Blog
0
Kirche Kleßen, Foto: Tourismusverband Havelland e.V.
Kirche Kleßen, Foto: Tourismusverband Havelland e.V.
Online-Buchung


Dorfkirche Kleßen

0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Die ursprüngliche Kirche wurde im Dreißigjährigen Krieg zerstört. An ihrer Stelle entstand 1698 ein Fachwerkbau und 1886 ein neuromanischer Backsteinturm mit Schweifdach. Die Geschichte des Ortes Kleßen wurde maßgeblich von der Familie von Bredow geprägt. Der Fachwerkbau des Kirchenschiffes ist bis 1929 jedoch so marode, dass ein Neubau nach den Plänen von Kirchenoberbaurat Dr. Curt Steinberg begonnen wird. Mit der Ausmalung der Kirche wurde der Kirchenmaler Robert Sandfort beauftragt. Die Innenausstattung der einfachen Saalkirche wird weitgehend aus der Vorgängerkirche übernommen und ist bis heute in der Kirche vorhanden: Der Kanzelaltar mit Rokokoformen, eine Renaissancetaufe aus dem Jahr 1607 und die mit Wappen und Inschriften bemalten Emporen. Der reich verzierte barocke Orgelprospekt blieb ebenfalls erhalten – das Instrument dahinter wurde zur erneuten Einweihung der Kirche 1932/34 durch eine pneumatische Orgel von Gustav Heinze aus Sorau ersetzt.
aufklappeneinklappen
Im Jahr 2007 konnte mit der Restaurierung des Innenraumes begonnen werden. Der Kirchenmaler Karl-Heinz Sandow stellte die ursprüngliche Farbigkeit wieder her. Nach Sanierung der Außenhaut der Kirche erstrahlt der Bau heute wieder frisch verputzt im lichten Ocker des Kleßener Sandes.

In Kooperation mit den Besitzern des Schlosses finden in der Kirche regelmäßig Konzerte statt. Die Öffnung der Kirche ist nach Absprache mit Christine Hess-Haacke, Dorfstr. 13, Tel. 033235 22611 möglich.
aufklappeneinklappen
Die ursprüngliche Kirche wurde im Dreißigjährigen Krieg zerstört. An ihrer Stelle entstand 1698 ein Fachwerkbau und 1886 ein neuromanischer Backsteinturm mit Schweifdach. Die Geschichte des Ortes Kleßen wurde maßgeblich von der Familie von Bredow geprägt. Der Fachwerkbau des Kirchenschiffes ist bis 1929 jedoch so marode, dass ein Neubau nach den Plänen von Kirchenoberbaurat Dr. Curt Steinberg begonnen wird. Mit der Ausmalung der Kirche wurde der Kirchenmaler Robert Sandfort beauftragt. Die Innenausstattung der einfachen Saalkirche wird weitgehend aus der Vorgängerkirche übernommen und ist bis heute in der Kirche vorhanden: Der Kanzelaltar mit Rokokoformen, eine Renaissancetaufe aus dem Jahr 1607 und die mit Wappen und Inschriften bemalten Emporen. Der reich verzierte barocke Orgelprospekt blieb ebenfalls erhalten – das Instrument dahinter wurde zur erneuten Einweihung der Kirche 1932/34 durch eine pneumatische Orgel von Gustav Heinze aus Sorau ersetzt.
aufklappeneinklappen
Im Jahr 2007 konnte mit der Restaurierung des Innenraumes begonnen werden. Der Kirchenmaler Karl-Heinz Sandow stellte die ursprüngliche Farbigkeit wieder her. Nach Sanierung der Außenhaut der Kirche erstrahlt der Bau heute wieder frisch verputzt im lichten Ocker des Kleßener Sandes.

In Kooperation mit den Besitzern des Schlosses finden in der Kirche regelmäßig Konzerte statt. Die Öffnung der Kirche ist nach Absprache mit Christine Hess-Haacke, Dorfstr. 13, Tel. 033235 22611 möglich.
aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

Dorfstraße

14728 Kleßen-Görne OT Kleßen

Wetter Heute, 1. 4.

-3 10
Den ganzen Tag lang leicht bewölkt.

  • Donnerstag
    1 11
  • Freitag
    2 10

Prospekte

Touristinfo

Tourismusverband Havelland e.V.

Theodor-Fontane-Straße 10
14641 Nauen OT Ribbeck

Tel.: 033237-859030
Fax: 033237-859040

Wetter Heute, 1. 4.

-3 10
Den ganzen Tag lang leicht bewölkt.

  • Donnerstag
    1 11
  • Freitag
    2 10

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

Diese Seite mit Freunden teilen:
Diese Seite mit Freunden teilen:

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.