Blog
0

Altes Handwerk im Oderbruch

0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Das Oderbruch am östlichen Rand Brandenburgs fasziniert mit seiner unvergleichlich weiten Landschaft, die viel Raum zum Durchatmen lässt. Stille Wiesen, wunderschöne Alleen und die stete Nähe zur Oder machen den besonderen Reiz dieser Region aus. Mancherorts wie in Letschin werden bis heute traditionelle Handwerke gepflegt.
aufklappeneinklappen
Das einstige Sumpfgebiet im Oderbruch ließ Friedrich II, König von Preußen, trocken legen und in einen Gemüsegarten verwandeln. Zur Bewirtschaftung wurden Menschen aus ganz Europa angesiedelt, besonders aus der französischsprachigen Schweiz. Die Ortsnamen der Kolonistendörfer wie Beauregard, Croustillier oder Vevais künden davon. Doch heute sind es vor allem Künstler, die es ins Oderbruch zieht.

Einer von ihnen ist Manfred Dannegger, der sich im Oderbruch eine Töpferei aufgebaut hat. In Groß Neuendorf an der Oder hat er seine Werkstatt und betreibt eine sogenannte Brauntöpferei. Noch vor 100 Jahren gab es das Braungeschirr in den Haushalten der Fischer, Bauern und Bürger, auch im Oderbruch und Umgebung. Die Steintöpfe waren damals Pfennigwaren, aber trotzdem formschön. Seit 1997 stellt Manfred Dannegger dieses lehmglasierte Steinzeug her.

Besucht wird an diesem Tag außerdem die Bockwindmühle Wilhelmsaue, die seit 1880 existiert. Bis 1956 wurde hier Mehl gemahlen und bis 1964 Schrot. Danach stand die Mühle leer und drohte zu verfallen. Ab 1983 fanden erste Restaurierungsarbeiten statt. Die Mühle Wilhelmsaue ist die Letzte im Oderbruch erhaltene Bockwindmühle und ein technisches Denkmal.

Welche Handwerke, Möbel und Werkzeuge in früheren Zeiten im Oderbruch üblich waren, das zeigt die Ausstellung in den Heimatstuben Letschin. Das Museum befindet sich in einem Fachwerkhaus aus dem 19. Jahrhundert, in dem einst bedürftige Letschiner ab 1892 Unterkunft gefunden hatten.
aufklappeneinklappen
Das Oderbruch am östlichen Rand Brandenburgs fasziniert mit seiner unvergleichlich weiten Landschaft, die viel Raum zum Durchatmen lässt. Stille Wiesen, wunderschöne Alleen und die stete Nähe zur Oder machen den besonderen Reiz dieser Region aus. Mancherorts wie in Letschin werden bis heute traditionelle Handwerke gepflegt.
aufklappeneinklappen
Das einstige Sumpfgebiet im Oderbruch ließ Friedrich II, König von Preußen, trocken legen und in einen Gemüsegarten verwandeln. Zur Bewirtschaftung wurden Menschen aus ganz Europa angesiedelt, besonders aus der französischsprachigen Schweiz. Die Ortsnamen der Kolonistendörfer wie Beauregard, Croustillier oder Vevais künden davon. Doch heute sind es vor allem Künstler, die es ins Oderbruch zieht.

Einer von ihnen ist Manfred Dannegger, der sich im Oderbruch eine Töpferei aufgebaut hat. In Groß Neuendorf an der Oder hat er seine Werkstatt und betreibt eine sogenannte Brauntöpferei. Noch vor 100 Jahren gab es das Braungeschirr in den Haushalten der Fischer, Bauern und Bürger, auch im Oderbruch und Umgebung. Die Steintöpfe waren damals Pfennigwaren, aber trotzdem formschön. Seit 1997 stellt Manfred Dannegger dieses lehmglasierte Steinzeug her.

Besucht wird an diesem Tag außerdem die Bockwindmühle Wilhelmsaue, die seit 1880 existiert. Bis 1956 wurde hier Mehl gemahlen und bis 1964 Schrot. Danach stand die Mühle leer und drohte zu verfallen. Ab 1983 fanden erste Restaurierungsarbeiten statt. Die Mühle Wilhelmsaue ist die Letzte im Oderbruch erhaltene Bockwindmühle und ein technisches Denkmal.

Welche Handwerke, Möbel und Werkzeuge in früheren Zeiten im Oderbruch üblich waren, das zeigt die Ausstellung in den Heimatstuben Letschin. Das Museum befindet sich in einem Fachwerkhaus aus dem 19. Jahrhundert, in dem einst bedürftige Letschiner ab 1892 Unterkunft gefunden hatten.
aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

Letschiner Birkenweg 1

15324 Letschin

Wetter Heute, 5. 5.

7 13
Den ganzen Tag lang überwiegend bewölkt.

  • Donnerstag
    4 12
  • Freitag
    4 11

Prospekte

Touristinfo

Tourismusverband Seenland Oder-Spree e.V.

Ulmenstraße 15
15526 Bad Saarow

Tel.: 033631-868100
Fax: 033631-868102

Mit diesem Angebot einen Ausflug planen

Geben Sie Altes Handwerk im Oderbruch als Ziel oder Zwischenstopp zu Ihrem Ausflug hinzu und planen Ihren individuellen Tagesausflug!

Ausflug jetzt planen!

Wetter Heute, 5. 5.

7 13
Den ganzen Tag lang überwiegend bewölkt.

  • Donnerstag
    4 12
  • Freitag
    4 11

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 03312004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-13 Uhr und am 31.10. 10-13 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.