• Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen, Foto: Tourismusverband Ruppiner Seenland e.V./Madleen Wetzel

    Gedenkstätten im Land Brandenburg

    Die Gedenkstätten Brandenburgs legen unterschiedliche Zeugnisse ab: von Forschern und Denkern bis zu den düsteren Zeiten der Judenverfolgung reicht das Spektrum. Eine der wichtigsten Gedenkstätten des Landes befindet sich im ehemaligen KZ Sachsenhausen nördlich von Berlin.

    Die Gedenkstätten Brandenburgs legen unterschiedliche Zeugnisse ab: von Forschern und Denkern bis zu den düsteren Zeiten der Judenverfolgung reicht das Spektrum. Eine der wichtigsten Gedenkstätten des Landes befindet sich im ehemaligen KZ Sachsenhausen nördlich von Berlin.

Online-Buchung



Gedenkstätten im Land Brandenburg
Denkanstöße & Aufklärung

Die Gedenkstätten Brandenburgs zeichnen einerseits das Leben bekannter und weniger bekannter Forscher und Denker nach, andererseits widmen sie sich eindrücklich den düsteren Kapiteln der deutschen Geschichte. Das Hauptaugenmerk liegt hierbei auf den KZ Gedenkstätten, aber auch die Zeit nach 1945 wird beleuchtet. So zum Beispiel in der "Gedenk- und Begegnungsstätte Leisikowstraße" in Potsdam, die einen eindringlichen Blick in ein KGB-Gefängnis zeigt. Die Erinnerungsstätte am ehemaligen Grenzübergang nach Berlin "Dreilinden" zeigt hingegen die Auswirkungen der Teilung Deutschlands, aber auch die Begebenheiten der Maueröffnung im Jahr 1989 auf.

weiterleseneinklappen

Gedenkstätten im Überblick

Reiseexperten