• Segeln im Dahme-Seenland, Foto: TMB-Fotoarchiv/Christin Drühl

    Dahme-Seen & Scharmützelsee - Ihr Wassertourenplaner

    Möchten Sie einen Urlaub oder Ausflug im Wasserrevier Dahme-Seen & Scharmützelsee planen? Wir geben Ihnen Tipps für Ihren Törn mit Hausboot, Kanu & Co.

    Möchten Sie einen Urlaub oder Ausflug im Wasserrevier Dahme-Seen & Scharmützelsee planen? Wir geben Ihnen Tipps für Ihren Törn mit Hausboot, Kanu & Co.
    Ort: Bad Saarow

Online-Buchung



Dahme-Seen & Scharmützelsee - Ihr Wassertourenplaner
Was macht dieses Wassersportrevier besonders?

Das Revier Dahme-Seen & Scharmützelsee bietet fast 100 km schiffbare Gewässer und überzeugt mit einer reizvollen Mischung aus Fließgewässern und mehr als 20 kleineren und größeren Seen. Dazu gehört auch Brandenburgs vielleicht bekanntester See, der Scharmützelsee, von Dichter Theodor Fontane liebevoll "Märkisches Meer" genannt. 

Weite Seen und ausgedehnte einsame Kiefernwälder prägen diese Landschaft im Südosten von Berlin. Die Ufer der Seen und der Dahme sind Lebensraum für eine vielfältige Flora und Fauna. Weite Bereiche des Reviers gehören zum Naturpark Dahme-Heideseen.

weiterleseneinklappen

Was sollten Wassersportler wissen?

Gewässerprofil

Das Gewässersystem ist durch drei miteinander verbundene Wasserwege gekennzeichnet: die Dahme mit etwa 40 km Länge, die malerischen Teupitzer Seen mit 19 km sowie die Storkower Gewässer mit Scharmützelsee mit 34 km Länge.

Das idyllisch gelegene Prieros bildet das Drehkreuz für Bootstouren in alle Richtungen. Von dort fahren Sie in Richtung Osten zum Scharmützelsee, in Richtung Norden nach Königs Wusterhausen und weiter nach Berlin, in Richtung Südwest bis nach Teupitz und in Richtung Süd bis nach Märkisch Buchholz. 

Insgesamt sechs Schleusen befinden sich im Revier, jeweils drei an der Dahme und an den Storkower Gewässern. Das Revier ist einfach zu befahren, da es so gut wie keine Strömung gibt. Auf den größeren Seen muss bei stärkerem Wind allerdings mit höherem Wellengang gerechnet werden, so dass Kanuten dann vorsichtig sein sollten. 

weiterleseneinklappen
Ausfahrt Schleuse Neue Mühle Königs Wusterhausen Ausfahrt Schleuse Neue Mühle Königs Wusterhausen, Foto: TMB

Welche Wassersportmöglichkeiten gibt es hier?

Das gesamte Revier bietet sehr gute Bedingungen für das Wasserwandern mit Hausboot oder Motoryacht. Boote mit größerem Tiefgang sollten allerdings die Dahme von Prieros flussaufwärts eher meiden. Ein gut ausgebautes Infrastrukturnetz bietet ausreichend Anlegemöglichkeiten in allen Anrainerorten.

Auch Kanuten finden mit Ausnahme der großen Seen gute Paddelbedingungen im Revier. Besonders attraktiv ist die Dahme zwischen Prieros und Märkisch Buchholz, von dort können Sie auch weiter in den Spreewald paddeln.

Der Scharmützelsee ist durch seine Ausdehnung und Windbedingungen ein ideales Segel- und Surfrevier. Aber auch die Teupitzer Seen und der Wolziger See bieten hierfür sehr gute Voraussetzungen. Die Wasserqualität ist im gesamten Revier badetauglich. Das gesamte Revier ist ab Königs-Wusterhausen mit dem Charterschein befahrbar. 

weiterleseneinklappen
Dahme in Prieros Dahme in Prieros, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Was kann ich an Land unternehmen?

Am Nordufer des Scharmützelsees befindet sich einer der renommiertesten Brandenburger Kurorte Bad Saarow. Hier finden Sie eines der flächenmäßig größten Wellness-Areale Deutschlands. Gönnen Sie sich zum Beispiel etwas Entspannung in der SaarowTherme.

In Königs Wusterhausen lockt ein Besuch im Schloss, in dem das legendäre Tabakskollegium des preußischen Soldatenkönigs Friedrich Wilhelm I. stattgefunden hat. Besuchen Sie die Burg Storkow und erfahren Sie hier im Besucherzentrum des Naturparks Dahme-Heideseen mehr zu Flora und Fauna dieser einmaligen Gewässerlandschaft.

Erleben Sie beeindruckende Szenen aus dem Familienleben der Fischadler im Sielmann Naturerlebniszentrum Groß Schauener Seen bei Storkow und erfahren Sie auch hier viel Wissenswertes zu diesem geschützten Naturraum. Unbedingt sehenswert sind auch die malerischen kleinen Orte Prieros und Teupitz.

weiterleseneinklappen
Schloss Königs Wusterhausen Schloss Königs Wusterhausen, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Wie komme ich dort hin?

Reiseexperten