Blog
0
  • Kanutour auf der Neiße,
        
    

        Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann Kanutour auf der Neiße, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
    Neiße - Ihr Wassertourenplaner

    Möchten Sie einen Urlaub oder Ausflug im Wasserrevier Neiße planen? Wir geben Ihnen Tipps für Ihren Törn mit Kanu, Schlauchboot & Co.

    Möchten Sie einen Urlaub oder Ausflug im Wasserrevier Neiße planen? Wir geben Ihnen Tipps für Ihren Törn mit Kanu, Schlauchboot & Co.
    Ort: Forst (Lausitz)
Online-Buchung


Neiße - Ihr Wassertourenplaner Was macht dieses Wassersportrevier besonders?

Noch ein echter Geheimtipp unter den Kanurevieren ist die Neiße. Eine Kanutour bedeutet hier vor allem Ruhe, viel Natur und kein Verkehr von Motorbooten, da diese die Neiße nicht befahren dürfen. Der Fluss windet sich in unzähligen Kurven flussabwärts bis zur Oder. Kleine Soleschwellen, Abschnitte mit etwas Wildwassercharakter und ruhige Passagen wechseln sich ab.

Ruhe und die naturbelassenen Ufer begleiten Sie auf der gesamten 80 Kilometer langen Strecke vom sächsischen Bad Muskau bis zur Einmündung der Neiße in die Oder bei Ratzdorf. Die gesamte östliche Uferseite der Neiße gehört zu Polen. Bis auf das polnische Gubin, der Schwesterstadt von Guben, liegen mit Bad Muskau, Forst und Guben alle größeren Ortschaften auf deutscher Seite. 

weiterlesen einklappen

Was sollten Wassersportler wissen?

Aufgrund der in Teilen noch wenig entwickelten Infrastruktur und flotten Strömung mit Fließgeschwindigkeiten zwischen vier und sechs km/h sollten Sie etwas Abenteuerlust mitbringen. Durch die flotte Strömung sind auch für weniger trainierte Kanuten flussabwärts Tagesetappen von 30 km kein Problem. Touren flussaufwärts sind strömungsbedingt nicht möglich. 

Für die Befahrung der gesamten Neiße von Bad Muskau bis zur Einmündung in die Oder sollten Sie sich drei Tage Zeit nehmen. Unabhängig ob Tages- oder Mehrtagestour, passende Tourenabschnitte sind von Bad Muskau nach Forst, von Forst nach Guben und von Guben zur Oder. Der etwa 18 km lange Streckenabschnitt zwischen Guben und Oder ist hingegen ohne Schwierigkeiten zu befahren und bietet geradezu ideale Bedingungen für Familien. Mit nur wenigen Paddelschlägen kann man sich langsam durch verträumte Landstriche treiben lassen, Flora und Fauna beobachten und mit etwas Glück sogar Eisvogel, Seeadler und Biber entdecken. 

Wer etwas flotter unterwegs ist, kann im Rahmen einer Tagesetappe noch ohne Zeitdruck die gut zehn Kilometer weiter bis Eisenhüttenstadt paddeln und von dort den Zug zurück nach Guben nehmen. 

weiterlesen einklappen
Kanutour auf der Neiße Kanutour auf der Neiße, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Welche Wassersportmöglichkeiten gibt es hier?

Die Neiße ist ein ideales Paddelrevier für Kanuten, die Ruhe suchen, da Motorboote hier nicht fahren dürfen. Dadurch können Kanuten die Natur in vollem Umfang genießen. Mehrmaliges Umtragen an Wehren und Wasserkraftwerken erfordert etwas Kraft und Ausdauer. Die wassertouristische Infrastruktur zwischen Bad Muskau und Guben wird in den kommenden Jahren weiter ausgebaut.

weiterlesen einklappen
Neißeterrassen Guben expeditours Neißeterrassen Guben expeditours , Foto: Manuela Zahn

Was kann ich an Land unternehmen?

Auch landseitig hat die Neiße einiges zu bieten. Das fängt mit dem Weltkulturerbe Muskauer Park in Bad Muskau an. Weiter flussabwärts in Forst liegt der weit über die Grenzen der Stadt bekannte Ostdeutsche Rosengarten, der mit seinen Skulpturen, Wasserspielen und zehntausend Rosen nicht nur für Hobbygärtner einen Besuch lohnt. In Forst können sie sich auch auf die Spuren des ehemaligen "deutschen Manchester" begeben, denn bis ins 20. Jahrhundert war die Stadt eine Hochburg der Textilindustrie. 

In Guben sollten Sie nicht nur einen Bummel durch das Stadtzentrum, sondern über die neue Fußgängerbrücke auch einen Spaziergang durch das polnische Gubin machen. Dort können Sie den wieder aufgebauten Turm der ehemaligen Stadt- und Hauptkirche besteigen, von dem Sie einen beeindruckenden Blick über die Neiße und beide Städte haben. 

Am Ziel in Ratzdorf direkt an der Ausstiegsstelle liegt das aus dem Jahrhunderthochwasser 1997 bekannte Pegelhaus. Die Neiße auf ihrer gesamten Länge begleitet der Oder-Neiße-Radweg. Es lohnt sich vom Kanu gelegentlich aufs Rad umzusteigen, um diese Flusslandschaft aus zwei unterschiedlichen Perspektiven kennen zu lernen. 

weiterlesen einklappen
Radfahrer am Pegelhaus von Ratzdorf Radfahrer am Pegelhaus von Ratzdorf, Foto: TMB-Fotoarchiv/Claus-Dieter Steyer

Wie komme ich dort hin?

Diese Seite mit Freunden teilen:
Diese Seite mit Freunden teilen:

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg