Blog
0
Klostersee Altfriedland, TMB-Fotoarchiv/ScottyScout
Klostersee Altfriedland, TMB-Fotoarchiv/ScottyScout
Online-Buchung


Klostersee Altfriedland (Angelsee)

Angelgewässer
0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Wer vom Klostersee spricht, lässt selten den (deutlich größeren) Kietzer See unerwähnt. Und das hat seinen Grund: Beide Gewässer haben das Dorf Altfriedland in ihre Mitte genommen, das somit zu rund 80 Prozent von Wasser umgeben ist. Kein Wunder, dass hier die Fischerei eine lange Tradition hat. Schon im 18. Jahrhundert dienten die beiden Seen als ertragreiche Fischereigewässer. Heute wird einmal jährlich das Altländer Fischerfest mit großem Feuerwerk und allerlei Fischerspielen ausgetragen.
weiterleseneinklappen
  • Klostersee Altfriedland, TMB-Fotoarchiv/ScottyScout
  • Barsch, Foto: Florian Läufer
  • Sonnenuntergang, Angler in Boot, Foto: Florian Läufer
Die Ufer des rund 60 Hektar großen Klostersees sind weitestgehend von Wald und Schilf umgeben und es gibt nur wenige Uferangelstellen. Außerhalb der Badesaison wird häufig an der Badestelle bei der Klosterruine am südöstlichen Ufer geangelt. Starke Aale sind hier in der Vergangenheit schon gefangen worden.
  • Größe: 60ha, Tiefe: 13 m 
  • Fischarten: Hecht, Zander, Barsch, Karpfen, Aal
  • Pächter / Betreiber: Schlaubefisch e.G., Ernst-Thälmann-Str. 31B, 15306 Falkenhagen,

    ​Tel: 033603 210

Der Waldweg am Westufer, also gegenüber des Dorfes, ist befahrbar. Hier ist der Klostersee fast vollständig mit dicht wachsendem Röhricht umgeben. Karpfen und Schleie ziehen an dieser Stelle entlang und auch Hechte lauern an der abfallenden Kante auf ihre Beute. Am besten lässt sich diese Seeseite vom Boot beangeln. Beeindruckend: Manchmal können ganz nebenbei Eisvögel beobachtet werden, die leise zirpend wie strahlend blaue Pfeile knapp über der Wasseroberfläche entlang zischen.

Neben Karpfen, Schleie und Hecht kommen im bis zu 13 Meter tiefen Klostersee Aale, Barsche, Gras- und Marmorkarpfen, Zander und sehr viele Weißfische vor. Mit feinem Geschirr lassen sich reichlich Brassen, Plötzen und Rotfedern fangen.
weiterleseneinklappen
Wer vom Klostersee spricht, lässt selten den (deutlich größeren) Kietzer See unerwähnt. Und das hat seinen Grund: Beide Gewässer haben das Dorf Altfriedland in ihre Mitte genommen, das somit zu rund 80 Prozent von Wasser umgeben ist. Kein Wunder, dass hier die Fischerei eine lange Tradition hat. Schon im 18. Jahrhundert dienten die beiden Seen als ertragreiche Fischereigewässer. Heute wird einmal jährlich das Altländer Fischerfest mit großem Feuerwerk und allerlei Fischerspielen ausgetragen.
weiterleseneinklappen
  • Klostersee Altfriedland, TMB-Fotoarchiv/ScottyScout
  • Barsch, Foto: Florian Läufer
  • Sonnenuntergang, Angler in Boot, Foto: Florian Läufer
Die Ufer des rund 60 Hektar großen Klostersees sind weitestgehend von Wald und Schilf umgeben und es gibt nur wenige Uferangelstellen. Außerhalb der Badesaison wird häufig an der Badestelle bei der Klosterruine am südöstlichen Ufer geangelt. Starke Aale sind hier in der Vergangenheit schon gefangen worden.
  • Größe: 60ha, Tiefe: 13 m 
  • Fischarten: Hecht, Zander, Barsch, Karpfen, Aal
  • Pächter / Betreiber: Schlaubefisch e.G., Ernst-Thälmann-Str. 31B, 15306 Falkenhagen,

    ​Tel: 033603 210

Der Waldweg am Westufer, also gegenüber des Dorfes, ist befahrbar. Hier ist der Klostersee fast vollständig mit dicht wachsendem Röhricht umgeben. Karpfen und Schleie ziehen an dieser Stelle entlang und auch Hechte lauern an der abfallenden Kante auf ihre Beute. Am besten lässt sich diese Seeseite vom Boot beangeln. Beeindruckend: Manchmal können ganz nebenbei Eisvögel beobachtet werden, die leise zirpend wie strahlend blaue Pfeile knapp über der Wasseroberfläche entlang zischen.

Neben Karpfen, Schleie und Hecht kommen im bis zu 13 Meter tiefen Klostersee Aale, Barsche, Gras- und Marmorkarpfen, Zander und sehr viele Weißfische vor. Mit feinem Geschirr lassen sich reichlich Brassen, Plötzen und Rotfedern fangen.
weiterleseneinklappen

Anreiseplaner

Klostersee

15320 Altfriedland

Wetter Heute, 22. 10.

8 19
Nebel am Vormittag.

  • Mittwoch
    7 18
  • Donnerstag
    9 19

Prospekte

Touristinfo

Tourismusverband Seenland Oder-Spree e.V.

Ulmenstraße 15
15526 Bad Saarow

Tel.: 033631-868100
Fax: 033631-868102

Wetter Heute, 22. 10.

8 19
Nebel am Vormittag.

  • Mittwoch
    7 18
  • Donnerstag
    9 19

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

Diese Seite mit Freunden teilen:
Diese Seite mit Freunden teilen:

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg