Blog
0

Museum "Roter Stern"

0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
In der Bücher- und Bunkerstadt Wünsdorf wird Militärgeschichte aus verschiedenen Epochen lebendig. Während sich das Garnisonsmuseum mit der deutschen Militärgeschichte vom Kaiserreich bis zum Ende des 2. Weltkriegs befasst, ist das Museum "Roter Stern" der Zeit der sowjetischen Besatzung von 1945 bis 1994 gewidmet. In einem umgebauten ehemaligen Pferdestall ist die Ausstellung in zwei Hauptbereiche gegliedert. Im ersten Bereich sind alle wichtigen Themen und Ereignisse im Zusammenhang mit der Präsenz der Sowjetarmee in der DDR dargestellt. Der zweite Bereich soll mit der Ausstellung von militärischen Artefakten und Alltagsgegenständen einen Einblick in den Alltag in der sogenannten "Verbotenen Stadt" gewähren.
aufklappeneinklappen
  • Ehemalige Pferdeställe mit Spitzbunker, Foto: J. Marzecki
  • Ausstellung im Museum "Roter Stern", Foto: J. Marzecki
  • Aus dem Alltag in der "Verbotenen Stadt", Foto: J. Marzecki
  • Museumsgebäude in Wünsdorf, Foto: J. Marzecki
  • Ausstellungsstücke aus der Geschichte der Sowjetarmee, Foto: J. Marzecki
In den Sommermonaten stehen Mitglieder des Fördervereins an Wochenenden und Feiertagen während der Ausstellungszeiten als Ansprechpartner zur Verfügung und geben Auskunft zu den Ausstellungsstücken. Nach Voranmeldung werden auch Führungen über das Gelände und verschiedene Teile der Anlage angeboten.
aufklappeneinklappen
In der Bücher- und Bunkerstadt Wünsdorf wird Militärgeschichte aus verschiedenen Epochen lebendig. Während sich das Garnisonsmuseum mit der deutschen Militärgeschichte vom Kaiserreich bis zum Ende des 2. Weltkriegs befasst, ist das Museum "Roter Stern" der Zeit der sowjetischen Besatzung von 1945 bis 1994 gewidmet. In einem umgebauten ehemaligen Pferdestall ist die Ausstellung in zwei Hauptbereiche gegliedert. Im ersten Bereich sind alle wichtigen Themen und Ereignisse im Zusammenhang mit der Präsenz der Sowjetarmee in der DDR dargestellt. Der zweite Bereich soll mit der Ausstellung von militärischen Artefakten und Alltagsgegenständen einen Einblick in den Alltag in der sogenannten "Verbotenen Stadt" gewähren.
aufklappeneinklappen
  • Ehemalige Pferdeställe mit Spitzbunker, Foto: J. Marzecki
  • Ausstellung im Museum "Roter Stern", Foto: J. Marzecki
  • Aus dem Alltag in der "Verbotenen Stadt", Foto: J. Marzecki
  • Museumsgebäude in Wünsdorf, Foto: J. Marzecki
In den Sommermonaten stehen Mitglieder des Fördervereins an Wochenenden und Feiertagen während der Ausstellungszeiten als Ansprechpartner zur Verfügung und geben Auskunft zu den Ausstellungsstücken. Nach Voranmeldung werden auch Führungen über das Gelände und verschiedene Teile der Anlage angeboten.
aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

Zehrensdorfer Str. 12

15806 Zossen OT Wünsdorf-Waldstadt

Wetter Heute, 1. 10.

7 18
Den ganzen Tag lang Klar.

  • Freitag
    10 18
  • Samstag
    12 23

Prospekte

Touristinfo

Tourismusverband Fläming e.V.

Zum Bahnhof 9
14547 Beelitz

Tel.: 033204-62870
Fax: 033204-618761

Wetter Heute, 1. 10.

7 18
Den ganzen Tag lang Klar.

  • Freitag
    10 18
  • Samstag
    12 23

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 03312004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-18 Uhr und am 31.10. 10-15 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.