Blog

Kupferhäuser

0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Ganz in der Nähe des Finowkanals an der Altenhofer Straße 2 steht ein Gebäude, das internationale Baugeschichte geschrieben hat – das Kupferhaus. Es wurde von Walter Gropius entwickelt, dem berühmten Architekten und Gründer des Bauhauses in Weimar. Gropius war ein Pionier der internationalen modernistischen Architektur. Ihn faszinierten moderne Haustypen, die er auf der Deutschen Bauausstellung 1931 in Berlin entdeckt hatte. Im selben Jahr sorgte die Idee der Fertighäuser mit Kupferelementen schon während der Kolonialausstellung in Paris für Furore.
aufklappeneinklappen
Gropius entwickelte diesen Haustyp weiter und war somit ein Vordenker des Fertighausbaus. Erstmals war es möglich, Häuser binnen kürzester Zeit zu fertigen. Ein weiterer Vorteil war, dass Kupferhäuser in mehreren Kisten verpackt und innerhalb weniger Tage am neuen Standort wiederaufgebaut werden konnten. Eine Besonderheit war außerdem die natürliche Eigenschaft des Kupfers, weil es das Gebäude gut isolierte. Kupferhäuser waren zudem ein Exportschlager. Sogar in Israel sind bis heute noch vier Häuser in Haifa und Safed erhalten.

Das Kupferhaus in Finow ist ein quadratisches und eingeschossiges Gebäude mit Zeltdach, das Teil der Messingwerk-Siedlung unweit des Wasserturms Finow ist. Es wurde 1932 gebaut und trägt den Namen „Sorgenfrei“. Die 36 Quadratmeter große Wohnfläche umfasst zwei Schlafzimmer, eine Wohnküche mit Kochnische und kleinem Bad. Im Vergleich zu den anderen Kupferhäusern in Finow wurde dieses Gebäude kaum verändert, sogar die Kupferdeckung auf dem Dach ist noch im Originalzustand. Übrigens hat mit dem Kupferhaus nicht nur Walter Gropius seine Spuren in Eberswalde hinterlassen. Ebenso sein Großonkel und Architekt Martin Gropius war in der Stadt am Finowkanal aktiv: Er war der Baumeister des gleichnamigen Krankenhauses im Nordend.
aufklappeneinklappen
Ganz in der Nähe des Finowkanals an der Altenhofer Straße 2 steht ein Gebäude, das internationale Baugeschichte geschrieben hat – das Kupferhaus. Es wurde von Walter Gropius entwickelt, dem berühmten Architekten und Gründer des Bauhauses in Weimar. Gropius war ein Pionier der internationalen modernistischen Architektur. Ihn faszinierten moderne Haustypen, die er auf der Deutschen Bauausstellung 1931 in Berlin entdeckt hatte. Im selben Jahr sorgte die Idee der Fertighäuser mit Kupferelementen schon während der Kolonialausstellung in Paris für Furore.
aufklappeneinklappen
Gropius entwickelte diesen Haustyp weiter und war somit ein Vordenker des Fertighausbaus. Erstmals war es möglich, Häuser binnen kürzester Zeit zu fertigen. Ein weiterer Vorteil war, dass Kupferhäuser in mehreren Kisten verpackt und innerhalb weniger Tage am neuen Standort wiederaufgebaut werden konnten. Eine Besonderheit war außerdem die natürliche Eigenschaft des Kupfers, weil es das Gebäude gut isolierte. Kupferhäuser waren zudem ein Exportschlager. Sogar in Israel sind bis heute noch vier Häuser in Haifa und Safed erhalten.

Das Kupferhaus in Finow ist ein quadratisches und eingeschossiges Gebäude mit Zeltdach, das Teil der Messingwerk-Siedlung unweit des Wasserturms Finow ist. Es wurde 1932 gebaut und trägt den Namen „Sorgenfrei“. Die 36 Quadratmeter große Wohnfläche umfasst zwei Schlafzimmer, eine Wohnküche mit Kochnische und kleinem Bad. Im Vergleich zu den anderen Kupferhäusern in Finow wurde dieses Gebäude kaum verändert, sogar die Kupferdeckung auf dem Dach ist noch im Originalzustand. Übrigens hat mit dem Kupferhaus nicht nur Walter Gropius seine Spuren in Eberswalde hinterlassen. Ebenso sein Großonkel und Architekt Martin Gropius war in der Stadt am Finowkanal aktiv: Er war der Baumeister des gleichnamigen Krankenhauses im Nordend.
aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

Altenhofer Straße 2

16627 Eberswalde Finow

Wetter Heute, 18. 7.

18 26
Bedeckt

  • Freitag
    15 29
  • Samstag
    17 30

Prospekte

Touristinfo

WITO Barnim GmbH

Alfred-Nobel-Str. 1
16225 Eberswalde

Tel.: 03334-59100
Fax: 03334-59222

Wetter Heute, 18. 7.

18 26
Bedeckt

  • Freitag
    15 29
  • Samstag
    17 30

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 0331 2004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-13 Uhr und am 31.10. 10-13 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.