Blog
0
Einfahrt zum Springsee, Foto: Seenland Oder-Spree e.V.
Einfahrt zum Springsee, Foto: Seenland Oder-Spree e.V.
Online-Buchung


Springsee (Angelsee)

Angelgewässer
0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Der Springsee ist Teil der Glubigseenkette, die sich vom Gruben- über den Melangsee, den Großen und Kleinen Glubigsee bis zum Scharmützelsee erstreckt. Entstanden ist diese Seenkette aus einer eiszeitlichen Schmelzwasserrinne. Das liegt viele Tausend Jahre zurück. Was mit dem Springsee geblieben ist: Ein kapp 60 Hektar großes und bis 19 Meter tiefes Gewässer mit ausgesprochen klarem Wasser. Die ortsansässigen Taucher lieben die gute Unterwassersicht, Angler fürchten sie fast ein wenig. Wer vom Springsee erfolgreich heimkehren möchte, sollte also unauffällige Montagen einsetzen und die Schnur etwas feiner wählen.
weiterleseneinklappen
  • Barsch, Foto: Florian Läufer
  • Sonnenuntergang, Foto: Florian Läufer
Die Ufer des vollständig von Wald umgebenen Springsees fallen schnell in tieferes Wasser ab. Bis etwa vier Meter Tiefe gibt es stellenweise ausgeprägte Krautfelder, die oft Unterstand für Hechte sind, die hier kapitale Größen erreichen können. Vom Boot sind die Ufer einfacher zu befischen, aber es gibt auch mehrere schön gelegene Uferplätze am Springsee. Die Hauptfischarten sind: Aal, Barsch, Hecht, Karpfen, Schleie, Zander und Weißfisch.
  • Größe/Tiefe: 59,2 ha, 19 m
  • Pächter/Betreiber: Seenfischerei Matthias Gödicke, Am Kleinen Glubigsee 31, 15864 Wendisch Rietz
  • Fischarten: Hecht, Barsch, Karpfen 
  • Angelkartenverkauf: Fisch-Haus, Halbinsel am Glubigsee, 15864 Wendisch Rietz oder in der Tourist-Information im Haus des Gastes in Wendisch Rietz.

    Es gibt Kombikarten für den Springsee, Melangsee und Bremsdorfer See.

Friedfischangler orientieren sich am Verlauf der Uferkante. Hier ziehen Karpfen, Schleie und allerlei Weißfische entlang und können mit Laufposen- und Grundmontagen gefangen werden. Nach Einbruch der Dunkelheit gehen auch die Aale auf Beutetour und wagen sich in flacheres Uferwasser.

Praktisch: Der Natur-Campingplatz am Südwestufer des Springsees stellt Angellizenzen aus und verleiht auch gleich Ruderboote, mit denen Sie den den See erkunden können. Und nicht nur den Springsee! Über ein schmales mit dem Angelkahn befahrbares Fließ erreichen Sie den nördlich gelegenen Großen Glubigsee. Schon alleine die Fahrt durch das bewaldete Verbindungsstück ist ein kleines Erlebnis. Hin und wieder werden sogar Barsche und Hechte in dem flachen Kanal gefangen. 
weiterleseneinklappen
Der Springsee ist Teil der Glubigseenkette, die sich vom Gruben- über den Melangsee, den Großen und Kleinen Glubigsee bis zum Scharmützelsee erstreckt. Entstanden ist diese Seenkette aus einer eiszeitlichen Schmelzwasserrinne. Das liegt viele Tausend Jahre zurück. Was mit dem Springsee geblieben ist: Ein kapp 60 Hektar großes und bis 19 Meter tiefes Gewässer mit ausgesprochen klarem Wasser. Die ortsansässigen Taucher lieben die gute Unterwassersicht, Angler fürchten sie fast ein wenig. Wer vom Springsee erfolgreich heimkehren möchte, sollte also unauffällige Montagen einsetzen und die Schnur etwas feiner wählen.
weiterleseneinklappen
  • Barsch, Foto: Florian Läufer
  • Sonnenuntergang, Foto: Florian Läufer
Die Ufer des vollständig von Wald umgebenen Springsees fallen schnell in tieferes Wasser ab. Bis etwa vier Meter Tiefe gibt es stellenweise ausgeprägte Krautfelder, die oft Unterstand für Hechte sind, die hier kapitale Größen erreichen können. Vom Boot sind die Ufer einfacher zu befischen, aber es gibt auch mehrere schön gelegene Uferplätze am Springsee. Die Hauptfischarten sind: Aal, Barsch, Hecht, Karpfen, Schleie, Zander und Weißfisch.
  • Größe/Tiefe: 59,2 ha, 19 m
  • Pächter/Betreiber: Seenfischerei Matthias Gödicke, Am Kleinen Glubigsee 31, 15864 Wendisch Rietz
  • Fischarten: Hecht, Barsch, Karpfen 
  • Angelkartenverkauf: Fisch-Haus, Halbinsel am Glubigsee, 15864 Wendisch Rietz oder in der Tourist-Information im Haus des Gastes in Wendisch Rietz.

    Es gibt Kombikarten für den Springsee, Melangsee und Bremsdorfer See.

Friedfischangler orientieren sich am Verlauf der Uferkante. Hier ziehen Karpfen, Schleie und allerlei Weißfische entlang und können mit Laufposen- und Grundmontagen gefangen werden. Nach Einbruch der Dunkelheit gehen auch die Aale auf Beutetour und wagen sich in flacheres Uferwasser.

Praktisch: Der Natur-Campingplatz am Südwestufer des Springsees stellt Angellizenzen aus und verleiht auch gleich Ruderboote, mit denen Sie den den See erkunden können. Und nicht nur den Springsee! Über ein schmales mit dem Angelkahn befahrbares Fließ erreichen Sie den nördlich gelegenen Großen Glubigsee. Schon alleine die Fahrt durch das bewaldete Verbindungsstück ist ein kleines Erlebnis. Hin und wieder werden sogar Barsche und Hechte in dem flachen Kanal gefangen. 
weiterleseneinklappen

Anreiseplaner

Springsee

15859 Limsdorf

Wetter Heute, 23. 9.

7 23
Den ganzen Tag lang überwiegend bewölkt.

  • Dienstag
    10 19
  • Mittwoch
    13 19

Prospekte

Touristinfo

Tourismusverband Seenland Oder-Spree e.V.

Ulmenstraße 15
15526 Bad Saarow

Tel.: 033631-868100
Fax: 033631-868102

Wetter Heute, 23. 9.

7 23
Den ganzen Tag lang überwiegend bewölkt.

  • Dienstag
    10 19
  • Mittwoch
    13 19

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

Diese Seite mit Freunden teilen:
Diese Seite mit Freunden teilen:

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg