Blog
0

Zu den "Dark"-Drehorten im Fläming

Länge: 22 km
0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
Länge: 22 km
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Südlich von Berlin führt der Wanderweg durch den Naturpark Nuthe-Nieplitz mit seinen steppenartigen Sandlandschaften, offenen Dünen, Heide mit Feuchtgebieten, Pionierwäldern und älteren Waldbeständen. Auch die Parforceheide, eines der letzten größeren zusammenhängenden Waldgebiete in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg, ist charakteristisch für diese naturnahe Wanderroute. Einige Anstiege, sehr gute Kondition ist von Vorteil, liegen auf dem Weg sowie geschichtsträchtige Märkische Ortschaften.
aufklappeneinklappen
  • Haussee in Güterfelde, Foto: Frank Meyer
  • Schloss Gütergotz, Foto: Frank Meyer
  • Kapelle auf dem Südwestkirchhof Stahnsdorf, Foto: Frank Meyer
  • Zwischen Tremsdorf und Saarmund, Foto: Frank Meyer
Auch für die Fangemeinde der Netflix-Serie "Dark" gibt es auf der Wandertour Spannendes zu entdecken. Zwei der bekanntesten Orte der Serie die Höhle und die Kirche. Während der Eingang der Höhle in der Nähe von Tremsdorf nachgebaut wurde, steht die eindrucksvolle Kapelle auf dem Südwestkirchhof in Stahnsdorf. Der Wanderexperte Frank Meyer hat die Tour zusammengestellt, die beide Orte miteinander verbindet.

Länge: 22 km (5 bis 6h)

Start: Tremsdorf / Ziel: Stahnsdorf

Anreise / Abreise:
  • Mit Bus 611 bis Haltestelle Stückener Weg ab Bahnhof Rehbrücke
  • Mit Bus 601 oder X1 ab Heinrich-Zille-Straße nach Potsdam Hauptbahnhof

Verlauf: Tremsdorf, Backofenberg, Ziebchenberg, Mädeberge, Saarmunder Berg, Eichberg, Haussee in Güterfelde, Stahnsdorf

Wegbeschreibung:

Nahe der Ortschaft Tremsdorf führt der Weg zum bewaldeten Backofenberg (90m), einem Hügel des Saarmunder Endmoränenbogens, mit kleinem Plateau. Zwischen Backofen- und Ziebchenberg (80m) wird der Pferdesteig passiert, in dessen Nähe sich der Drehort Windener Höhle aus der Netflix-Serie "Dark" befand. Nach Ende der Dreharbeiten wurde er abgebaut.

Bergauf, bergab durch Kiefernwälder auf kleinem, aber gut markiertem Pfad führt der Weg vobei am Mädeberge, den Saarmunder Bergen weiter Richtung Saarmund und Phillipsthal.

Für ein Pause eignet sich der überdachte Rastplatz am Waldesrand, bevor Nahe dem Abschnitt Breites Gestell, links und rechts des Forstweges Obelisken einer Messstrecke zur Messung direkter Veränderungen des Erdkörpers von 1913 zu sehen sind. Am Saupfuhl entlang und nach Querung der Parforceheide, befindet sich eine Sitzbank am Güterfelder Haussee, ein Pausenort mit idyllischem Ausblick. Direkt Richtung Stahnsdorf ist auch der zweite Drehort aus der Serie "Dark", die Kapelle auf dem Südwestkirchhof in Stahnsdorf erreicht.

Sehenswertes/Wissenswertes:

  • Tremsdorf: ursprüngliches Fischerdorf, 1375 erstmals erwähnt 
  • Saarmund: Flugplatz, Saarmunder Kirche, Kriegerdenkmal, ehem. königliche Wassermühle, Nuthewehr
  • Phillipsthal: Herrenhaus Friedrichhuld (1754), Dorfkapelle (1904)
  • Stahnsdorf: Dorfkirche, Südwestkirchhof, Gutshaus (Schloss Güterfelde 1868) nach Plänen von David Gilly

