Blog
0

Kirche Groß-Ziethen der Französisch-reformierten Kirchengemeinde Ziethen

0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Die Dorfkirche aus dem 13. Jahrhundert wurde im Dreißigjährigen Krieg stark zerstört. Erst im Jahr 1717, mit der Ansiedlung französischer Glaubensflüchtlinge in der Region, konnte sie wieder aufgebaut werden. Die Kirche ist ein wichtiges Zeugnis der Tradition der Hugenotten, deren Erbe das Dorf bis heute sehr lebendig prägt. Die Kirche ist Teil der Französisch-reformierten Kirchengemeinde Groß-Ziethen.
aufklappeneinklappen
Der Kirchenbau ist ein gotischer Feldsteinbau. Im Inneren schließt sich ein quadratischer Chorraum an das rechteckige Kirchenschiff an. Der verbretterte Kirchturm stammt aus der Zeit des Wiederaufbaus. An der linken Wand des Triumphbogens ist eine Kopie einer Tafel mit den zehn Geboten zu sehen – das Original aus dem Jahre 1748 befindet sich aus konservatorischen Gründen im Hugenottenmuseum in der Französischen Kirche in Berlin.

Der Innenraum ist seit der Renovierung in den Jahren 2011 und 2012 wieder in warmen Gelbtönen mit roten und braunen Akzenten gestaltet. Der spätklassizistische Kanzelaltar stammt aus der Mitte des 19. Jahrhunderts. In dieser Zeit entstand auch die Westempore mit dem Orgelprospekt. Zwei Gedenktafeln erinnern an die Opfer des Befreiungskrieges und des Ersten Weltkrieges.

Das Gemeindehaus unweit der Kirche in der Kirchstraße 10 beherbergt eine kleine Ausstellung mit Fotografien zur Geschichte der Gemeinde Groß-Ziethen. Gegen eine Spende erhalten interessierte Gruppen ab zwölf Personen einen Vortrag zur Geschichte der Hugenotten im Landkreis. Für die Besichtigung der Kirche finden Interessierte die entsprechenden Kontaktdaten direkt am Eingang der Kirche.
aufklappeneinklappen
Die Dorfkirche aus dem 13. Jahrhundert wurde im Dreißigjährigen Krieg stark zerstört. Erst im Jahr 1717, mit der Ansiedlung französischer Glaubensflüchtlinge in der Region, konnte sie wieder aufgebaut werden. Die Kirche ist ein wichtiges Zeugnis der Tradition der Hugenotten, deren Erbe das Dorf bis heute sehr lebendig prägt. Die Kirche ist Teil der Französisch-reformierten Kirchengemeinde Groß-Ziethen.
aufklappeneinklappen
Der Kirchenbau ist ein gotischer Feldsteinbau. Im Inneren schließt sich ein quadratischer Chorraum an das rechteckige Kirchenschiff an. Der verbretterte Kirchturm stammt aus der Zeit des Wiederaufbaus. An der linken Wand des Triumphbogens ist eine Kopie einer Tafel mit den zehn Geboten zu sehen – das Original aus dem Jahre 1748 befindet sich aus konservatorischen Gründen im Hugenottenmuseum in der Französischen Kirche in Berlin.

Der Innenraum ist seit der Renovierung in den Jahren 2011 und 2012 wieder in warmen Gelbtönen mit roten und braunen Akzenten gestaltet. Der spätklassizistische Kanzelaltar stammt aus der Mitte des 19. Jahrhunderts. In dieser Zeit entstand auch die Westempore mit dem Orgelprospekt. Zwei Gedenktafeln erinnern an die Opfer des Befreiungskrieges und des Ersten Weltkrieges.

Das Gemeindehaus unweit der Kirche in der Kirchstraße 10 beherbergt eine kleine Ausstellung mit Fotografien zur Geschichte der Gemeinde Groß-Ziethen. Gegen eine Spende erhalten interessierte Gruppen ab zwölf Personen einen Vortrag zur Geschichte der Hugenotten im Landkreis. Für die Besichtigung der Kirche finden Interessierte die entsprechenden Kontaktdaten direkt am Eingang der Kirche.
aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

Kirchstraße 10

16247 Ziethen

Wetter Heute, 25. 9.

9 16
Regen am Vormittag und Nachmittag.

  • Samstag
    7 16
  • Sonntag
    8 11

Prospekte

Touristinfo

WITO Barnim GmbH

Alfred-Nobel-Str. 1
16225 Eberswalde

Tel.: 03334-59100
Fax: 03334-59222

Wetter Heute, 25. 9.

9 16
Regen am Vormittag und Nachmittag.

  • Samstag
    7 16
  • Sonntag
    8 11

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 03312004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-18 Uhr und am 31.10. 10-15 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.