Blog
0

Bekannter Filmregisseur kehrt zurück nach Bad Freienwalde

0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
 
Hoch hinaus ragt der Turm der Stadtpfarrkirche St. Nikolai und hebt sich somit deutlich ab vom restlichen Stadtbild Bad Freienwaldes. Besuchern fällt das im 13. Jahrhundert errichtete und stadtälteste Bauwerk mit seiner roten Backsteinarchitektur schnell auf. Schließlich bildet die spätgotische und denkmalgeschützte Kirche das Zentrum von Bad Freienwalde. Auf dem dreieckigen Marktplatz befindlich, geht die Geschichte des Gotteshauses bis zur Stadtgründung zurück. Seitdem wurde das Gebäude zahlreiche Male saniert So auch der Kirchturm, der naturgemäß Anziehungspunkt für viele Blitze war. Und auch auf die Filmindustrie scheint St. Nikolai eine anziehende Wirkung auszustrahlen. Denn auch im Winter 2019 erstrahlte der Nachthimmel im hellen Licht, als ein Filmteam mit mehr als 70 Personen und fünf Lastwagen die städtische Kirche für cineastische Zwecke nutzte.
aufklappeneinklappen
  • Schlosspark Bad Freienwalde, Foto: TMB-Fotoarchiv / Steffen Lehmann
  • Kurmittelhaus Bad Freienwalde, Foto: TMB-Fotoarchiv / Steffen Lehmann
  • Historische Altstadt Bad Freienwalde, Foto: TMB-Fotoarchiv / Matthias Schäfer
  • Kirche St. Nikolai, Foto: TMB-Fotoarchiv / Steffen Lehmann
Mit den Dreharbeiten für seinen Film „Wir können nicht anders“ kehrt Schauspieler und Regisseur Detlev Buck erneut nach Brandenburg zurück. In und um die Kirche von Bad Freienwalde scharen sich dabei zahlreiche deutsche Schauspielgrößen, um den Film fertigzustellen. Die Produktion wandert zwischen Thriller, Drama und Komödie und erzählt die Geschichte von Samuel und Edda, die im gemeinsamen Campingbus zum 60. Geburtstag von Eddas Vater reisen. Vor Ort geraten die beiden in ein Eifersuchtsdrama, in das sich Samuel kurzerhand einmischt und damit schnell zur Eskalation führt.

Nur einige Kilometer entfernt, in Grüntal, inszenierte Detlev Buck mit „Wir können auch anders“ Anfang der Neunzigerjahre ein Roadmovie, das heutzutage sogar als Unterrichtsmaterial an Oberschulen eingesetzt wird. Satirisch zugespitzt erzählt der Film die Situation in Ostdeutschland unmittelbar nach der Wiedervereinigung. In ein kleines Dorf in Brandenburg verschlägt es die beiden westdeutschen Brüder Rudi und Moritz, die das Haus ihrer Großmutter geerbt haben und auf dem Weg dorthin allerlei einprägsamen Charakteren begegnen.

Nach dem Besuch der Kirche St. Nikolai, lädt der Kurpark von Bad Freienwalde zu einem ausgedehnten Spaziergang ein. Der von Peter Joseph Lenné angelegte Landschaftspark besteht bereits seit Ende des 18. Jahrhunderts und gilt seither als Quelle der Ruhe und Entspannung. Für die aktive Freizeitgestaltung bietet sich überdies eine Fahrradtour durch das landschaftlich spannende Oderbruch an, um anschließend in das sehenswerte Fontanehaus Schiffmühle einzukehren. Hier verbrachte Fontanes Vater seine letzten 15 Lebensjahre und auch Fontane selbst war hier oft zu Besuch.



Wir können auch anders

  • Genre: Komödie
  • Beschreibung: Der Film zeigt in satirisch zugespitzter Form die Umbruchsituationen in Ostdeutschland nach der Wende des Jahres 1989. Zwei westdeutsche Analphabeten, die Brüder Rudi und Moritz Kipp („Kipp“ und „Most“), fahren mit einem alten Pritschenwagen Hanomag L 28 nach Mecklenburg-Vorpommern, wo sie das Haus ihrer Großmutter geerbt haben. Da sie Autokarten und Straßenschilder nicht entziffern können und der ohnehin langsame Wagen technische Probleme bereitet, zieht sich die Fahrt länger hin als erwartet.
  • Regie: Detlev Buck
  • Produktionsland: Deutschland
  • Verleih/Sender: Boje Buck Produktion GmbH
  • Cast: Joachim Król, Horst Krause

Wir können nichts anders

  • Genre: Thriller, Drama, Komödie
  • Beschreibung: Samuel und Edda, die nach einer ersten gemeinsamen Nacht in einem Campingbus, brechen zum 60. Geburtstag von Eddas Vater auf. Dabei geraten sie in ein Eifersuchtsdrama, das nicht nur wegen Samuels Versuch zu schlichten, eskaliert sondern auch das ein oder andere Opfer fordert.
  • Regie: Detlev Buck
  • Produktionsland: Deutschland
  • Verleih/Sender: DCM / Boje Buck / Bucket / ZDF
  • Cast: Kostja Ullmann, Alli Neumann, Sophia Thomalla, Peter Kurth

