0
  • Choriner Musiksommer, Foto: Thorsten Stapel Choriner Musiksommer, Foto: Thorsten Stapel

    Vorhang auf in Brandenburg!

    Jedes Jahr zwischen Juni und August bildet die Ruine des ehemaligen Zisterzienserklosters Chorin die malerische Kulisse für den Choriner Musiksommer.

    Jedes Jahr zwischen Juni und August bildet die Ruine des ehemaligen Zisterzienserklosters Chorin die malerische Kulisse für den Choriner Musiksommer.
    Ort: Chorin

Online-Buchung



Choriner Musiksommer Klassik zwischen alten Klostermauern

Die Atmosphäre hier ist einzigartig. Zwischen alten Klostermauern und zwitschernden Vögeln versammeln sich jedes Jahr zwischen Juni und August tausende Menschen. Musikliebhaber lagern auf Decken oder haben es sich mit Campingstühlen sowie kleinen Speisen und Getränken auf der grünen Wiese im Innenhof eingerichtet. Sie alle kommen von nah und fern, um im Kloster Chorin im Barnimer Land den Klängen klassischer Musik zu lauschen. Und die Ruine des ehemaligen Zisterzienserklosters bildet die malerische Kulisse für den Choriner Musiksommer.

weiterleseneinklappen

Hochkarätige Künstler

Das Festival steht für hochkarätige Konzerte mit dem Schwerpunkt auf klassischer Musik. Große Orchester aus Berlin und Brandenburg sowie internationale Künstler finden sich alljährlich inmitten des Biosphärenreservates Schorfheide-Chorin ein und bieten umgeben von roten Backsteinmauern ein exklusives Repertoire, das sich im Laufe der Jahre unter Kennern herumgesprochen hat. Schließlich gehört der Choriner Musiksommer zu den traditionsreichsten Klassikfestivals im Osten Deutschlands. 1968 wurde es gegründet und hat sich seitdem ein Publikum aufbauen können, das regelmäßig und gerne wiederkommt. Damit ist das Musikfestival auch für viele von weiter her kommende Kulturtouristen ein Muss geworden.

weiterleseneinklappen
Choriner Musiksommer Choriner Musiksommer, Foto: Kerstin Schlopsnies

Einmalige Kulturbühne

Wegen seiner faszinierenden Architektur sowie der Schönheit der wald- und seenreichen Umgebung ist das Bauwerk darüber hinaus seit Jahrzehnten ein beliebtes Ausflugsziel. Das Kloster Chorin, wo zwischen 1273 und 1542 die frommen Brüder des katholischen Reformordens der Zisterzienser in strenger Klausur siebenmal am Tag zu Gott beteten, gehört zu den bedeutendsten Baudenkmalen der frühen Backsteingotik in Brandenburg.

Nach der Auflösung des Klosters verfielen die Gebäude zusehends. Erst im 19. Jahrhundert konnte unter der Leitung von Karl Friedrich Schinkel mit der Sicherung sowie teilweisen Rekonstruktion der aus dem Mittelalter stammenden Ruine begonnen werden. Die Grünanlage gestaltete der Gartenbauarchitekt Peter Joseph Lenné.

weiterleseneinklappen
Choriner Musiksommer Choriner Musiksommer, Foto: Kerstin Schlopsnies

Mehr über den Choriner Musiksommer erfahren?


Reiseexperten