Blog
0

Evangelische Kirche Herzfelde

0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Die evangelische Kirche Herzfelde ist eine Feldsteinkirche, deren Erbauungszeit für die 2. Hälfte des 13. Jahrhunderts vermutet wird. Es handelt sich hier um einen rechteckig angelegten, turmlosen Feldsteinbau mit Satteldach. Die Fenster und Portale sind spitzbogig. Die Kirchenglocke hat einen Durchmesser von 73 cm. Wegen Baufälligkeit war die Kirche von 1978 bis Mitte der 1990er Jahre nicht nutzbar. Dank der Unterstützung vieler Förderer konnte es in den vergangenen Jahren gelingen, die Hüllensanierung wie auch die Sanierung des Innern, des Gestühls und der Kanzel durchzuführen. Im Jahr 2008 konnte der aus dem 17. Jahrhundert stammende Renaissancealtar mit Mitteln der Kirche, des Landkreises, der Sparkassenstiftung, der Deutschen Stiftung Denkmalschutz und mit Privatspenden, durch Frau Scheewe aus Stralsund restauriert, in einem Festgottesdienst wieder eingeweiht werden.
aufklappeneinklappen
Der Altar mit einem dreigeschossigen Aufbau und den reich figurierten Reliefs in säulengerahmten Nischen gehört zu den besonderen Arbeiten einer Bildhauerwerkstatt, deren Altäre und weitere Werke in der Nikolaikirche und Sabinenkirche Prenzlau, in den Kirchen Seehausen, Seelübbe, Melzow, Menkin und weiteren Kirchen in der Gegend zu finden sind. Inzwischen ist hierzu eine Postkartenserie erhältlich.

Im Jahr 2011 konnte endlich auch die Orgel restauriert werden. Vermutlich wurde sie 1871 durch den Berliner Albert Lang erbaut. Die Orgelwerkstatt Christian Scheffler aus Sieversdorf führte die Arbeiten aus. Der Prospekt wurde von Birgit und Björn Scheewe restauriert.

In den Monaten April bis September kann die Kirche innerhalb der Woche und am Wochenende zwischen 11.00 und 15.00 Uhr und darüber hinaus nach Bedarf besichtigt werden.
aufklappeneinklappen
Die evangelische Kirche Herzfelde ist eine Feldsteinkirche, deren Erbauungszeit für die 2. Hälfte des 13. Jahrhunderts vermutet wird. Es handelt sich hier um einen rechteckig angelegten, turmlosen Feldsteinbau mit Satteldach. Die Fenster und Portale sind spitzbogig. Die Kirchenglocke hat einen Durchmesser von 73 cm. Wegen Baufälligkeit war die Kirche von 1978 bis Mitte der 1990er Jahre nicht nutzbar. Dank der Unterstützung vieler Förderer konnte es in den vergangenen Jahren gelingen, die Hüllensanierung wie auch die Sanierung des Innern, des Gestühls und der Kanzel durchzuführen. Im Jahr 2008 konnte der aus dem 17. Jahrhundert stammende Renaissancealtar mit Mitteln der Kirche, des Landkreises, der Sparkassenstiftung, der Deutschen Stiftung Denkmalschutz und mit Privatspenden, durch Frau Scheewe aus Stralsund restauriert, in einem Festgottesdienst wieder eingeweiht werden.
aufklappeneinklappen
Der Altar mit einem dreigeschossigen Aufbau und den reich figurierten Reliefs in säulengerahmten Nischen gehört zu den besonderen Arbeiten einer Bildhauerwerkstatt, deren Altäre und weitere Werke in der Nikolaikirche und Sabinenkirche Prenzlau, in den Kirchen Seehausen, Seelübbe, Melzow, Menkin und weiteren Kirchen in der Gegend zu finden sind. Inzwischen ist hierzu eine Postkartenserie erhältlich.

Im Jahr 2011 konnte endlich auch die Orgel restauriert werden. Vermutlich wurde sie 1871 durch den Berliner Albert Lang erbaut. Die Orgelwerkstatt Christian Scheffler aus Sieversdorf führte die Arbeiten aus. Der Prospekt wurde von Birgit und Björn Scheewe restauriert.

In den Monaten April bis September kann die Kirche innerhalb der Woche und am Wochenende zwischen 11.00 und 15.00 Uhr und darüber hinaus nach Bedarf besichtigt werden.
aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

Busstraße

17268 Templin OT Herzfelde

Wetter Heute, 2. 7.

15 24
Leichter Regen in der Nacht.

  • Freitag
    13 24
  • Samstag
    14 22

Prospekte

Touristinfo

tmu Tourismus Marketing Uckermark GmbH

Stettiner Straße 19
17291 Prenzlau

Tel.: 03984-835883
Fax: 03984-835885

Wetter Heute, 2. 7.

15 24
Leichter Regen in der Nacht.

  • Freitag
    13 24
  • Samstag
    14 22

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 03312004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-18 Uhr und am 31.10. 10-15 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.