Blog
0

Museum im Mönchenkloster

1 Bewertung 5.0 von 5 (1)
0
0
0
0
1
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Das moderne Museum in Jüterbog erstreckt sich auf drei Etagen. Interaktiv lässt sich die Heimatgeschichte Jüterbogs erkunden, die einst wichtige und sehr lange Militärgeschichte des Ortes und die Reformation in Jüterbog.
aufklappeneinklappen
  • Tetzel-Ablass-Fegefeuer, Foto: Stadt Jüterbog - Marlen Seidel
  • Museum im Mönchenkloster, Foto: Stadt Jüterbog - Marlen Seidel
  • Museum im Mönchenkloster, Foto: Stadt Jüterbog - Marlen Seidel
  • Museum im Mönchenkloster, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
  • Museum im Mönchenkloster, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
  • Museum im Mönchenkloster, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
  • Museum im Mönchenkloster - Untergeschoss:Archäologie, Foto: Stadt Jüterbog
  • MitMachMittelalter, Foto: Stadt Jüterbog
  • MitMachMittelalter für Kinder, Foto: Stadt Jüterbog
  • MitMachMittelater Jüterbog, Foto: Stadt Jüterbog
  • Würfelspiel, Foto: Stadt Jüterbog
  • Weben lernen, Foto: Stadt Jüterbog
  • Wie hat man damals etwas gemessen?, Foto: Stadt Jüterbog
  • Fensterbogenbau, Foto: Stadt Jüterbog
  • Museum im Mönchenkloster, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
  • Museum mit Kräutergarten, Foto: Stadt Jüterbog - Marlen Seidel
Schwerpunkt des Museums ist der Ablasshandel, der damals durch Johann Tetzel in Jüterbog auf die Spitze getrieben wurde. Das Ende vom Lied war die Reformation, denn Martin Luther konnte nicht mehr mit ansehen, wie Tetzel den Leuten das Geld aus der Tasche zog um damit den Bau des Peterdoms in Rom zu finanzieren. Die Ausstellung wurde im Lutherjahr 2017 integriert und zeigt die Biographie Tetzels, die Funktionsweise des Ablasshandels und warum die Menschen Angst vor dem Fegefeuer hatten.

Im Untergeschoss befindet sich ein Kindermuseum mit der Erlebnisausstellung "Das MitMachMittelalter". Hier schlüpfen die Kinder in eine fiktive Figur aus dem Mittelalter. Mit der entsprechenden Kleidung und den Aufgaben der Person hüpfen Sie von Station zu Station. Hier können die Kinder bauen, schreiben, drucken, weben, schnüffeln, messen, tasten, sticken, hören - das Mittelalter mit allen Sinnen erleben.
aufklappeneinklappen
Das moderne Museum in Jüterbog erstreckt sich auf drei Etagen. Interaktiv lässt sich die Heimatgeschichte Jüterbogs erkunden, die einst wichtige und sehr lange Militärgeschichte des Ortes und die Reformation in Jüterbog.
aufklappeneinklappen
  • Tetzel-Ablass-Fegefeuer, Foto: Stadt Jüterbog - Marlen Seidel
  • Museum im Mönchenkloster, Foto: Stadt Jüterbog - Marlen Seidel
  • Museum im Mönchenkloster, Foto: Stadt Jüterbog - Marlen Seidel
  • Museum im Mönchenkloster, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
  • Museum im Mönchenkloster, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
  • Museum im Mönchenkloster, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
  • Museum im Mönchenkloster - Untergeschoss:Archäologie, Foto: Stadt Jüterbog
  • MitMachMittelalter, Foto: Stadt Jüterbog
  • MitMachMittelalter für Kinder, Foto: Stadt Jüterbog
  • MitMachMittelater Jüterbog, Foto: Stadt Jüterbog
  • Würfelspiel, Foto: Stadt Jüterbog
  • Weben lernen, Foto: Stadt Jüterbog
  • Wie hat man damals etwas gemessen?, Foto: Stadt Jüterbog
  • Fensterbogenbau, Foto: Stadt Jüterbog
  • Museum im Mönchenkloster, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
Schwerpunkt des Museums ist der Ablasshandel, der damals durch Johann Tetzel in Jüterbog auf die Spitze getrieben wurde. Das Ende vom Lied war die Reformation, denn Martin Luther konnte nicht mehr mit ansehen, wie Tetzel den Leuten das Geld aus der Tasche zog um damit den Bau des Peterdoms in Rom zu finanzieren. Die Ausstellung wurde im Lutherjahr 2017 integriert und zeigt die Biographie Tetzels, die Funktionsweise des Ablasshandels und warum die Menschen Angst vor dem Fegefeuer hatten.

Im Untergeschoss befindet sich ein Kindermuseum mit der Erlebnisausstellung "Das MitMachMittelalter". Hier schlüpfen die Kinder in eine fiktive Figur aus dem Mittelalter. Mit der entsprechenden Kleidung und den Aufgaben der Person hüpfen Sie von Station zu Station. Hier können die Kinder bauen, schreiben, drucken, weben, schnüffeln, messen, tasten, sticken, hören - das Mittelalter mit allen Sinnen erleben.
aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

Mönchenkirchplatz 4

14913 Jüterbog

Wetter Heute, 23. 9.

9 20
Den ganzen Tag lang stark bewölkt.

  • Freitag
    11 19
  • Samstag
    13 21

Prospekte

Touristinfo

Tourismusverband Fläming e.V.

Zum Bahnhof 9
14547 Beelitz

Tel.: 033204-62870
Fax: 033204-618761

Mit diesem Angebot einen Ausflug planen

Geben Sie Museum im Mönchenkloster als Ziel oder Zwischenstopp zu Ihrem Ausflug hinzu und planen Ihren individuellen Tagesausflug!

Ausflug jetzt planen!

Wetter Heute, 23. 9.

9 20
Den ganzen Tag lang stark bewölkt.

  • Freitag
    11 19
  • Samstag
    13 21

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 03312004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-13 Uhr und am 31.10. 10-13 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.