Blog
0

Telegraphenrundweg

0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Die preußisch optische Telegraphenlinie von Berlin nach Koblenz war ein Meilenstein der Kommunikationstechnik. Sie diente der schnellen Nachrichtenübermittlung in einer Zeit, in der ein berittener Bote der rasanteste Nachrichtenüberbringer war.
aufklappeneinklappen
Dass Sie noch nie etwas von der preußisch optischen Telegraphenlinie gehört haben, liegt daran, dass dieser Technik nur eine kurze Glanzzeit vergönnt war. 1849, nach knapp 20 Jahren, galt sie bereits als überholt und wurde zu Gunsten der Morsetelegrafie eingestellt. Die Signalanalgen wurden abgebaut und die Stationen größtenteils abgebrochen.

Im Jahr 2016 hat Schenkenberg seine Station Nr. 6 dem Dunkel der Geschichte entrissen und wieder für die Allgemeinheit zugänglich gemacht. Am Telegrafenberg, mit den ausgegrabenen Fundamenten und mehreren Informationstafeln, beginnt der Telegraphenrundweg.

Entlang des Weges durch den Ort, der erst nach dem ersten Weltkrieg um das kleine Vorwerk Schenkenberg entstanden ist, findet der aufmerksame Wanderer weitere Informationstafeln zur Siedlungs- und Entstehungsgeschichte des jungen Ortes.

Längs der mit mächtigen Kastanien bestandenen Allee geht es hinaus in die havelländische Feldflur. Mit etwas Glück entdecken Sie auf den herbstlichen Feldern einige Kraniche. Der Weg windet sich mal direkt am Waldrand, mal durch Kiefernwald entlang, mit schönen Durchblicken auf die zurückliegende Ortschaft. Der aus drei kleinen Gewässern bestehende Dammasterpfuhl ist ein kleines Paradies für zahlreiche Vogelarten und Fledermäuse. Eine Schautafel am Weg informiert bildreich über die Pflanzen und Tiere, die hier leben. Weiter geht es kreuz und quer durch hochstämmigen Wald. Der Herbstwind lässt die sich wiegenden Bäume laut knarren. Und bald ist auch schon das jenseitige Ende Schenkenbergs erreicht. Vorbei an charakteristischen Siedlungshäusern der ersten Generation gelangt man zurück zur Telegrafenstation.
aufklappeneinklappen
Die preußisch optische Telegraphenlinie von Berlin nach Koblenz war ein Meilenstein der Kommunikationstechnik. Sie diente der schnellen Nachrichtenübermittlung in einer Zeit, in der ein berittener Bote der rasanteste Nachrichtenüberbringer war.
aufklappeneinklappen
Dass Sie noch nie etwas von der preußisch optischen Telegraphenlinie gehört haben, liegt daran, dass dieser Technik nur eine kurze Glanzzeit vergönnt war. 1849, nach knapp 20 Jahren, galt sie bereits als überholt und wurde zu Gunsten der Morsetelegrafie eingestellt. Die Signalanalgen wurden abgebaut und die Stationen größtenteils abgebrochen.

Im Jahr 2016 hat Schenkenberg seine Station Nr. 6 dem Dunkel der Geschichte entrissen und wieder für die Allgemeinheit zugänglich gemacht. Am Telegrafenberg, mit den ausgegrabenen Fundamenten und mehreren Informationstafeln, beginnt der Telegraphenrundweg.

Entlang des Weges durch den Ort, der erst nach dem ersten Weltkrieg um das kleine Vorwerk Schenkenberg entstanden ist, findet der aufmerksame Wanderer weitere Informationstafeln zur Siedlungs- und Entstehungsgeschichte des jungen Ortes.

Längs der mit mächtigen Kastanien bestandenen Allee geht es hinaus in die havelländische Feldflur. Mit etwas Glück entdecken Sie auf den herbstlichen Feldern einige Kraniche. Der Weg windet sich mal direkt am Waldrand, mal durch Kiefernwald entlang, mit schönen Durchblicken auf die zurückliegende Ortschaft. Der aus drei kleinen Gewässern bestehende Dammasterpfuhl ist ein kleines Paradies für zahlreiche Vogelarten und Fledermäuse. Eine Schautafel am Weg informiert bildreich über die Pflanzen und Tiere, die hier leben. Weiter geht es kreuz und quer durch hochstämmigen Wald. Der Herbstwind lässt die sich wiegenden Bäume laut knarren. Und bald ist auch schon das jenseitige Ende Schenkenbergs erreicht. Vorbei an charakteristischen Siedlungshäusern der ersten Generation gelangt man zurück zur Telegrafenstation.
aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

Zum Telegraphenberg

14550 Groß Kreutz

Wetter Heute, 24. 9.

10 18
Den ganzen Tag lang überwiegend bewölkt.

  • Samstag
    14 21
  • Sonntag
    13 24

Prospekte

Touristinfo

Tourismusverband Havelland e.V.

Theodor-Fontane-Straße 10
14641 Nauen OT Ribbeck

Tel.: 033237-859030
Fax: 033237-859040

Wetter Heute, 24. 9.

10 18
Den ganzen Tag lang überwiegend bewölkt.

  • Samstag
    14 21
  • Sonntag
    13 24

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 03312004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-13 Uhr und am 31.10. 10-13 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.