Blog
0
  • Landschaft in der Schorfheide,
        
    

        Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann Landschaft in der Schorfheide, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
    Mit DB Regio Nordost in den Barnim und die Schorfheide

    Informieren Sie sich über die günstige, schnelle und bequeme Anreise mit der Bahn.

    Informieren Sie sich über die günstige, schnelle und bequeme Anreise mit der Bahn.
    Ort: Eberswalde

Sanfte Hügel, tiefe Wälder, klare Seen. Mit DB Regio Nordost in den Naturpark Barnim und die Schorfheide

Anreiseempfehlungen:

Nach Bernau: aus der Berliner City stündlich mit dem RE 3, Fahrzeit: 20 Minuten oder mit der S-Bahn (S 2) im 20-Minuten-Takt, Fahrtzeit: ca. 40 Minuten.

Nach Eberswalde: ab Berlin Hbf ca. halbstündlich mit dem RE 3, Fahrtzeit: 35 Minuten oder stündlich ab Berlin-Ostkreuz mit der RB 24, Fahrtzeit: ca. 45 Minuten.

Nach Chorin: ab Berlin Hbf stündlich mit dem RE 3, Fahrtzeit. 45 Minuten.

Nach Joachimsthal: ab Berlin Hbf zweistündlich oder öfter mit dem RE 3 bis Eberswalde, dort umsteigen in die RB 63, Fahrtzeit: ca. 1 Stunde.

weiterlesen einklappen
Anreise DB Regio Barnim/Schorfheide Anreise DB Regio Barnim/Schorfheide, Foto: terra press GmbH/terra press GmbH

Machen Sie Ihr Smartphone zum Tourenbegleiter

Mit der neuen, kostenfreien App DB Ausflug haben Sie detaillierte Tourentipps für Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und darüber hinaus inklusive Service-Infos zur Verfügung. Für Familien, Genießer und Abenteurer. Alles auf einen Klick: von Kanu- bis Wander- oder Radtour, von Badespaß bis Kulturtrip. Einfach die App downloaden und losfahren.

weiterlesen einklappen

  • App DB Ausflug App DB Ausflug, Foto: Deutsche Bahn AG/Shutterstock.com

Und das können Sie erleben

Große Waldgebiete, sanfte Hügel, weite Wiesen und glasklare Seen prägen die Landschaft des Naturparks Barnims und der Schorfheide. Über die Hälfte des Naturparks ist bewaldet. Erleben Sie Kiefernwälder, naturnahe Buchenwaldbestände, Eichenmischwald und Erlenbrüche.

Refugium für seltene Arten

Beobachten Sie selten Tier- und Vogelarten in Fließen und Söllen. Hier leben Bachneunauge und Westgroppe, der Eisvogel und die Gebirgsstelze. Mit etwas Glück bekommen Sie sogar Otter und Biber zu Gesicht. Kleine, oft mondrunde Sölle sind der Lebensraum der vom Aussterben bedrohten Rotbauchunke, von Kammmolch, Knoblauchkröte und Moorfrosch.

 

 

weiterlesen einklappen

Wassersport und Wasserblick

Im Sommer laden die großen und glasklaren Seen zum Baden, Segeln und Surfen ein: der Werbellinsee, den der Dichter Fontane liebevoll als "Märchenplatz" beschrieb und der Naturbadestrand am Grimnitzsee nahe Joachimsthal. Vom dortigen Aussichtsturm Biorama können Sie die Seen der Umgebung schon einmal bewundern, bei klarer Sicht reicht der Blick bis nach Berlin.

Über den Werbellinsee können Sie eine Schifffahrt zum Werbellinkanal und dem Schleusenteich von Rosenbeck unternehmen. Der Parsteiner See nordöstlich von Chorin bietet auch einen Campingplatz für einen längeren Aufenthalt. Im Naturpark Barnim sind besonders der Liepnitzsee und auch der Wandlitzsee beliebte Badeseen mit hervorragender Wasserqualität.

weiterlesen einklappen
Werbellinsee Werbellinsee, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Wenn Sie noch mehr Zeit haben

Ebenfalls sehenswert ist das Ökodorf Brodowin, das nur ökologische Landwirtschaft betreibt. Kunstgenuss pur bietet dagegen die Klosterruine Chorin. Das Kloster ist Heimstatt für Konzerte und Musikfestivals wie den Choriner Musiksommer. Im Ort laden mehrere Restaurants und Biergärten zum Verweilen ein.

weiterlesen einklappen
Bio-Café im Kloster Chorin Bio-Café im Kloster Chorin, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Mit dem Rad zum Schiffsfahrstuhl

Unweit des Klosters Chorin entfernt liegt das Schiffshebewerk Niederfinow am Finowkanal, Deutschlands ältester künstlicher Wasserstraße. Das imposante und über 80 Jahre alte Technikdenkmal dient noch heute als „Schiffsfahrstuhl“.

Diese und viele weitere Sehenswürdigkeiten des Barnimer Landes können Sie sich auf der Barnim-Dreieck-Tour mit dem Rad erschließen. Diese Radroute ergibt sich aus Teilstrecken von drei überregionalen Radwegen: dem Berlin-Usedom-Radweg zwischen Marienwerder und Joachimsthal, der Tour Brandenburg bis Niederfinow und dem Oder-Havel-Radweg, der am reizvollen Finowkanal entlang über Eberswalde zurückführt, vorbei an eindrucksvollen Zeugnissen der Industriekultur.

weiterlesen einklappen
Schiffshebewerk Niederfinow Seitenansicht Schiffshebewerk Niederfinow Seitenansicht, Foto: TMB-Fotoarchiv/Claus-Dieter Steyer

Auf den Spuren der letzten Eiszeit

Die Landschaften des Naturpark Barnims und der Schorfheide wurden in der letzten Eiszeit geformt. Begeben Sie sich auf eine Spurensuche zu Grundmoräne, Endmoräne, Sander und Co. im Geopark Groß Ziethen in der Schorfheide. Oder fliegen Sie einmal wie ein Vogel über diese eindrucksvolle Landschaft im Naturparkzentrum BARNIM PANORAMA in Wandlitz. Hier erleben Sie die eindrucksvolle Geschichte dieser an Wundern reichen Naturlandschaft.

weiterlesen einklappen
Mammut im Geopark Eiszeitland Mammut im Geopark Eiszeitland , Foto: WITO Barnim GmbH/Ch. Nieter

Die Region mit der Familie entdecken

Für den Familienausflug empfiehlt sich ein Besuch im Wildpark Schorfheide oder im Kletterwald Schorfheide. Ausgedehnte Wanderwege führen vorbei an Gehegen mit Luchsen, Wisenten und Wölfen. Auch der Zoo Eberswalde und der dortige Familiengarten sind beliebte Ausflugsziele. Nahe dem Zoo Eberswalde liegt das romantische Schwärzetal mit seiner urwüchsigen Natur.

weiterlesen einklappen
Die Schwärze fließt durch den Wald Die Schwärze fließt durch den Wald, Foto: TMB-Fotoarchiv/Matthias Schäfer
Diese Seite mit Freunden teilen:
Diese Seite mit Freunden teilen:

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.