Blog
0

Kirche Wagenitz

0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Die Dorfkirche Wagenitz im Havelländischen Luch ist in der heutigen Form als Saalkirche mit quadratischem Westturm 1753 durch Johann-Christoph von Bredow errichtet worden. Dieser stiftete im Jahre 1667 der Kirchengemeinde ein noch erhaltenes 6 qm großes Votivgemälde, auf dem er und seine Ehefrau Barbara von Görne und deren Nachfahren abgebildet sind. Bredow überlebte den Brandangriff der Schweden im Jahr 1635. Gut erhalten sind neben der hölzernen Empore, die mit ihren toskanischen Säulen noch aus der Vorgängerkirche stammt, ein schlichter Kanzelaltar, das Gestühl, die Fußbodenplatten und der Taufstein aus dem 19. Jahrhundert. Das Große Kruzifixus aus dem 15. Jahrhundert kann ebenso wie die Rudimente der Lütkemüller-Orgel (Baujahr 1885) besichtigt werden. Die Turmuhr von 1865 und eine mittelalterliche Bronzeglocke ist noch in Betrieb. Die unter dem Altarbereich liegende Gruft ist seit 1840 nicht mehr genutzt; sie ist aber über ein Kellerfenster sichtbar.
Besichtigung nach Vereinbarung (Tel. 033237 85841, 89635 oder 89623).
aufklappeneinklappen
Die Dorfkirche Wagenitz im Havelländischen Luch ist in der heutigen Form als Saalkirche mit quadratischem Westturm 1753 durch Johann-Christoph von Bredow errichtet worden. Dieser stiftete im Jahre 1667 der Kirchengemeinde ein noch erhaltenes 6 qm großes Votivgemälde, auf dem er und seine Ehefrau Barbara von Görne und deren Nachfahren abgebildet sind. Bredow überlebte den Brandangriff der Schweden im Jahr 1635. Gut erhalten sind neben der hölzernen Empore, die mit ihren toskanischen Säulen noch aus der Vorgängerkirche stammt, ein schlichter Kanzelaltar, das Gestühl, die Fußbodenplatten und der Taufstein aus dem 19. Jahrhundert. Das Große Kruzifixus aus dem 15. Jahrhundert kann ebenso wie die Rudimente der Lütkemüller-Orgel (Baujahr 1885) besichtigt werden. Die Turmuhr von 1865 und eine mittelalterliche Bronzeglocke ist noch in Betrieb. Die unter dem Altarbereich liegende Gruft ist seit 1840 nicht mehr genutzt; sie ist aber über ein Kellerfenster sichtbar.
Besichtigung nach Vereinbarung (Tel. 033237 85841, 89635 oder 89623).
aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

Lindenstraße 6

14662 Mühlenberge OT Wagenitz

Wetter Heute, 1. 10.

8 18
Den ganzen Tag lang Klar.

  • Freitag
    11 17
  • Samstag
    13 23

Prospekte

Touristinfo

Tourismusverband Havelland e.V.

Theodor-Fontane-Straße 10
14641 Nauen OT Ribbeck

Tel.: 033237-859030
Fax: 033237-859040

Wetter Heute, 1. 10.

8 18
Den ganzen Tag lang Klar.

  • Freitag
    11 17
  • Samstag
    13 23

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 03312004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-18 Uhr und am 31.10. 10-15 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.