aufklappeneinklappen
 
Hoch hinaus ragt der Turm der Stadtpfarrkirche St. Nikolai und hebt sich somit deutlich ab vom restlichen Stadtbild Bad Freienwaldes. Besuchern fällt das im 13. Jahrhundert errichtete und stadtälteste Bauwerk mit seiner roten Backsteinarchitektur schnell auf. Schließlich bildet die spätgotische und denkmalgeschützte Kirche das Zentrum von Bad Freienwalde. Auf dem dreieckigen Marktplatz befindlich, geht die Geschichte des Gotteshauses bis zur Stadtgründung zurück. Seitdem wurde das Gebäude zahlreiche Male saniert So auch der Kirchturm, der naturgemäß Anziehungspunkt für viele Blitze war. Und auch auf die Filmindustrie scheint St. Nikolai eine anziehende Wirkung auszustrahlen. Denn auch im Winter 2019 erstrahlte der Nachthimmel im hellen Licht, als ein Filmteam mit mehr als 70 Personen und fünf Lastwagen die städtische Kirche für cineastische Zwecke nutzte.
aufklappeneinklappen
  • Schlosspark Bad Freienwalde, Foto: TMB-Fotoarchiv / Steffen Lehmann
  • Kurmittelhaus Bad Freienwalde, Foto: TMB-Fotoarchiv / Steffen Lehmann
  • Historische Altstadt Bad Freienwalde, Foto: TMB-Fotoarchiv / Matthias Schäfer
Mit den Dreharbeiten für seinen Film „Wir können nicht anders“ kehrt Schauspieler und Regisseur Detlev Buck erneut nach Brandenburg zurück. In und um die Kirche von Bad Freienwalde scharen sich dabei zahlreiche deutsche Schauspielgrößen, um den Film fertigzustellen. Die Produktion wandert zwischen Thriller, Drama und Komödie und erzählt die Geschichte von Samuel und Edda, die im gemeinsamen Campingbus zum 60. Geburtstag von Eddas Vater reisen. Vor Ort geraten die beiden in ein Eifersuchtsdrama, in das sich Samuel kurzerhand einmischt und damit schnell zur Eskalation führt.

Nur einige Kilometer entfernt, in Grüntal, inszenierte Detlev Buck mit „Wir können auch anders“ Anfang der Neunzigerjahre ein Roadmovie, das heutzutage sogar als Unterrichtsmaterial an Oberschulen eingesetzt wird. Satirisch zugespitzt erzählt der Film die Situation in Ostdeutschland unmittelbar nach der Wiedervereinigung. In ein kleines Dorf in Brandenburg verschlägt es die beiden westdeutschen Brüder Rudi und Moritz, die das Haus ihrer Großmutter geerbt haben und auf dem Weg dorthin allerlei einprägsamen Charakteren begegnen.

Nach dem Besuch der Kirche St. Nikolai, lädt der Kurpark von Bad Freienwalde zu einem ausgedehnten Spaziergang ein. Der von Peter Joseph Lenné angelegte Landschaftspark besteht bereits seit Ende des 18. Jahrhunderts und gilt seither als Quelle der Ruhe und Entspannung. Für die aktive Freizeitgestaltung bietet sich überdies eine Fahrradtour durch das landschaftlich spannende Oderbruch an, um anschließend in das sehenswerte Fontanehaus Schiffmühle einzukehren. Hier verbrachte Fontanes Vater seine letzten 15 Lebensjahre und auch Fontane selbst war hier oft zu Besuch.



Wir können auch anders

  • Genre: Komödie
  • Beschreibung: Der Film zeigt in satirisch zugespitzter Form die Umbruchsituationen in Ostdeutschland nach der Wende des Jahres 1989. Zwei westdeutsche Analphabeten, die Brüder Rudi und Moritz Kipp („Kipp“ und „Most“), fahren mit einem alten Pritschenwagen Hanomag L 28 nach Mecklenburg-Vorpommern, wo sie das Haus ihrer Großmutter geerbt haben. Da sie Autokarten und Straßenschilder nicht entziffern können und der ohnehin langsame Wagen technische Probleme bereitet, zieht sich die Fahrt länger hin als erwartet.
  • Regie: Detlev Buck
  • Produktionsland: Deutschland
  • Verleih/Sender: Boje Buck Produktion GmbH
  • Cast: Joachim Król, Horst Krause

Wir können nichts anders

  • Genre: Thriller, Drama, Komödie
  • Beschreibung: Samuel und Edda, die nach einer ersten gemeinsamen Nacht in einem Campingbus, brechen zum 60. Geburtstag von Eddas Vater auf. Dabei geraten sie in ein Eifersuchtsdrama, das nicht nur wegen Samuels Versuch zu schlichten, eskaliert sondern auch das ein oder andere Opfer fordert.
  • Regie: Detlev Buck
  • Produktionsland: Deutschland
  • Verleih/Sender: DCM / Boje Buck / Bucket / ZDF
  • Cast: Kostja Ullmann, Alli Neumann, Sophia Thomalla, Peter Kurth

aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

Amtsstraße 4

16259 Bad Freienwalde (Oder)

Wetter Heute, 10. 8.

20 31
Den ganzen Tag lang überwiegend bewölkt.

  • Dienstag
    20 32
  • Mittwoch
    18 31

Prospekte

Touristinfo

Tourismusverband Seenland Oder-Spree e.V.

Ulmenstraße 15
15526 Bad Saarow

Tel.: 033631-868100
Fax: 033631-868102

Wetter Heute, 10. 8.

20 31
Den ganzen Tag lang überwiegend bewölkt.

  • Dienstag
    20 32
  • Mittwoch
    18 31

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 03312004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-18 Uhr und am 31.10. 10-15 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.