Blog
0

"Seesichten"-Wanderung

Länge: 9 km
0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
Länge: 9 km
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Das Ufer des Straussees ist fast vollständig öffentlich zugänglich mit faszinierenden Blicken auf die Altstadt. 12 Schautafeln mit Infos zu Geschichte und Gegenwart sind vorhanden. Ebenfalls liegen Naturbadestellen, Liegewiesen und ein Bootsverleih für heiße Sommertage am Weg.
aufklappeneinklappen
  • Straussee in Strausberg, Foto: Seenland Oder-Spree/Christoph Creuzburg
  • Wanderung am Straussee, Foto: Seenland Oder-Spree/Christoph Creuzburg
  • Straussee in Strausberg, Foto: Seenland Oder-Spree/Christoph Creuzburg
  • Straussee, Foto: Seenland Oder-Spree/Florian Läufer
  • Straussee, Foto: Seenland Oder-Spree/Florian Läufer
  • Straussee, Foto: Seenland Oder-Spree/Florian Läufer
  • Straussee, Foto: Seenland Oder-Spree/Florian Läufer
  • Straussee in Strausberg, Foto: Seenland Oder-Spree/Christoph Creuzburg
Länge: 9 km / Dauer: ca. 2,5 h

Start/Ziel: Fährstation

Der Startpunkt für den Rundgang kann flexibel gewählt werden.

Anreise: Ab Berlin Lichtenberg mit RB26 (Küstrin-Kietz) stündlich bis Bahnhof Strausberg (ca. 20 min)
Abreise: Ab Bahnhof Strausberg stündlich mit RB26 nach Berlin Lichtenberg (ca. 20 min).

Stadtrundgang rund um den Straussee mit 12 Schautafeln, die den jeweiligen Ausblick auf die gegenüberliegende Seeseite beschreiben:
  • 1 Gepkes Höhe - bis 1920 Standort eines Aussichtsturmes für Daniel Gepke, der die erste Strausberger Fähre erbaute und betrieb
  • 2 „Christoph“ - das Sommerparadies der Familie Münch
  • 3 Historische Badestelle - Geschichtliches zur ehemaligen Badeanstalt 
  • 4 Strausberg - als beliebter Ausflugsort
  • 5 Oberstufenzentrum Strausberg - Landesjugendheim 1884 erbaut
  • 6 Fischerkietz und Stromfabrik
  • 7 Die „Wiege“ Strausbergs - Mitte des 13. Jh. entwickelte sich die Stadt aus einem Marktort, ehmaliger Standort des Klosters, heute Standort des Amtsgerichtes
  • 8 Die Fähre „Stadtseite“ - 1894 bekam Daniel Gepke den Zuschlag für die Errichtung einer Fähre
  • 9 Städtische Seebadeanstalt - 1925 wurde die städtische Badeanstalt eingeweiht
  • 10 Seepromenade - mit Blick auf die ehemalige Klinik von Dr. Hamburger und auf den Turm der katholischen Kirche
  • 11 Wasserturm - 1910/11 auf dem Marienberg entstandene Wasserturm ist sichtbar
  • 12 Städtische Oberrealschule - 1926 staatlich anerkannt, heute Fontane Gymnasium

Kombinationsmöglichkeiten:

  • 8. Etappe 66-Seen-Wanderweg
  • Strausberg verleiht Flügel
  • Besuch am Straussee

Wegebeschaffenheit / Streckenausbau: weitgehend naturbelassener Wanderweg

Karten / Literatur: Flyer "Seesichten Strausberg bewandert" in der Tourist-Information erhältlich.
aufklappeneinklappen
Das Ufer des Straussees ist fast vollständig öffentlich zugänglich mit faszinierenden Blicken auf die Altstadt. 12 Schautafeln mit Infos zu Geschichte und Gegenwart sind vorhanden. Ebenfalls liegen Naturbadestellen, Liegewiesen und ein Bootsverleih für heiße Sommertage am Weg.
aufklappeneinklappen
  • Straussee in Strausberg, Foto: Seenland Oder-Spree/Christoph Creuzburg
  • Wanderung am Straussee, Foto: Seenland Oder-Spree/Christoph Creuzburg
  • Straussee in Strausberg, Foto: Seenland Oder-Spree/Christoph Creuzburg
  • Straussee, Foto: Seenland Oder-Spree/Florian Läufer
  • Straussee, Foto: Seenland Oder-Spree/Florian Läufer
  • Straussee, Foto: Seenland Oder-Spree/Florian Läufer
  • Straussee, Foto: Seenland Oder-Spree/Florian Läufer
  • https://api.tmb.pixelpoint.biz/api/asset/152154/thumbnail/595/401.jpg
Länge: 9 km / Dauer: ca. 2,5 h

Start/Ziel: Fährstation

Der Startpunkt für den Rundgang kann flexibel gewählt werden.

Anreise: Ab Berlin Lichtenberg mit RB26 (Küstrin-Kietz) stündlich bis Bahnhof Strausberg (ca. 20 min)
Abreise: Ab Bahnhof Strausberg stündlich mit RB26 nach Berlin Lichtenberg (ca. 20 min).

Stadtrundgang rund um den Straussee mit 12 Schautafeln, die den jeweiligen Ausblick auf die gegenüberliegende Seeseite beschreiben:
  • 1 Gepkes Höhe - bis 1920 Standort eines Aussichtsturmes für Daniel Gepke, der die erste Strausberger Fähre erbaute und betrieb
  • 2 „Christoph“ - das Sommerparadies der Familie Münch
  • 3 Historische Badestelle - Geschichtliches zur ehemaligen Badeanstalt 
  • 4 Strausberg - als beliebter Ausflugsort
  • 5 Oberstufenzentrum Strausberg - Landesjugendheim 1884 erbaut
  • 6 Fischerkietz und Stromfabrik
  • 7 Die „Wiege“ Strausbergs - Mitte des 13. Jh. entwickelte sich die Stadt aus einem Marktort, ehmaliger Standort des Klosters, heute Standort des Amtsgerichtes
  • 8 Die Fähre „Stadtseite“ - 1894 bekam Daniel Gepke den Zuschlag für die Errichtung einer Fähre
  • 9 Städtische Seebadeanstalt - 1925 wurde die städtische Badeanstalt eingeweiht
  • 10 Seepromenade - mit Blick auf die ehemalige Klinik von Dr. Hamburger und auf den Turm der katholischen Kirche
  • 11 Wasserturm - 1910/11 auf dem Marienberg entstandene Wasserturm ist sichtbar
  • 12 Städtische Oberrealschule - 1926 staatlich anerkannt, heute Fontane Gymnasium

Kombinationsmöglichkeiten:

  • 8. Etappe 66-Seen-Wanderweg
  • Strausberg verleiht Flügel
  • Besuch am Straussee

Wegebeschaffenheit / Streckenausbau: weitgehend naturbelassener Wanderweg

Karten / Literatur: Flyer "Seesichten Strausberg bewandert" in der Tourist-Information erhältlich.
aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

Karl-Liebknecht-Straße

15344 Strausberg

Wetter Heute, 12. 6.

15 22
Leichter Regen möglich am Nachmittag.

  • Sonntag
    11 22
  • Montag
    9 28

Prospekte

Touristinfo

Tourismusverband Seenland Oder-Spree e.V.

Ulmenstraße 15
15526 Bad Saarow

Tel.: 033631-868100
Fax: 033631-868102

Wetter Heute, 12. 6.

15 22
Leichter Regen möglich am Nachmittag.

  • Sonntag
    11 22
  • Montag
    9 28

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 03312004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-13 Uhr und am 31.10. 10-13 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.