Blog
0

Restaurant Armenhaus

0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Der Blick geht vom Armenhaus über den neuen Radweg zu Wiesen und Weiden. Anno 1839 erbaut, diente das idyllisch gelegene Gebäude am Strausberger Torturm, wegen der „Obermieter“ bekannter als Storchenturm, einst als Unterkunft für Not leidende Tagelöhner, Witwen und ledige Mütter. Für den Bau wurde ein Stück der angrenzenden Stadtmauer abgetragen, die Feldsteine dienten als Teil der Fassade. 1856 trug man für zwei Gewölbe mit großen Toren weitere Teile der Stadtmauer ab, dieser Anbau diente der örtlichen Feuerwehr bis 1965 als Spritzenhaus, die obere Wohnung war bis 1985 vermietet. Familie Feiert übernahm das Haus in ruinösem Zustand und krempelte die Ärmel zur fünfjährigen Sanierung, die als B.3.1 – Maßnahme gefördert wurde, hoch. Am 1. Juli 1995 war ein historisches Kleinod denkmalgerecht wieder aufpoliert: das Restaurant „Armenhaus“, das mit deftiger, bodenständiger Küche Touristen und Stammgäste anlockt. Über Umwege bei der Deutschen Post kehrte Gastwirtin Angelika Feiert, geborene Altlandsbergerin, zur alten Familientradition zurück, denn schon der Uropa betrieb einst in Neuhönow eine Restauration. Sülze aus Schweinshaxen nach Uroma Konstanzes Rezept hat einen Ehrenplatz auf der Speisekarte des Altlandsberger „Armenhauses“, in dem niemand mehr darben muss. Zur Winterszeit gibt’s jeden Tag einen anderen Eintopf. Auch Kohlrübchen. Übrigens: die „Fuhre Mist“ ist hier was ganz Leckeres. Ein Schweinesteak mit Zwiebeln, Spiegelei und Bratkartoffeln!
aufklappeneinklappen
Der Blick geht vom Armenhaus über den neuen Radweg zu Wiesen und Weiden. Anno 1839 erbaut, diente das idyllisch gelegene Gebäude am Strausberger Torturm, wegen der „Obermieter“ bekannter als Storchenturm, einst als Unterkunft für Not leidende Tagelöhner, Witwen und ledige Mütter. Für den Bau wurde ein Stück der angrenzenden Stadtmauer abgetragen, die Feldsteine dienten als Teil der Fassade. 1856 trug man für zwei Gewölbe mit großen Toren weitere Teile der Stadtmauer ab, dieser Anbau diente der örtlichen Feuerwehr bis 1965 als Spritzenhaus, die obere Wohnung war bis 1985 vermietet. Familie Feiert übernahm das Haus in ruinösem Zustand und krempelte die Ärmel zur fünfjährigen Sanierung, die als B.3.1 – Maßnahme gefördert wurde, hoch. Am 1. Juli 1995 war ein historisches Kleinod denkmalgerecht wieder aufpoliert: das Restaurant „Armenhaus“, das mit deftiger, bodenständiger Küche Touristen und Stammgäste anlockt. Über Umwege bei der Deutschen Post kehrte Gastwirtin Angelika Feiert, geborene Altlandsbergerin, zur alten Familientradition zurück, denn schon der Uropa betrieb einst in Neuhönow eine Restauration. Sülze aus Schweinshaxen nach Uroma Konstanzes Rezept hat einen Ehrenplatz auf der Speisekarte des Altlandsberger „Armenhauses“, in dem niemand mehr darben muss. Zur Winterszeit gibt’s jeden Tag einen anderen Eintopf. Auch Kohlrübchen. Übrigens: die „Fuhre Mist“ ist hier was ganz Leckeres. Ein Schweinesteak mit Zwiebeln, Spiegelei und Bratkartoffeln!
aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

Am Strausberger Tor 2

15345 Altlandsberg

Wetter Heute, 6. 8.

15 29
Den ganzen Tag lang Klar.

  • Freitag
    18 33
  • Samstag
    19 34

Prospekte

Touristinfo

Tourismusverband Seenland Oder-Spree e.V.

Ulmenstraße 15
15526 Bad Saarow

Tel.: 033631-868100
Fax: 033631-868102

Mit diesem Angebot einen Ausflug planen

Geben Sie Restaurant Armenhaus als Ziel oder Zwischenstopp zu Ihrem Ausflug hinzu und planen Ihren individuellen Tagesausflug!

Ausflug jetzt planen!

Wetter Heute, 6. 8.

15 29
Den ganzen Tag lang Klar.

  • Freitag
    18 33
  • Samstag
    19 34

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 03312004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-18 Uhr und am 31.10. 10-15 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.