Wegebeschaffenheit / Streckenausbau: überwiegend naturbelassene, gut begehbare Sandwege, Trittsicherheit erforderlich!
aufklappeneinklappen
Südlich von Berlin führt der Wanderweg durch den Naturpark Nuthe-Nieplitz mit seinen steppenartigen Sandlandschaften, offenen Dünen, Heide mit Feuchtgebieten, Pionierwäldern und älteren Waldbeständen. Auch die Parforceheide, eines der letzten größeren zusammenhängenden Waldgebiete in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg, ist charakteristisch für diese naturnahe Wanderroute. Einige Anstiege, sehr gute Kondition ist von Vorteil, liegen auf dem Weg sowie geschichtsträchtige Märkische Ortschaften.
aufklappeneinklappen
  • Haussee in Güterfelde, Foto: Frank Meyer
  • Schloss Gütergotz, Foto: Frank Meyer
  • Kapelle auf dem Südwestkirchhof Stahnsdorf, Foto: Frank Meyer
Auch für die Fangemeinde der Netflix-Serie "Dark" gibt es auf der Wandertour Spannendes zu entdecken. Zwei der bekanntesten Orte der Serie die Höhle und die Kirche. Während der Eingang der Höhle in der Nähe von Tremsdorf nachgebaut wurde, steht die eindrucksvolle Kapelle auf dem Südwestkirchhof in Stahnsdorf. Der Wanderexperte Frank Meyer hat die Tour zusammengestellt, die beide Orte miteinander verbindet.

Länge: 22 km (5 bis 6h)

Start: Tremsdorf / Ziel: Stahnsdorf

Anreise / Abreise:
  • Mit Bus 611 bis Haltestelle Stückener Weg ab Bahnhof Rehbrücke
  • Mit Bus 601 oder X1 ab Heinrich-Zille-Straße nach Potsdam Hauptbahnhof

Verlauf: Tremsdorf, Backofenberg, Ziebchenberg, Mädeberge, Saarmunder Berg, Eichberg, Haussee in Güterfelde, Stahnsdorf

Wegbeschreibung:

Nahe der Ortschaft Tremsdorf führt der Weg zum bewaldeten Backofenberg (90m), einem Hügel des Saarmunder Endmoränenbogens, mit kleinem Plateau. Zwischen Backofen- und Ziebchenberg (80m) wird der Pferdesteig passiert, in dessen Nähe sich der Drehort Windener Höhle aus der Netflix-Serie "Dark" befand. Nach Ende der Dreharbeiten wurde er abgebaut.

Bergauf, bergab durch Kiefernwälder auf kleinem, aber gut markiertem Pfad führt der Weg vobei am Mädeberge, den Saarmunder Bergen weiter Richtung Saarmund und Phillipsthal.

Für ein Pause eignet sich der überdachte Rastplatz am Waldesrand, bevor Nahe dem Abschnitt Breites Gestell, links und rechts des Forstweges Obelisken einer Messstrecke zur Messung direkter Veränderungen des Erdkörpers von 1913 zu sehen sind. Am Saupfuhl entlang und nach Querung der Parforceheide, befindet sich eine Sitzbank am Güterfelder Haussee, ein Pausenort mit idyllischem Ausblick. Direkt Richtung Stahnsdorf ist auch der zweite Drehort aus der Serie "Dark", die Kapelle auf dem Südwestkirchhof in Stahnsdorf erreicht.

Sehenswertes/Wissenswertes:

  • Tremsdorf: ursprüngliches Fischerdorf, 1375 erstmals erwähnt 
  • Saarmund: Flugplatz, Saarmunder Kirche, Kriegerdenkmal, ehem. königliche Wassermühle, Nuthewehr
  • Phillipsthal: Herrenhaus Friedrichhuld (1754), Dorfkapelle (1904)
  • Stahnsdorf: Dorfkirche, Südwestkirchhof, Gutshaus (Schloss Güterfelde 1868) nach Plänen von David Gilly

Wegebeschaffenheit / Streckenausbau: überwiegend naturbelassene, gut begehbare Sandwege, Trittsicherheit erforderlich!
aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

Stückener Straße

14558 Tremsdorf

Wetter Heute, 9. 5.

9 25
Den ganzen Tag lang überwiegend bewölkt.

  • Montag
    11 29
  • Dienstag
    14 26

Prospekte

Touristinfo

Tourismusverband Fläming e.V.

Zum Bahnhof 9
14547 Beelitz

Tel.: 033204-62870
Fax: 033204-618761

Wetter Heute, 9. 5.

9 25
Den ganzen Tag lang überwiegend bewölkt.

  • Montag
    11 29
  • Dienstag
    14 26

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 03312004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-13 Uhr und am 31.10. 10-13 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.