Blog
0

Rundwanderweg "Rund um die Schorfheide"

Länge: 135 km
3 Bewertungen 5.0 von 5 (3)
0
0
0
0
3
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
Länge: 135 km
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Die faszinierende Landschaft der Schorfheide können Wanderer auf dem 135 Kilometer langen Weg „Rund um die Schorfheide“ - in 7 Etappen durchstreifen. Der Rundweg startet in der Waldstadt Eberswalde, führt durch den Naturpark Barnim, in die Schorfheide mit dem UNESCO-Weltnaturerbe Buchenwald Grumsin, durch das Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin zurück zum Ausgangspunkt. Die Route überzeugt mit seiner eiszeitlich geprägten Landschaft, mit schönen Wäldern, traumhaften Gewässern und sehenswerten Blicken in die Ferne der Offenlandschaften. Ein erlebnis- und abwechslungsreicher Rundwanderweg wartet auf seine Entdeckung.
aufklappeneinklappen
  • Holzbrücke über den Werbellinkanal bei Wildau/Eichhorst, Foto: Frank Günther, Lizenz: Gemeinde Schorfheide
  • Rund um die Schorfheide, Werbellinsee, Foto: Stephan Durant, Foto: Stephan Durant, Lizenz: TMB
  • Wanderer auf dem Schulseerundweg, Foto: Frank Günther, Lizenz: Amt Joachimsthal (Schorfheide)
  • Rund um die Schorfheide, Rummelsberg bei Brodowin, Foto: Frank Günther
  • Rund um die Schorfheide, Schiffshebewerke Niederfinow, Foto: Frank Günther
  • Rund um die Schorfheide, Wandern in Oderberg, Foto: Frank Günther
  • Rund um die Schorfheide, Wandern am Kloster Chorin, Foto: Frank Günther
  • Am Drachenkopf in Eberswalde, Foto: Torsten Stapel, Lizenz: Stadt Eberswalde
  • Wanderpause auf dem Biesenthaler Markplatz, Foto: Frank Günther, Lizenz: Amt Biesenthal-Barnim
  • Wanderer auf dem Alteichenpfad am Hubertusstock, Foto: Frank Günther, Lizenz: Gemeinde Schorfheide
Es wird gewandert von Eberswalde über Biesenthal in Richtung Eichhorst, am romantischen Werbellinkanal vorbei und weiter nach Joachimsthal. Am nördlichsten Zipfel der Tour im Barnimer Land geht es Richtung Chorin, nach Niederfinow mit seinen beiden Schiffsfahrstühlen und zurück in die Kreisstadt.

Länge: 135 km (Wanderung mit Abkürzungen und verlängerten Teilrouten möglich - Anbindungen an ÖPNV)

Dauer: Mehrtagestour ca. 5-7 Tage

Start / Ziel: Hauptbahnhof Eberswalde (weitere Einstiegsmöglichkeiten an den Bahnhöfen der Region möglich)

Markierung / Logo: Blauer Baum

Anreise: Hbf Eberswalde mit RE 3 und RB 24 von/nach Berlin, Stralsund, Stettin, mit PKW über A10/A11

