0
  • Altstadtpanorama von Brandenburg an der Havel,
        
    

        Foto: TMB-Fotoarchiv/STG Brandenburg Altstadtpanorama von Brandenburg an der Havel, Foto: TMB-Fotoarchiv/STG Brandenburg
    Mit DB Regio Nordost nach Brandenburg an der Havel

    Wandeln Sie auf geschichtlichen Pfaden durch die Havelstadt und informieren Sie sich über die günstige und bequeme Anreise mit der Bahn.

    Wandeln Sie auf geschichtlichen Pfaden durch die Havelstadt und informieren Sie sich über die günstige und bequeme Anreise mit der Bahn.
    Ort: Brandenburg an der Havel

Spannende Zeitreise durch „Klein-Venedig“ Mit DB Regio Nordost nach Brandenburg an der Havel

Anreiseempfehlung:

Ab Berlin Hbf halbstündlich mit dem RE1 Richtung Magdeburg Hbf bzw. Brandenburg Hbf in ca. 50 Minuten, vom Bahnhof zu Fuß auf ausgeschilderten Wegen Richtung Innenstadt oder mit den Straßenbahnlinien 2 und 6 im Halbstundentakt Richtung Neustadt und Altstadt.

weiterlesen einklappen
DB-Reformationsausflüge Karte Brandenburg/Havel DB-Reformationsausflüge Karte Brandenburg/Havel, Foto: terra press GmbH/terra press GmbH

Machen Sie Ihr Smartphone zum Tourenbegleiter

Mit der neuen, kostenfreien App DB Ausflug haben Sie detaillierte Tourentipps für Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und darüber hinaus inklusive Service-Infos zur Verfügung. Für Familien, Genießer und Abenteurer. Alles auf einen Klick: von Kanu- bis Wander- oder Radtour, von Badespaß bis Kulturtrip. Einfach die App downloaden und losfahren.

weiterlesen einklappen

  • App DB Ausflug App DB Ausflug, Foto: Deutsche Bahn AG/Shutterstock.com

Entdecken Sie die historischen Stadtkerne

Gleich drei historische Stadtkerne, die „Wiege der Mark“ und die Wiege Loriots, eine malerische Lage an der Havelseenkette und sogar mediterranes Flair: Brandenburg an der Havel ist immer gut für einen Besuch. Neustadt, Altstadt und die Dominsel laden ein, die Geschichte der Stadt nicht zuletzt anhand der beeindruckenden Bauwerke kennen zu lernen.

weiterlesen einklappen

Unterwegs in die Geschichte der Stadt

Vom Altstädtischen Markt mit dem Rathaus, vor dem der Roland steht als Symbol für die frühere Zugehörigkeit der Stadt zur Hanse, führt der Pfad zum Gotthardkirchplatz, an der Altstädtischen Lateinschule vorbei. Ihre Existenz verdankt sie den damaligen Ratsherren, die der Reformation und damit der Erziehung nach der lutherischen Lehre offen gegenüber standen. Hier befindet sich auch die von Gertrud von Saldern gestiftete streng lutherische Schule, die als „Saldria“ bis heute als Gymnasium der Altstadt existiert. Das bedeutendste Bauwerk am Gotthardkirchplatz ist die St. Gotthardkirche. Sie gilt im Land Brandenburg als ein herausragendes Beispiel einer Reformationskirche.

weiterlesen einklappen
St.-Gotthardkirche Brandenburg an der Havel St.-Gotthardkirche Brandenburg an der Havel, Foto: TMB-Fotoarchiv/Matthias Schäfer

Die "Wiege" Brandenburgs an der Dominsel

Weiter geht es zur Dominsel, dem Gründungsort Brandenburgs vor 860 Jahren, mit dem imposanten Dom St. Peter und Paul. Von der Dominsel spazieren Sie weiter zum Neustädtischen Markt, vorbei an der St.-Katharinenkirche. Der Rundgang endet an der Franziskanerklosterkirche St. Johannis. 

weiterlesen einklappen
Dom zu Brandenburg an der Havel Dom zu Brandenburg an der Havel, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Ein Leben ohne Mops...

Loriot, der berühmte Humorist, wurde 1923 in der Havelstadt geboren und in der St. Gotthardkirche getauft. Auf dem Altstädtischen Markt steht eine Loriotbank und seit der BUGA 2015 werden überall in der Altstadt kaum 30 Zentimeter hohe Bronzewesen mit Mini-Geweih auf der Stirn „ausgewildert“, die sogenannten „Waldmöpse“. Die possierlichen Tiere sind eine ganz besondere Spezies und ein ständiger Wegbegleiter – eine würdige Erinnerung an den berühmten Sohn der Stadt, der ein Leben ohne Mops mal als sinnlos bezeichnete.

weiterlesen einklappen
Mopsfigur in Brandenburg an der Havel Mopsfigur in Brandenburg an der Havel, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Im Kanu durch die Havelstadt

Die historische Innenstadt von Brandenburg an der Havel können Sie sogar direkt vom Wasser aus erleben: im Kanu. Als Kanuwanderer genießen Sie immer wieder fantastische Durchblicke auf bedeutende Baudenkmäler wie beispielsweise das Altstädtische Rathaus mit dem Roland davor. Die Kanufahrt können Sie an drei Punkten beginnen oder beenden: am Mühlendamm, an der Jahrtausendbrücke oder am Wassersportzentrum Alte Feuerwache. Dort können Sie die Kanus auch leihen.

weiterlesen einklappen
Havel in Brandenburg an der Havel Havel in Brandenburg an der Havel, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Ein kleine Stärkung gefällig?

Besuchen Sie zum Beispiel die „Cafébar Brückenhäuschen“ oder das Restaurant „Werft“ direkt an der Jahrtausendbrücke, die Altstadt und Neustadt miteinander verbindet, und genießen Sie hier den Blick über die innerstädtische Havel. Oder genießen Sie lukullische Freuden im „Restaurant & Café am Humboldthain“.

weiterlesen einklappen
Restaurant Werft Brandenburg an der Havel Restaurant Werft Brandenburg an der Havel, Foto: TMB-Fotoarchiv/Matthias Fricke
Diese Seite mit Freunden teilen:
Diese Seite mit Freunden teilen:

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

" Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg