Blog
0
Brillenglasschleifen, Anfang des 19. Jh, Foto: sylwet/Optik-Industrie-Museum Rathenow
Brillenglasschleifen, Anfang des 19. Jh, Foto: sylwet/Optik-Industrie-Museum Rathenow
Online-Buchung


Optik-Industrie-Museum im Kulturzentrum Rathenow

Industriekultur , Museen
1 Bewertung 5.0 von 5 (1)
0
0
0
0
1
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
 
Das Optik Industrie Museum Rathenow ermöglicht eine Zeitreise durch die Optikgeschichte und vermittelt für kleine und große Wissensdurstige viel Wissenswertes mit Aha-Effekt.
weiterleseneinklappen
  • Foto: sylwet/Optik-Industrie-Museum Rathenow
  • Foto: sylwet/Optik-Industrie-Museum Rathenow
  • Mikroskope- immer und in jedem Alter faszinierend, Foto: sylwet/ Optik Industrie Museum
  • Als die Bilder laufen lernten, Foto: sylwet/ Optik Industrie Museum
  • Blick ins Museum, Foto: sylwet/ Optik Industrie Museum
  • Nachbau der Vielschleifmaschine, Foto: sylwet/Optik-Industrie-Museum Rathenow
Hier im Märkischen stand die Wiege der deutschen optischen Industrie. 1801 wurde die von Johann Heinrich August Duncker konstruierte Vielschleifmaschine patentiert, mit der die fabrikmäßige Produktion von Brillengläsern begann, denn es konnten 11 Linsen gleichzeitig geschliffen werden.

Rathenow ist auch heute noch dem Namen „Stadt der Optik“ über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt. Rund 1200 Ausstellungsstücke, teils einmalig, immer historisch wertvoll werden aktuell in der Schau gezeigt. Auch ein Nachbau der Vielschleifmaschine und eine originale Dunckerbrille, gefertigt in der Königlich optischen Industrieanstalt Johann Heinrich August Duncker werden gezeigt.

Zum Anfassen, Ausprobieren und Experimentieren wird ausdrücklich eingeladen. Kleine digitale Museumsführer offenbaren spannendes, unterhaltsames und vertiefendes Hintergrundwissen. Ein mehrseitiger Flyer informiert in vier Sprachen über Geschichtliches, Wissenswertes und besondere Ausstellungsstücke. Sonderausstellungen, Vorträge, sachkundige Führungen und nicht zuletzt die vielseitigen museumspädagogischen Angebote ergänzen den Streifzug durch die Optikgeschichte.



Das Optik-Industrie-Museum befindet sich im Dachgeschoss des Kulturzentrums Rathenow, welches ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm für alle Altersgruppen bereithält.
weiterleseneinklappen
 
Das Optik Industrie Museum Rathenow ermöglicht eine Zeitreise durch die Optikgeschichte und vermittelt für kleine und große Wissensdurstige viel Wissenswertes mit Aha-Effekt.
weiterleseneinklappen
  • Foto: sylwet/Optik-Industrie-Museum Rathenow
  • Foto: sylwet/Optik-Industrie-Museum Rathenow
  • Mikroskope- immer und in jedem Alter faszinierend, Foto: sylwet/ Optik Industrie Museum
  • Als die Bilder laufen lernten, Foto: sylwet/ Optik Industrie Museum
  • Blick ins Museum, Foto: sylwet/ Optik Industrie Museum
  • https://api.tmb.pixelpoint.biz/api/asset/127668/thumbnail/595/401.jpg
Hier im Märkischen stand die Wiege der deutschen optischen Industrie. 1801 wurde die von Johann Heinrich August Duncker konstruierte Vielschleifmaschine patentiert, mit der die fabrikmäßige Produktion von Brillengläsern begann, denn es konnten 11 Linsen gleichzeitig geschliffen werden.

Rathenow ist auch heute noch dem Namen „Stadt der Optik“ über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt. Rund 1200 Ausstellungsstücke, teils einmalig, immer historisch wertvoll werden aktuell in der Schau gezeigt. Auch ein Nachbau der Vielschleifmaschine und eine originale Dunckerbrille, gefertigt in der Königlich optischen Industrieanstalt Johann Heinrich August Duncker werden gezeigt.

Zum Anfassen, Ausprobieren und Experimentieren wird ausdrücklich eingeladen. Kleine digitale Museumsführer offenbaren spannendes, unterhaltsames und vertiefendes Hintergrundwissen. Ein mehrseitiger Flyer informiert in vier Sprachen über Geschichtliches, Wissenswertes und besondere Ausstellungsstücke. Sonderausstellungen, Vorträge, sachkundige Führungen und nicht zuletzt die vielseitigen museumspädagogischen Angebote ergänzen den Streifzug durch die Optikgeschichte.



Das Optik-Industrie-Museum befindet sich im Dachgeschoss des Kulturzentrums Rathenow, welches ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm für alle Altersgruppen bereithält.
weiterleseneinklappen

Anreiseplaner

Märkischer Platz 3

14712 Rathenow

Wetter Heute, 19. 6.

19 32
Den ganzen Tag lang überwiegend bewölkt.

  • Donnerstag
    17 26
  • Freitag
    16 24

Prospekte

Reiseregion

Tourismusverband Havelland e.V.

Theodor-Fontane-Straße 10
14641 Nauen OT Ribbeck

Tel.: 033237-859030
Fax: 033237-859040

Mit diesem Angebot einen Ausflug planen

Geben Sie Optik-Industrie-Museum im Kulturzentrum Rathenowals Ziel oder Zwischenstopp zu Ihrem Ausflug hinzu und planen Ihren individuellen Tagesausflug!

Ausflug jetzt planen!!

Wetter Heute, 19. 6.

19 32
Den ganzen Tag lang überwiegend bewölkt.

  • Donnerstag
    17 26
  • Freitag
    16 24

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

Diese Seite mit Freunden teilen:
Diese Seite mit Freunden teilen:

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

" Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg