Blog
0

Eiswerder

0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Mitten im Spandauer See liegt die Insel Eiswerder. Zur Hälfte bewaldet und mit ihren kleinen Bootsclubs wirkt sie heute sehr friedlich. Ein genauer Blick auf die ausladenden roten Backsteingebäude verrät aber ihre rüstungsindustrielle Vergangenheit. 1829 zog das geheime Brandraketen-Laboratorium aus der Zitadelle um zu seiner Schwester auf der Insel, dem drei Jahre zuvor errichteten Feuerwerkslaboratorium. Eiswerder wurde in der Folge zu einem bedeutenden Militärstandort mit Fabriken zur Herstellung von Pulver, Patronen und Munition, einer Artilleriewerkstatt und einer Geschützgießerei. Ende des 19. Jahrhunderts wurden die Rüstungsanlagen über eine Eisenbahnbrücke an die Berlin-Hamburger Bahn angeschlossen. Die Betriebe selbst nutzten zum Teil Werkbahnen mit einer Spurweite von gerade einmal 60 cm. Wegen der Explosionsgefahr kamen feuerlose Dampfspeicherlokomotiven zum Einsatz.
aufklappeneinklappen
  • Steg von Café Stilbruch , Foto: Rita Frank, Lizenz: terra press GmbH
  • Stilbruch Café, Foto: Rita Frank, Lizenz: terra press GmbH
  • Fassadenansicht auf Eiswerder, Foto: Rita Frank, Lizenz: terra press GmbH
  • Aussicht auf große Eiswerderbrücke und das Spandauer Festland, Foto: Rita Frank, Lizenz: terra press GmbH
  • Eiswerderpark, Foto: Rita Frank, Lizenz: terra press GmbH
Zu Zeiten des geteilten Deutschland wurde es auf der Insel wieder geheim. Die Industrieanlagen waren stillgelegt und der West-Berliner Senat lagerte hier seine erweiterten Senatsreserven für die Versorgung der Bevölkerung im Fall einer Belagerung. Seit der deutschen Wiedervereinigung entwickelt sich die Insel Eiswerden nach mehreren Umbauten mehr und mehr zu einem attraktiven Standort für Kunst- und Medienbetriebe mit Büros, Studios und Gastronomie. Zuletzt ziehen auch immer mehr Anwohner auf die 14 Hektar große Insel um.
aufklappeneinklappen
Mitten im Spandauer See liegt die Insel Eiswerder. Zur Hälfte bewaldet und mit ihren kleinen Bootsclubs wirkt sie heute sehr friedlich. Ein genauer Blick auf die ausladenden roten Backsteingebäude verrät aber ihre rüstungsindustrielle Vergangenheit. 1829 zog das geheime Brandraketen-Laboratorium aus der Zitadelle um zu seiner Schwester auf der Insel, dem drei Jahre zuvor errichteten Feuerwerkslaboratorium. Eiswerder wurde in der Folge zu einem bedeutenden Militärstandort mit Fabriken zur Herstellung von Pulver, Patronen und Munition, einer Artilleriewerkstatt und einer Geschützgießerei. Ende des 19. Jahrhunderts wurden die Rüstungsanlagen über eine Eisenbahnbrücke an die Berlin-Hamburger Bahn angeschlossen. Die Betriebe selbst nutzten zum Teil Werkbahnen mit einer Spurweite von gerade einmal 60 cm. Wegen der Explosionsgefahr kamen feuerlose Dampfspeicherlokomotiven zum Einsatz.
aufklappeneinklappen
  • Steg von Café Stilbruch , Foto: Rita Frank, Lizenz: terra press GmbH
  • Stilbruch Café, Foto: Rita Frank, Lizenz: terra press GmbH
  • Fassadenansicht auf Eiswerder, Foto: Rita Frank, Lizenz: terra press GmbH
  • Aussicht auf große Eiswerderbrücke und das Spandauer Festland, Foto: Rita Frank, Lizenz: terra press GmbH
Zu Zeiten des geteilten Deutschland wurde es auf der Insel wieder geheim. Die Industrieanlagen waren stillgelegt und der West-Berliner Senat lagerte hier seine erweiterten Senatsreserven für die Versorgung der Bevölkerung im Fall einer Belagerung. Seit der deutschen Wiedervereinigung entwickelt sich die Insel Eiswerden nach mehreren Umbauten mehr und mehr zu einem attraktiven Standort für Kunst- und Medienbetriebe mit Büros, Studios und Gastronomie. Zuletzt ziehen auch immer mehr Anwohner auf die 14 Hektar große Insel um.
aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

Eiswerderstraße

13585 Berlin

Wetter Heute, 16. 5.

8 18
Nachmittags Nieselregen möglich.

  • Montag
    8 17
  • Dienstag
    8 17

Prospekte

Touristinfo

Berlin Tourismus & Kongress GmbH

Am Karlsbad 11
10785 Berlin

Tel.: 030-25002333
Fax: 030-25002424

Wetter Heute, 16. 5.

8 18
Nachmittags Nieselregen möglich.

  • Montag
    8 17
  • Dienstag
    8 17

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 03312004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-13 Uhr und am 31.10. 10-13 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.