Blog
0

Feldsteinkirche Bestensee

0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Die Feldsteinkirche in Bestensee ist ein beeindruckendes Zeugnis mittelalterlicher Dorfkirchen. Wahrscheinlich entstand der Bau zum Ende des 14. Jahrhunderts hin. In den Jahren 1883 und 1884 verlängerte die Gemeinde den Bau um den Turm an der Westseite und eine Vorhalle auf der Südseite. Das Bauwerk besteht aus grob behauenen Feldsteinen, nur die Westwand des Turmes ist für die Region auffällig mit roten Mauersteinen gestaltet.
aufklappeneinklappen
Der schlichte und grob verputzte Innenraum der Kirche ist mit einem einfachen Altar ausgestattet, dessen Aufsatz ursprünglich zahlreiche Schnitzfiguren hatte, die aber verschollen sind. Die letzten Spuren führen zum Ende des Zweiten Weltkrieges in das Kreismuseum Zossen. Der heutige Aufsatz stammt aus dem 17. oder 18. Jahrhundert. Besonderes Augenmerk verdienen die Wandmalereien an der Südwand, die vermutlich im frühen 15. Jahrhundert entstanden.

Die Kirche ist Teil der Initiative ”Offene Kirche“. Besucher melden sich bitte im Ev. Pfarramt, Karl-Woitschach-Str. 13, 15754 Heidesee, Telefon 033763-62105. Von Ostern bis Ende Oktober ist die Kirche sonntags von 11:00 bis 16:00 Uhr geöffnet.
aufklappeneinklappen
Die Feldsteinkirche in Bestensee ist ein beeindruckendes Zeugnis mittelalterlicher Dorfkirchen. Wahrscheinlich entstand der Bau zum Ende des 14. Jahrhunderts hin. In den Jahren 1883 und 1884 verlängerte die Gemeinde den Bau um den Turm an der Westseite und eine Vorhalle auf der Südseite. Das Bauwerk besteht aus grob behauenen Feldsteinen, nur die Westwand des Turmes ist für die Region auffällig mit roten Mauersteinen gestaltet.
aufklappeneinklappen
Der schlichte und grob verputzte Innenraum der Kirche ist mit einem einfachen Altar ausgestattet, dessen Aufsatz ursprünglich zahlreiche Schnitzfiguren hatte, die aber verschollen sind. Die letzten Spuren führen zum Ende des Zweiten Weltkrieges in das Kreismuseum Zossen. Der heutige Aufsatz stammt aus dem 17. oder 18. Jahrhundert. Besonderes Augenmerk verdienen die Wandmalereien an der Südwand, die vermutlich im frühen 15. Jahrhundert entstanden.

Die Kirche ist Teil der Initiative ”Offene Kirche“. Besucher melden sich bitte im Ev. Pfarramt, Karl-Woitschach-Str. 13, 15754 Heidesee, Telefon 033763-62105. Von Ostern bis Ende Oktober ist die Kirche sonntags von 11:00 bis 16:00 Uhr geöffnet.
aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

Hauptstraße / Ecke Königs Wusterhausener Straße

15741 Bestensee

Wetter Heute, 15. 10.

10 12
Leichter Regen bis abends.

  • Freitag
    6 11
  • Samstag
    5 12

Prospekte

Touristinfo

Tourismusverband Dahme Seenland e.V.

Bahnhofsvorplatz 5
15711 Königs Wusterhausen

Tel.: 03375-252025
Fax: 03375-252011

Mit diesem Angebot einen Ausflug planen

Geben Sie Feldsteinkirche Bestensee als Ziel oder Zwischenstopp zu Ihrem Ausflug hinzu und planen Ihren individuellen Tagesausflug!

Ausflug jetzt planen!

Wetter Heute, 15. 10.

10 12
Leichter Regen bis abends.

  • Freitag
    6 11
  • Samstag
    5 12

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 03312004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-18 Uhr und am 31.10. 10-15 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.