Wegbeschreibung: Die 135 Kilometer lange Rundtour durch das Barnimer Land startet am Eberswalder Hauptbahnhof in Richtung Innenstadt. Informationen und Tipps können noch in der Touristinformation im Museum oder Proviant in der Eberswalder Alt- und Innenstadt mit auf dem Weg genommen werden. Von hier aus geht es in Richtung Zainhammermühle, Forstbotanischen Garten, weiter zum Zoologischen Garten. Über das Naturschutzgebiet Nonnenfließ geht es in Richtung Naturpark Barnim durch Melchow nach Biesenthal, die Naturparkstadt der Region. Weiter durch das Finowtal-Pregnitzfließ in Richtung Schorfheide kommen wir an der Grafenbrücker Schleuse vorbei, streifen Marienwerder, und wandern am Werbellinkanal in Richtung Rosenbeck. Über die handbetriebene Schleuse geht es weiter am Kanal entlang in Richtung Eichhorst nach Wildau. Am Werbellinsee angekommen, geht es hinein ins Schorfheider Waldgebiet Kienhorst / Köllnseen / Eichhorst weiter in die Schorfheidestadt Joachimsthal. Nach einem ausreichenden Aufenthalt tauchen wir in den eiszeitlich geprägten Abschnitt der Tour und in das UNESCO-Weltnaturerbe Buchenwald Grumsin ein. In Groß-Ziethen gibt es Informationen zur Eiszeitgeschichte der Region bevor es dann weiter in Richtung Chorin geht. Im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin kommen wir am Kloster Chorin vorbei, gehen ins Ökodorf Brodowin und weiter nach Oderberg. Die nördlichste Kleinstadt am Rand des Oderbruchs im Biosphärengebiet. Nach einem Aufenthalt geht es zurück bis zum Wegeskreuz wo wir die Route in Richtung Liepe und Niederfinow einschlagen. Die Schiffshebewerke laden erneut zu einem Aufenthalt vielleicht mit Fahrgastschifffahrt ein. Nach den gesammelten Eindrücken folgt der Weg über die Orte Hohenfinow und Tornow, über den Stadtwald der Waldstadt Eberswalde zum Ausgangspunkt der Tour zurück.

Sehens- und Wissenswertes: Kreisstadt Eberswalde, Naturparkstadt Biesenthal, Schorfheide, Werbellin- und Finowkanal, UNESCO-Weltnaturerbe Buchenwald Grumsin, Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin, Kloster Chorin und Schiffshebewerke Niederfinow

Wegbeschaffenheit: Wanderwege und -pfade, Pflaster, Asphalt, Waldwege   

Kartenempfehlung: Pharusplan Schorfheide mit Wanderweg „Rund um die Schorfheide“ und Knotenpunktsystem für Radfahrer, Maßstab: 1:42.000, Verlag: Pharus Plan, 5. Auflage 2021, ISBN: 978-3-86514-142-2, Preis: 5 € und kostenfreies Begleitheft
aufklappeneinklappen
Die faszinierende Landschaft der Schorfheide können Wanderer auf dem 135 Kilometer langen Weg „Rund um die Schorfheide“ - in 7 Etappen durchstreifen. Der Rundweg startet in der Waldstadt Eberswalde, führt durch den Naturpark Barnim, in die Schorfheide mit dem UNESCO-Weltnaturerbe Buchenwald Grumsin, durch das Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin zurück zum Ausgangspunkt. Die Route überzeugt mit seiner eiszeitlich geprägten Landschaft, mit schönen Wäldern, traumhaften Gewässern und sehenswerten Blicken in die Ferne der Offenlandschaften. Ein erlebnis- und abwechslungsreicher Rundwanderweg wartet auf seine Entdeckung.
aufklappeneinklappen
  • Holzbrücke über den Werbellinkanal bei Wildau/Eichhorst, Foto: Frank Günther, Lizenz: Gemeinde Schorfheide
  • Rund um die Schorfheide, Werbellinsee, Foto: Stephan Durant, Foto: Stephan Durant, Lizenz: TMB
  • Wanderer auf dem Schulseerundweg, Foto: Frank Günther, Lizenz: Amt Joachimsthal (Schorfheide)
  • Rund um die Schorfheide, Rummelsberg bei Brodowin, Foto: Frank Günther
  • Rund um die Schorfheide, Schiffshebewerke Niederfinow, Foto: Frank Günther
  • Rund um die Schorfheide, Wandern in Oderberg, Foto: Frank Günther
  • Rund um die Schorfheide, Wandern am Kloster Chorin, Foto: Frank Günther
  • Am Drachenkopf in Eberswalde, Foto: Torsten Stapel, Lizenz: Stadt Eberswalde
  • Wanderpause auf dem Biesenthaler Markplatz, Foto: Frank Günther, Lizenz: Amt Biesenthal-Barnim
Es wird gewandert von Eberswalde über Biesenthal in Richtung Eichhorst, am romantischen Werbellinkanal vorbei und weiter nach Joachimsthal. Am nördlichsten Zipfel der Tour im Barnimer Land geht es Richtung Chorin, nach Niederfinow mit seinen beiden Schiffsfahrstühlen und zurück in die Kreisstadt.

