Blog
0

7-Brücken-Tour

Länge: 39 km
1 Bewertung 5.0 von 5 (1)
0
0
0
0
1
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
Länge: 39 km
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
 
Die 39 Kilometer lange Rundtour startet am Bahnhof Königs Wusterhausen und folgt dem DahmeRadweg durch Niederlehme, Wernsdorf, weiter über Schmöckwitz bis nach Berlin-Grünau. 
aufklappeneinklappen
  • Schleuse Neue Mühle, Foto: Tourismusverband Dahme-Seenland e.V.
  • Brücke und Turm Niederlehme, Foto: Wolfgang Lücke
  • Kirche Niederlehme, Foto: Wolfgang Lücke
  • Wernsdorf, Foto: Tourismusverband Dahme-Seenland e.V.
  • Strandbad Grünau, Foto: Tourismusverband Dahme-Seenland e.V.
  • Brücke bei Grünau, Foto: Tourismusverband Dahme-Seenland e.V.
  • Kirche Miersdorf, Foto: Tourismusverband Dahme-Seenland e.V.
  • Schloss Königs Wusterhausen, Foto: Tourismusverband Dahme-Seenland e.V.
  • Brücke in Berlin-Schmöckwitz, Foto: Tourismusverband Dahme-Seenland e.V.
Die erste Brücke die überquert wird, ist die historische Klappbrücke an der Schleuse Neue Mühle. Von dort geht es links weiter nach Niederlehme. Der Weg führt parallel zur Dahme und am architektonisch interessanten Niederlehmer Wasserturm vorbei. Am Weg liegen das Spritzenhäuschen in der Niederlehmer Dorfaue sowie eine Informationstafel zum DahmeRadweg. Direkt an der Grenze zwischen Brandenburg und Berlin erreicht man auf der Wernsdorfer Straße die zweite Brücke. Hier laden zwei idyllische Gaststätten direkt am Wasser zur Radlerpause ein. Weiter auf dem DahmeRadweg geht es in Richtung Grünau. Ab Strandbad Grünau führt der Weg in den Grünauer Forst, vorbei an der Traditionsgaststätte Hanff’s Ruh zum Alten Radelander Weg. Quer durch den Wald gelangt man zu einer Fahrradbrücke über die Bahnschienen und fährt dann über Berlin-Bohnsdorf, Waltersdorf, Schulzendorf, Zeuthen und Wildau wieder zurück zum Startpunkt. In Zeuthen lädt das Strandbad Miersdorf zu einer Erfrischung im kühlen Nass ein. Von hier aus führt die letzte Etappe durch Hoherlehme, über die Goethebahn. Die vorletzte Brücke der Tour überquert unweit des A 10 Centers die Autobahn und danach rollt man vom Sender- und Funktechnikmuseum aus, vorbei am historischen Wasserturm bis runter zum Schloss Königs Wusterhausen, wo die 7. Brücke der Tour über den Nottekanal führt. Zielpunkt ist wieder der Bahnhof Königs Wusterhausen.
Länge: 39 km 
Streckenverlauf: Königs Wusterhausen – Niederlehme – Wernsdorf – Schmöckwitz – Karolinenhof – Grünau – Bohnsdorf – Siedlung Waltersdorf – Schulzendorf – Wildau – Königs Wusterhausen
Wegebeschaffenheit: gut ausgebaute Radwege, asphaltierte Neben-straßen sowie befestigte Wald- und Wirtschaftswege
aufklappeneinklappen
 
Die 39 Kilometer lange Rundtour startet am Bahnhof Königs Wusterhausen und folgt dem DahmeRadweg durch Niederlehme, Wernsdorf, weiter über Schmöckwitz bis nach Berlin-Grünau. 
aufklappeneinklappen
  • Schleuse Neue Mühle, Foto: Tourismusverband Dahme-Seenland e.V.
  • Brücke und Turm Niederlehme, Foto: Wolfgang Lücke
  • Kirche Niederlehme, Foto: Wolfgang Lücke
  • Wernsdorf, Foto: Tourismusverband Dahme-Seenland e.V.
  • Strandbad Grünau, Foto: Tourismusverband Dahme-Seenland e.V.
  • Brücke bei Grünau, Foto: Tourismusverband Dahme-Seenland e.V.
  • Kirche Miersdorf, Foto: Tourismusverband Dahme-Seenland e.V.
  • Schloss Königs Wusterhausen, Foto: Tourismusverband Dahme-Seenland e.V.
Die erste Brücke die überquert wird, ist die historische Klappbrücke an der Schleuse Neue Mühle. Von dort geht es links weiter nach Niederlehme. Der Weg führt parallel zur Dahme und am architektonisch interessanten Niederlehmer Wasserturm vorbei. Am Weg liegen das Spritzenhäuschen in der Niederlehmer Dorfaue sowie eine Informationstafel zum DahmeRadweg. Direkt an der Grenze zwischen Brandenburg und Berlin erreicht man auf der Wernsdorfer Straße die zweite Brücke. Hier laden zwei idyllische Gaststätten direkt am Wasser zur Radlerpause ein. Weiter auf dem DahmeRadweg geht es in Richtung Grünau. Ab Strandbad Grünau führt der Weg in den Grünauer Forst, vorbei an der Traditionsgaststätte Hanff’s Ruh zum Alten Radelander Weg. Quer durch den Wald gelangt man zu einer Fahrradbrücke über die Bahnschienen und fährt dann über Berlin-Bohnsdorf, Waltersdorf, Schulzendorf, Zeuthen und Wildau wieder zurück zum Startpunkt. In Zeuthen lädt das Strandbad Miersdorf zu einer Erfrischung im kühlen Nass ein. Von hier aus führt die letzte Etappe durch Hoherlehme, über die Goethebahn. Die vorletzte Brücke der Tour überquert unweit des A 10 Centers die Autobahn und danach rollt man vom Sender- und Funktechnikmuseum aus, vorbei am historischen Wasserturm bis runter zum Schloss Königs Wusterhausen, wo die 7. Brücke der Tour über den Nottekanal führt. Zielpunkt ist wieder der Bahnhof Königs Wusterhausen.
Länge: 39 km 
Streckenverlauf: Königs Wusterhausen – Niederlehme – Wernsdorf – Schmöckwitz – Karolinenhof – Grünau – Bohnsdorf – Siedlung Waltersdorf – Schulzendorf – Wildau – Königs Wusterhausen
Wegebeschaffenheit: gut ausgebaute Radwege, asphaltierte Neben-straßen sowie befestigte Wald- und Wirtschaftswege
aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

Bahnhofsvorplatz 5

15711 Königs Wusterhausen

Wetter Heute, 25. 9.

10 16
Regen bis abends.

  • Samstag
    8 14
  • Sonntag
    6 14

Prospekte

Touristinfo

Tourismusverband Dahme Seenland e.V.

Bahnhofsvorplatz 5
15711 Königs Wusterhausen

Tel.: 03375-252025
Fax: 03375-252011

Wetter Heute, 25. 9.

10 16
Regen bis abends.

  • Samstag
    8 14
  • Sonntag
    6 14

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 03312004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-18 Uhr und am 31.10. 10-15 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.