Blog
0

Nonnenpfad mit Aussicht

Länge: 17 km
0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
Länge: 17 km
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
START/ZIEL: Kloster Stift zum Heiligengrabe LÄNGE: 1 7,3 km I 5 h
PARKMÖGLICHKEITEN: Kloster Stift zum Heiligengrabe, Stiftgelände 1, 16909 Heiligengrabe
aufklappeneinklappen
  • Eingang zum Naturlernpfad, Foto: Jeannette Küther, Lizenz: Tourismusverband Prignitz e.V.
  • Hölzerner Waldschrat, Foto: Jeannette Küther, Lizenz: Tourismusverband Prignitz e.V.
  • Naturlernpfad, Foto: Jeannette Küther, Lizenz: Tourismusverband Prignitz e.V.
  • Weg zum Aussichtsturm, Foto: Jeannette Küther, Lizenz: Tourismusverband Prignitz e.V.
  • Aussichtsturm Blumenthal, Foto: Jeannette Küther, Lizenz: Tourismusverband Prignitz e.V.
  • Blick vom Aussichtsturm, Foto: Markus Tiemann, Lizenz: Tourismusverband Prignitz e.V.
  • Am Aussichtsturm, Foto: Jeannette Küther, Lizenz: Tourismusverband Prignitz e.V.
  • Kloster Stift zum Heiligengrabe, Foto: Markus Tiemann, Lizenz: Tourismusverband Prignitz
Kneippanlage, Naturlernpfad, Aussichtsturm Blumenthal

Eindrucksvoller als das Kloster Stift zum Heiligengrabe kann Ihr Einstieg in den Nonnenpfad nicht sein. Das 1287 gegründete Kloster Stift ist die einzige fast vollständig erhaltene Zisterzienserinnen-Klosteranlage in Brandenburg und besticht durch ihre mittelalterlichen Bauten wie die Stiftskirche, die Klausur und die Heiligengrabkapelle. Nach wenigen Gehminuten tauchen Sie in den Stiftswald ein. Auch wenn Sie noch nicht viel Wegstrecke hinter sich gelassen haben, sollten Sie an der „Roten Brücke“ unbedingt einen Stopp einlegen, denn ein Kneippbecken macht hier müde Füße wieder munter. Einige Meter weiter begrüßt Sie ein hölzerner Hund am Eingang des Naturlernpfades, welcher Ihnen, begleitet vom Nadelbach, den weiteren Weg weist.

Informationstafeln und Aktivitätsstationen säumen den Weg. Wer den Wald hautnah unter seinen Fußsohlen spüren möchte, zieht die Schuhe aus und macht einen kleinen Abstecher auf den Barfußpfad.
Aber Achtung:  Hölzerne Waldschrate blicken durchs Gestrüpp. Verdreht man ihnen den Kopf, geben sie so manches Wissen preis.

Weiter geht es durch Wald und Flur bis nach Blumenthal. Hier steht einer der größten hölzernen Aussichtstürme Deutschlands. Nach 187 Stufen werden Sie mit einer grandiosen Aussicht belohnt. Bei guter Wetterlage haben Sie eine Sicht bis zu 40 km, und wenn Sie genau hinschauen, können Sie sogar in der Ferne das Kloster Stift zum Heiligengrabe erblicken. Kaum etwas ist bei einer Wanderung so herrlich als an einem traumhaft schönen Ort eine Pause zu machen und die verdiente Brotzeit aus dem Rucksack zu holen. Hier am Aussichtsturm bietet sich die optimale Gelegenheit dazu. Gut gestärkt begeben Sie sich dann zurück zum Ausgangspunkt Ihrer Wanderung.

Tipp:

Erfahren Sie mehr über die Geschichte des Kloster Stifts zum Heiligengrabe. Ein Rundgang entlang von 18 Stelen führt Sie durch alle Jahrhunderte.
aufklappeneinklappen
START/ZIEL: Kloster Stift zum Heiligengrabe LÄNGE: 1 7,3 km I 5 h
PARKMÖGLICHKEITEN: Kloster Stift zum Heiligengrabe, Stiftgelände 1, 16909 Heiligengrabe
aufklappeneinklappen
  • Eingang zum Naturlernpfad, Foto: Jeannette Küther, Lizenz: Tourismusverband Prignitz e.V.
  • Hölzerner Waldschrat, Foto: Jeannette Küther, Lizenz: Tourismusverband Prignitz e.V.
  • Naturlernpfad, Foto: Jeannette Küther, Lizenz: Tourismusverband Prignitz e.V.
  • Weg zum Aussichtsturm, Foto: Jeannette Küther, Lizenz: Tourismusverband Prignitz e.V.
  • Aussichtsturm Blumenthal, Foto: Jeannette Küther, Lizenz: Tourismusverband Prignitz e.V.
  • Blick vom Aussichtsturm, Foto: Markus Tiemann, Lizenz: Tourismusverband Prignitz e.V.
  • Am Aussichtsturm, Foto: Jeannette Küther, Lizenz: Tourismusverband Prignitz e.V.
Kneippanlage, Naturlernpfad, Aussichtsturm Blumenthal

Eindrucksvoller als das Kloster Stift zum Heiligengrabe kann Ihr Einstieg in den Nonnenpfad nicht sein. Das 1287 gegründete Kloster Stift ist die einzige fast vollständig erhaltene Zisterzienserinnen-Klosteranlage in Brandenburg und besticht durch ihre mittelalterlichen Bauten wie die Stiftskirche, die Klausur und die Heiligengrabkapelle. Nach wenigen Gehminuten tauchen Sie in den Stiftswald ein. Auch wenn Sie noch nicht viel Wegstrecke hinter sich gelassen haben, sollten Sie an der „Roten Brücke“ unbedingt einen Stopp einlegen, denn ein Kneippbecken macht hier müde Füße wieder munter. Einige Meter weiter begrüßt Sie ein hölzerner Hund am Eingang des Naturlernpfades, welcher Ihnen, begleitet vom Nadelbach, den weiteren Weg weist.

Informationstafeln und Aktivitätsstationen säumen den Weg. Wer den Wald hautnah unter seinen Fußsohlen spüren möchte, zieht die Schuhe aus und macht einen kleinen Abstecher auf den Barfußpfad.
Aber Achtung:  Hölzerne Waldschrate blicken durchs Gestrüpp. Verdreht man ihnen den Kopf, geben sie so manches Wissen preis.

Weiter geht es durch Wald und Flur bis nach Blumenthal. Hier steht einer der größten hölzernen Aussichtstürme Deutschlands. Nach 187 Stufen werden Sie mit einer grandiosen Aussicht belohnt. Bei guter Wetterlage haben Sie eine Sicht bis zu 40 km, und wenn Sie genau hinschauen, können Sie sogar in der Ferne das Kloster Stift zum Heiligengrabe erblicken. Kaum etwas ist bei einer Wanderung so herrlich als an einem traumhaft schönen Ort eine Pause zu machen und die verdiente Brotzeit aus dem Rucksack zu holen. Hier am Aussichtsturm bietet sich die optimale Gelegenheit dazu. Gut gestärkt begeben Sie sich dann zurück zum Ausgangspunkt Ihrer Wanderung.

Tipp:

Erfahren Sie mehr über die Geschichte des Kloster Stifts zum Heiligengrabe. Ein Rundgang entlang von 18 Stelen führt Sie durch alle Jahrhunderte.
aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

Stiftgelände 1

16909 Heiligengrabe

Wetter Heute, 12. 6.

13 22
Den ganzen Tag lang überwiegend bewölkt.

  • Sonntag
    9 22
  • Montag
    9 27

Prospekte

Touristinfo

Tourismusverband Prignitz e.V.

Großer Markt 4
19348 Perleberg

Tel.: 03876-30741920
Fax: 03876-30741929

Wetter Heute, 12. 6.

13 22
Den ganzen Tag lang überwiegend bewölkt.

  • Sonntag
    9 22
  • Montag
    9 27

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 03312004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-13 Uhr und am 31.10. 10-13 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.