Länge: 135 km (Wanderung mit Abkürzungen und verlängerten Teilrouten möglich - Anbindungen an ÖPNV)

Dauer: Mehrtagestour ca. 5-7 Tage

Start / Ziel: Hauptbahnhof Eberswalde (weitere Einstiegsmöglichkeiten an den Bahnhöfen der Region möglich)

Markierung / Logo: Blauer Baum

Anreise: Hbf Eberswalde mit RE 3 und RB 24 von/nach Berlin, Stralsund, Stettin, mit PKW über A10/A11

Wegbeschreibung: Die 135 Kilometer lange Rundtour durch das Barnimer Land startet am Eberswalder Hauptbahnhof in Richtung Innenstadt. Informationen und Tipps können noch in der Touristinformation im Museum oder Proviant in der Eberswalder Alt- und Innenstadt mit auf dem Weg genommen werden. Von hier aus geht es in Richtung Zainhammermühle, Forstbotanischen Garten, weiter zum Zoologischen Garten. Über das Naturschutzgebiet Nonnenfließ geht es in Richtung Naturpark Barnim durch Melchow nach Biesenthal, die Naturparkstadt der Region. Weiter durch das Finowtal-Pregnitzfließ in Richtung Schorfheide kommen wir an der Grafenbrücker Schleuse vorbei, streifen Marienwerder, und wandern am Werbellinkanal in Richtung Rosenbeck. Über die handbetriebene Schleuse geht es weiter am Kanal entlang in Richtung Eichhorst nach Wildau. Am Werbellinsee angekommen, geht es hinein ins Schorfheider Waldgebiet Kienhorst / Köllnseen / Eichhorst weiter in die Schorfheidestadt Joachimsthal. Nach einem ausreichenden Aufenthalt tauchen wir in den eiszeitlich geprägten Abschnitt der Tour und in das UNESCO-Weltnaturerbe Buchenwald Grumsin ein. In Groß-Ziethen gibt es Informationen zur Eiszeitgeschichte der Region bevor es dann weiter in Richtung Chorin geht. Im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin kommen wir am Kloster Chorin vorbei, gehen ins Ökodorf Brodowin und weiter nach Oderberg. Die nördlichste Kleinstadt am Rand des Oderbruchs im Biosphärengebiet. Nach einem Aufenthalt geht es zurück bis zum Wegeskreuz wo wir die Route in Richtung Liepe und Niederfinow einschlagen. Die Schiffshebewerke laden erneut zu einem Aufenthalt vielleicht mit Fahrgastschifffahrt ein. Nach den gesammelten Eindrücken folgt der Weg über die Orte Hohenfinow und Tornow, über den Stadtwald der Waldstadt Eberswalde zum Ausgangspunkt der Tour zurück.

Sehens- und Wissenswertes: Kreisstadt Eberswalde, Naturparkstadt Biesenthal, Schorfheide, Werbellin- und Finowkanal, UNESCO-Weltnaturerbe Buchenwald Grumsin, Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin, Kloster Chorin und Schiffshebewerke Niederfinow

Wegbeschaffenheit: Wanderwege und -pfade, Pflaster, Asphalt, Waldwege   

Kartenempfehlung: Pharusplan Schorfheide mit Wanderweg „Rund um die Schorfheide“ und Knotenpunktsystem für Radfahrer, Maßstab: 1:42.000, Verlag: Pharus Plan, 5. Auflage 2021, ISBN: 978-3-86514-142-2, Preis: 5 € und kostenfreies Begleitheft
aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

Hauptbahnhof

16225 Eberswalde

Wetter Heute, 28. 7.

17 26
Den ganzen Tag lang überwiegend bewölkt.

  • Donnerstag
    16 26
  • Freitag
    14 25

Prospekte

Touristinfo

WITO Barnim GmbH

Alfred-Nobel-Str. 1
16225 Eberswalde

Tel.: 03334-59100
Fax: 03334-59222

Wetter Heute, 28. 7.

17 26
Den ganzen Tag lang überwiegend bewölkt.

  • Donnerstag
    16 26
  • Freitag
    14 25

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 03312004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-13 Uhr und am 31.10. 10-13 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.