Blog

Zoogaststätte

0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Ulrich Müther (1934 - 2007) entwarf ab den 1960er Jahren eine Vielzahl von Betonschalen- (Hyparschalen) Konstruktionen und hat die Herstellungsverfahren für Betonschalentragwerke optimiert, teilweise entwickelt und patentieren lassen.
aufklappeneinklappen
  • Foto: Zoo
  • Foto: Zoo
  • Foto: Zoo
In den 60er Jahren des 20. Jahrhunderts sind so nach den Plänen von Ulrich Müther drei im Wesentlichen baugleiche Gaststättengebäude errichtet worden. Unter der Bezeichnung „Wiederverwendungsobjekt“ boten diese jeweils etwa 300 Gästen Platz.

1967-68 wurde als erstes die „Ostseeperle“ an Strandpromenade von Glowe auf Rügen gebaut. Kurz darauf folgte 1968-69 die Gaststätte „Seeblick“ am neu angelegten Stausee in Hohenfelden in Thüringen und im Jahr 1969 folgte die Zoogaststätte in Eberswalde. Die beiden Folgebauten unterschieden sich nur in wenigen Abänderungen von der „Ostseeperle“. Vorrangig betrafen diese die Größe und Anordnung des Küchentraktes.

Am Eingang des Eberswalder Zoos erhebt sich die Hyparschale, nur wenige Zentimeter dick, über einem quadratischen Grundriss von 20 x 20 m. Sie reicht bis auf eine Höhe von rund 13 m an der höchstgelegenen Ecke. Der Innenraum beherbergt eine zweite, viertelkreisförmige Ebene, frei auf Stützen eingestellt. Schmale Stahlstützen begrenzen den Innenraum im Abstand von 2 m auf einem flachen Sockel. Bei der Gaststättensanierung 1994-95 wurde vor die Stützen eine neue Fassadenkonstruktion gesetzt. Dabei wurde die Zahl der Quersprossen reduziert, und aus bauklimatischen Gründen wurden die Fensterflächen zugunsten von Wellblechelementen verringert. Trotz dieser Veränderungen in der Außenhaut präsentiert der "beste kleine Zoo Deutschlands" seinen Besuchern nicht nur exotische und einheimische Tiere, sondern auch ein architektonisches Kleinod mit dem Mütherschen Betonschalenbau.

(Quelle: BauMeister. Architekten, Ingenieure und ihre Bauten in Eberswalde, Herausgeber: Stadt Eberswalde, Kulturamt, 10. Februar 2008)
aufklappeneinklappen
Ulrich Müther (1934 - 2007) entwarf ab den 1960er Jahren eine Vielzahl von Betonschalen- (Hyparschalen) Konstruktionen und hat die Herstellungsverfahren für Betonschalentragwerke optimiert, teilweise entwickelt und patentieren lassen.
aufklappeneinklappen
  • Foto: Zoo
  • Foto: Zoo
  • Foto: Zoo
In den 60er Jahren des 20. Jahrhunderts sind so nach den Plänen von Ulrich Müther drei im Wesentlichen baugleiche Gaststättengebäude errichtet worden. Unter der Bezeichnung „Wiederverwendungsobjekt“ boten diese jeweils etwa 300 Gästen Platz.

1967-68 wurde als erstes die „Ostseeperle“ an Strandpromenade von Glowe auf Rügen gebaut. Kurz darauf folgte 1968-69 die Gaststätte „Seeblick“ am neu angelegten Stausee in Hohenfelden in Thüringen und im Jahr 1969 folgte die Zoogaststätte in Eberswalde. Die beiden Folgebauten unterschieden sich nur in wenigen Abänderungen von der „Ostseeperle“. Vorrangig betrafen diese die Größe und Anordnung des Küchentraktes.

Am Eingang des Eberswalder Zoos erhebt sich die Hyparschale, nur wenige Zentimeter dick, über einem quadratischen Grundriss von 20 x 20 m. Sie reicht bis auf eine Höhe von rund 13 m an der höchstgelegenen Ecke. Der Innenraum beherbergt eine zweite, viertelkreisförmige Ebene, frei auf Stützen eingestellt. Schmale Stahlstützen begrenzen den Innenraum im Abstand von 2 m auf einem flachen Sockel. Bei der Gaststättensanierung 1994-95 wurde vor die Stützen eine neue Fassadenkonstruktion gesetzt. Dabei wurde die Zahl der Quersprossen reduziert, und aus bauklimatischen Gründen wurden die Fensterflächen zugunsten von Wellblechelementen verringert. Trotz dieser Veränderungen in der Außenhaut präsentiert der "beste kleine Zoo Deutschlands" seinen Besuchern nicht nur exotische und einheimische Tiere, sondern auch ein architektonisches Kleinod mit dem Mütherschen Betonschalenbau.

(Quelle: BauMeister. Architekten, Ingenieure und ihre Bauten in Eberswalde, Herausgeber: Stadt Eberswalde, Kulturamt, 10. Februar 2008)
aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

Am Wasserfall 1

16225 Eberswalde

Wetter Heute, 20. 5.

13 16
Leichter Regen

  • Dienstag
    11 26
  • Mittwoch
    17 25

Prospekte

Touristinfo

WITO Barnim GmbH

Alfred-Nobel-Str. 1
16225 Eberswalde

Tel.: 03334-59100
Fax: 03334-59222

Wetter Heute, 20. 5.

13 16
Leichter Regen

  • Dienstag
    11 26
  • Mittwoch
    17 25

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 0331 2004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-13 Uhr und am 31.10. 10-13 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.