Blog
0
Herz-Jesu Kirche in Neuruppin, Foto: Katholische Kirchengemeinde Herz Jesu
Herz-Jesu Kirche in Neuruppin, Foto: Katholische Kirchengemeinde Herz Jesu
Online-Buchung


Kath. Herz-Jesu-Kirche, Neuruppin

Kirchen
0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
In der Herz-Jesu-Kirche in Neuruppin wird Regelmäßig die heilige Messe gefeiert:
weiterleseneinklappen
  • Herz-Jesu Kirche in Neuruppin, Foto: Katholische Kirchengemeinde Herz Jesu
  • Herz-Jesu Kirche in Neuruppin, Foto: Katholische Kirchengemeinde Herz Jesu
  • Herz-Jesu Kirche in Neuruppin, Foto: Katholische Kirchengemeinde Herz Jesu
- Dienstags 9:00 Uhr

- Donnerstag 18:00 Uhr

- Sonntag 10:30 Uhr

Der derzeitige Priester der Gemeinde ist Pfarrer Zimmermann 

Pfarrer Robert Hirschfelder war der Bauherr der Kirche, 1882 war die Grundsteinlegung. Der Architekt Franz Statz aus Berlin fertigte die Pläne und Zeichnungen für die Kirche, das Pfarrhaus und die Schule. Die Bauausführung hatte der königliche Baumeister Rommel. Der gesamte Bau kostete 74 000 Mark. Gelder des Bonifatius- Vereins des Fürstbischofs Heinrich von Breslau und der bischöflichen Delegatur Berlin kamen zu den Eigenmitteln hinzu.Die feierliche Einweihung der Kirche am 24. Juli 1883 erfolgte vom Delegaten des Bischofs von Breslau Dr. Aßmann. Die Kirche ist in neugotischen Baustil ausgeführt. Die ursprüngliche Ausstattung der Kirche wurde im Laufe der Jahre erneuert.

Der Kirchturm ist 34 m hoch. In ihm hingen zur Einweihung 2 Glocken. 1908 wurden diese von einem Geläut von 3 Glocken ersetzt. 1917 wurden 2 von den Glocken zu Kriegszwecken beschlagnahmt. 1926 wurde ein neues Geläut mit 3 Glocken installiert. Davon sind die zwei großen Glocken ebenfalls zu Kriegszwecken beschlagnahmt worden. Heute ruft nur die kleine Marienglocke zum Gebet.Zur Grundausstattung der Kirche gehörte eine Orgel des Neuruppiner Orgelbauers Hollenbach. 1977 wurde diese Orgel durch eine neue der Firma Schucke, Potsdam ersetzt, da eine Sanierung der alten Orgel nicht finanzierbar war.Von der alten Kircheninnenausstattung sind erhalten: Kreuzwegbilder und Taufstein. Erneuert wurden Altar, Kirchenbänke, die Pieta und die Herz-Jesu-Figurengruppe (Jesus und der Lieblingsjünger Johannes – Sigmaringen). Zum 150. Geburtstag der Gemeinde – (1849 – 1999) schuf sich die Gemeinde eine Begegnungsstätte, den „Wichmann-Saal“.
weiterleseneinklappen
In der Herz-Jesu-Kirche in Neuruppin wird Regelmäßig die heilige Messe gefeiert:
weiterleseneinklappen
  • Herz-Jesu Kirche in Neuruppin, Foto: Katholische Kirchengemeinde Herz Jesu
  • Herz-Jesu Kirche in Neuruppin, Foto: Katholische Kirchengemeinde Herz Jesu
  • Herz-Jesu Kirche in Neuruppin, Foto: Katholische Kirchengemeinde Herz Jesu
- Dienstags 9:00 Uhr

- Donnerstag 18:00 Uhr

- Sonntag 10:30 Uhr

Der derzeitige Priester der Gemeinde ist Pfarrer Zimmermann 

Pfarrer Robert Hirschfelder war der Bauherr der Kirche, 1882 war die Grundsteinlegung. Der Architekt Franz Statz aus Berlin fertigte die Pläne und Zeichnungen für die Kirche, das Pfarrhaus und die Schule. Die Bauausführung hatte der königliche Baumeister Rommel. Der gesamte Bau kostete 74 000 Mark. Gelder des Bonifatius- Vereins des Fürstbischofs Heinrich von Breslau und der bischöflichen Delegatur Berlin kamen zu den Eigenmitteln hinzu.Die feierliche Einweihung der Kirche am 24. Juli 1883 erfolgte vom Delegaten des Bischofs von Breslau Dr. Aßmann. Die Kirche ist in neugotischen Baustil ausgeführt. Die ursprüngliche Ausstattung der Kirche wurde im Laufe der Jahre erneuert.

Der Kirchturm ist 34 m hoch. In ihm hingen zur Einweihung 2 Glocken. 1908 wurden diese von einem Geläut von 3 Glocken ersetzt. 1917 wurden 2 von den Glocken zu Kriegszwecken beschlagnahmt. 1926 wurde ein neues Geläut mit 3 Glocken installiert. Davon sind die zwei großen Glocken ebenfalls zu Kriegszwecken beschlagnahmt worden. Heute ruft nur die kleine Marienglocke zum Gebet.Zur Grundausstattung der Kirche gehörte eine Orgel des Neuruppiner Orgelbauers Hollenbach. 1977 wurde diese Orgel durch eine neue der Firma Schucke, Potsdam ersetzt, da eine Sanierung der alten Orgel nicht finanzierbar war.Von der alten Kircheninnenausstattung sind erhalten: Kreuzwegbilder und Taufstein. Erneuert wurden Altar, Kirchenbänke, die Pieta und die Herz-Jesu-Figurengruppe (Jesus und der Lieblingsjünger Johannes – Sigmaringen). Zum 150. Geburtstag der Gemeinde – (1849 – 1999) schuf sich die Gemeinde eine Begegnungsstätte, den „Wichmann-Saal“.
weiterleseneinklappen

Anreiseplaner

Präsidentenstraße 86

16816 Neuruppin

Wetter Heute, 14. 10.

15 21
Den ganzen Tag lang überwiegend bewölkt.

  • Dienstag
    12 20
  • Mittwoch
    10 15

Prospekte

Touristinfo

Tourismusverband Ruppiner Seenland e. V.

Fischbänkenstraße 8
16816 Neuruppin

Tel.: 03391-659630
Fax: 03391-659632

Wetter Heute, 14. 10.

15 21
Den ganzen Tag lang überwiegend bewölkt.

  • Dienstag
    12 20
  • Mittwoch
    10 15

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

Diese Seite mit Freunden teilen:
Diese Seite mit Freunden teilen:

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg