Blog
0
Panoramaweg, Aussichtspalttform, Foto: Amt Joachimsthal (Schorfheide)
Panoramaweg, Aussichtspalttform, Foto: Amt Joachimsthal (Schorfheide)
Online-Buchung


Panoramaweg

Radtouren
Länge: 34 km
0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
Länge: 34 km
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
   
Diese Tour verspricht eine kleine Zeitreise in die eiszeitlich geprägte Landschaft. Mit für unsere Region großen Höhenunterschieden bietet sie an verschiedenen Stellen überraschende Panoramablicke in den Geopark Eiszeitland am Oderrand.
weiterleseneinklappen
  • Panoramaweg, Georg Groß-Ziethen, Foto: Amt Joachimsthal (Schorfheide)
  • Panoramaweg, UNESCO-Weltnaturerbe, Foto: Amt Joachimsthal (Schorfheide)
  • Panoramaweg, Biosphärenreservat, Foto: Amt Joachimsthal (Schorfheide)
  • Panoramaweg, Georg Groß-Ziethen, Foto: Amt Joachimsthal (Schorfheide)
  • Panoramaweg, Gletscherlandschaft Groß-Ziethen, Foto: Amt Joachimsthal (Schorfheide)
  • Panoramaweg, Einblick Tagebau Groß-Ziethen, Foto: Amt Joachimsthal (Schorfheide)
  • Panoramaweg, Fledermausturm Neugrimnitz, Foto: Amt Joachimsthal (Schorfheide)
Länge: 34 km oder 28 km vom Bahnhof Althüttendorf

Start/Ziel: Schorfheide-Info Joachimsthal über Althüttendorf, Groß-Ziethen

Markierung/Logo: teilweise markiert (grüner und gelber Balken)

Knotenpunkte: 66 - 50 - 10 - 12 -10 - 50 - 66

Anreise: NEB RB 63 von Eberswalde oder Templin, RE 3 und RB 24 von Berlin, PKW über die Autobahn A 11


Wegbeschreibung: Die Tour startet von der Schorfheide-Info in Joachimsthal und gibt Einblicke in das geologische Kerngebiet des Geoparks mit eiszeitlichen Relikten wie die Blockendmoränenpackungen in Sperlingsherberge oder die Nachbildung des ehemaligen Steingrubenprofils mit einem 13 m hohen Reliefbogen in den Ihlowbergen. Offene Feldlandschaften säumen den Weg und dieser berührt auch das UNESCO-Weltnaturerbe Buchenwald Grumsin. Von hier geht es über Klein Ziethen , Groß-Ziethen und Althüttendorf zurück zum Ausgangspunkt.


Sehenswertes: Grimnitzsee, aktiver Tagebau, Sperlingsherberge, UNESCO-Weltnaturerbe Buchenwald Grumsin, Drebitzberg mit Dreiseenblick, Geoparkzentrum Groß-Ziethen, Ihlowberge als ehemalige Steingrube, BIORAMA- Aussichtsplattform

Wegebeschaffenheit:  Asphalt, Pflaster, Feldweg

Karten/Literatur: Rad- und Wanderkarte Schorfheide mit Finowkanal und Angermünde vom Pharusplan-Verlag (20 Rad- und Wandertouren), 1:40.000, 4. Auflage 2017, ISBN: 978-3-86514-142-2, Preis: 5,00 EUR
weiterleseneinklappen
   
Diese Tour verspricht eine kleine Zeitreise in die eiszeitlich geprägte Landschaft. Mit für unsere Region großen Höhenunterschieden bietet sie an verschiedenen Stellen überraschende Panoramablicke in den Geopark Eiszeitland am Oderrand.
weiterleseneinklappen
  • Panoramaweg, Georg Groß-Ziethen, Foto: Amt Joachimsthal (Schorfheide)
  • Panoramaweg, UNESCO-Weltnaturerbe, Foto: Amt Joachimsthal (Schorfheide)
  • Panoramaweg, Biosphärenreservat, Foto: Amt Joachimsthal (Schorfheide)
  • Panoramaweg, Georg Groß-Ziethen, Foto: Amt Joachimsthal (Schorfheide)
  • Panoramaweg, Gletscherlandschaft Groß-Ziethen, Foto: Amt Joachimsthal (Schorfheide)
  • Panoramaweg, Einblick Tagebau Groß-Ziethen, Foto: Amt Joachimsthal (Schorfheide)
  • https://api.tmb.pixelpoint.biz/api/asset/131971/thumbnail/595/401.jpg
Länge: 34 km oder 28 km vom Bahnhof Althüttendorf

Start/Ziel: Schorfheide-Info Joachimsthal über Althüttendorf, Groß-Ziethen

Markierung/Logo: teilweise markiert (grüner und gelber Balken)

Knotenpunkte: 66 - 50 - 10 - 12 -10 - 50 - 66

Anreise: NEB RB 63 von Eberswalde oder Templin, RE 3 und RB 24 von Berlin, PKW über die Autobahn A 11


Wegbeschreibung: Die Tour startet von der Schorfheide-Info in Joachimsthal und gibt Einblicke in das geologische Kerngebiet des Geoparks mit eiszeitlichen Relikten wie die Blockendmoränenpackungen in Sperlingsherberge oder die Nachbildung des ehemaligen Steingrubenprofils mit einem 13 m hohen Reliefbogen in den Ihlowbergen. Offene Feldlandschaften säumen den Weg und dieser berührt auch das UNESCO-Weltnaturerbe Buchenwald Grumsin. Von hier geht es über Klein Ziethen , Groß-Ziethen und Althüttendorf zurück zum Ausgangspunkt.


Sehenswertes: Grimnitzsee, aktiver Tagebau, Sperlingsherberge, UNESCO-Weltnaturerbe Buchenwald Grumsin, Drebitzberg mit Dreiseenblick, Geoparkzentrum Groß-Ziethen, Ihlowberge als ehemalige Steingrube, BIORAMA- Aussichtsplattform

Wegebeschaffenheit:  Asphalt, Pflaster, Feldweg

Karten/Literatur: Rad- und Wanderkarte Schorfheide mit Finowkanal und Angermünde vom Pharusplan-Verlag (20 Rad- und Wandertouren), 1:40.000, 4. Auflage 2017, ISBN: 978-3-86514-142-2, Preis: 5,00 EUR
weiterleseneinklappen

Anreiseplaner

Töpferstraße 1

16247 Joachimsthal

Wetter Heute, 17. 10.

9 17
Den ganzen Tag lang überwiegend bewölkt.

  • Freitag
    11 19
  • Samstag
    8 14

Prospekte

Touristinfo

WITO Barnim GmbH

Alfred-Nobel-Str. 1
16225 Eberswalde

Tel.: 03334-59100
Fax: 03334-59222

Wetter Heute, 17. 10.

9 17
Den ganzen Tag lang überwiegend bewölkt.

  • Freitag
    11 19
  • Samstag
    8 14

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

Diese Seite mit Freunden teilen:
Diese Seite mit Freunden teilen:

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg