Blog
0

Viertausendjährige Geschichte - Radtour rund um Uebigau-Wahrenbrück

Länge: 41 km
0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
Länge: 41 km
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Baden, Genießen, Architektur und Industriekultur – all das vereint die Radtour rund um Uebigau-Wahrenbrück. Die Doppelstadt im Elbe-Elster-Kreis hat viel zu bieten und macht mit seinem Kleinen Spreewald sogar dem großen etwas Konkurrenz.
aufklappeneinklappen
Startpunkt der Tour ist Uebigau-Wahrenbrück. Die Stadt mit ihren 21 Ortsteilen bietet eine Menge Anlaufpunkte für Entdeckungen. Ein Muss ist das Schloss Uebigau. Das einstige Hauptgebäude des Gutes ist schlossähnlich umgebaut und hat seit 1904 sein heutiges Aussehen. Die Stadt betreibt es seit 1992 als Jugendherberge. Einplanen sollten Sie auch einen Abstecher in die historische Innenstadt. Aus der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts stammt das Fachwerkhaus in der Doberluger Straße 8, das heute Heimatmuseum ist und auf deren ehemaliger Gartenfläche Teile eines bronzezeitlichen Dorfes rekonstruiert wurden.

Weiter führt die Tour in den etwa vier Kilometer entfernten „Schweinert“. Mit den Hügelgräberfeld lassen sich auch hier Überbleibsel der Bronzezeit entdecken. Das Gräberfeld umfasst auf einer Fläche von 30 Hektar etwa 650 obertägig sichtbare Grabhügel. So gehört dieses bedeutende Bodendenkmal innerhalb des deutschsprachigen Raumes zu den größten seiner Art.

Weiter führt Sie die Tour in das Erholungsgebiet Kiebitz bei Falkenberg. An warmen Tagen heißt es hier, Badesachen nicht vergessen. Bietet doch das 110 Hektar große Areal 70 Hektar Wasserfläche und mehr als einen Kilometer Strand. Eine große Rutsche und ein Irrgarten bieten jede Menge Spaß für Erwachsene und Kinder.

Wasservergnügungen der ganz anderen Art erwarten Sie im „Kleinen Spreewald“ in Wahrenbrück. Dieser gilt als wahres Kleinod der Region und vermittelt einen Hauch echte Spreewaldromantik.

Über Rothstein führt die Tour weiter nach Domsdorf. Hier können Sie einen Eindruck bekommen, welche Veränderungen es zu Zeiten der Industrialisierung in der Region gegeben hat. Die frühere Brikettfabrik ist dabei nicht nur Sehenswürdigkeit, sondern ein Stück erlebbare Technikgeschichte. Schließlich war die „Louise“ bis 1991 109 Jahren unter Dampf und ist die älteste Brikettfabrik Europas.

Über Beutersitz geht es schließlich entlang der Schwarzen Elster zurück nach Uebigau-Wahrenbrück und viele Eindrücke über die viertausendjährige Geschichte der Region bleiben.

Streckenführung: Uebigau-Wahrenbrück – Falkenberg/Elster – Domsdorf – Wahrenbrück – Uebigau-Wahrenbrück
aufklappeneinklappen
Baden, Genießen, Architektur und Industriekultur – all das vereint die Radtour rund um Uebigau-Wahrenbrück. Die Doppelstadt im Elbe-Elster-Kreis hat viel zu bieten und macht mit seinem Kleinen Spreewald sogar dem großen etwas Konkurrenz.
aufklappeneinklappen
Startpunkt der Tour ist Uebigau-Wahrenbrück. Die Stadt mit ihren 21 Ortsteilen bietet eine Menge Anlaufpunkte für Entdeckungen. Ein Muss ist das Schloss Uebigau. Das einstige Hauptgebäude des Gutes ist schlossähnlich umgebaut und hat seit 1904 sein heutiges Aussehen. Die Stadt betreibt es seit 1992 als Jugendherberge. Einplanen sollten Sie auch einen Abstecher in die historische Innenstadt. Aus der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts stammt das Fachwerkhaus in der Doberluger Straße 8, das heute Heimatmuseum ist und auf deren ehemaliger Gartenfläche Teile eines bronzezeitlichen Dorfes rekonstruiert wurden.

Weiter führt die Tour in den etwa vier Kilometer entfernten „Schweinert“. Mit den Hügelgräberfeld lassen sich auch hier Überbleibsel der Bronzezeit entdecken. Das Gräberfeld umfasst auf einer Fläche von 30 Hektar etwa 650 obertägig sichtbare Grabhügel. So gehört dieses bedeutende Bodendenkmal innerhalb des deutschsprachigen Raumes zu den größten seiner Art.

Weiter führt Sie die Tour in das Erholungsgebiet Kiebitz bei Falkenberg. An warmen Tagen heißt es hier, Badesachen nicht vergessen. Bietet doch das 110 Hektar große Areal 70 Hektar Wasserfläche und mehr als einen Kilometer Strand. Eine große Rutsche und ein Irrgarten bieten jede Menge Spaß für Erwachsene und Kinder.

Wasservergnügungen der ganz anderen Art erwarten Sie im „Kleinen Spreewald“ in Wahrenbrück. Dieser gilt als wahres Kleinod der Region und vermittelt einen Hauch echte Spreewaldromantik.

Über Rothstein führt die Tour weiter nach Domsdorf. Hier können Sie einen Eindruck bekommen, welche Veränderungen es zu Zeiten der Industrialisierung in der Region gegeben hat. Die frühere Brikettfabrik ist dabei nicht nur Sehenswürdigkeit, sondern ein Stück erlebbare Technikgeschichte. Schließlich war die „Louise“ bis 1991 109 Jahren unter Dampf und ist die älteste Brikettfabrik Europas.

Über Beutersitz geht es schließlich entlang der Schwarzen Elster zurück nach Uebigau-Wahrenbrück und viele Eindrücke über die viertausendjährige Geschichte der Region bleiben.

Streckenführung: Uebigau-Wahrenbrück – Falkenberg/Elster – Domsdorf – Wahrenbrück – Uebigau-Wahrenbrück
aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

Am Markt

04924 Uebigau-Wahrenbrück

Wetter Heute, 12. 8.

19 32
Den ganzen Tag lang Klar.

  • Donnerstag
    19 32
  • Freitag
    19 27

Prospekte

Touristinfo

Tourismusverband Elbe-Elster-Land e.V.

Schlossplatz 1
03253 Doberlug-Kirchhain

Tel.: 035322-6888516
Fax: 035322-6888518

Wetter Heute, 12. 8.

19 32
Den ganzen Tag lang Klar.

  • Donnerstag
    19 32
  • Freitag
    19 27

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 03312004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-18 Uhr und am 31.10. 10-15 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.