array(4 items)
   caller => 'TYPO3\CMS\Core\Database\DatabaseConnection::exec_DELETEquery' (60 chars)
   ERROR => 'Deadlock found when trying to get lock; try restarting transaction' (66 chars)
   lastBuiltQuery => 'DELETE FROM tx_realurl_urldata WHERE rootpage_id=1 AND expire>0 AND speaking
      _url='suchergebnisse/veranstaltungen/?no_cache=1&categories=1%2C15%2C2%2C9%2
      C6%2C5%2C8%2C11&locations=1331&related_id=30676&cHash=c208d7506ebd463acfc5f8
      6eec4b91a2'
' (239 chars) debug_backtrace => '{closure}#34 // TYPO3\CMS\Frontend\Http\Application->run#33 // TYPO3\CMS\Cor
      e\Core\Bootstrap->handleRequest#78 // TYPO3\CMS\Frontend\Http\RequestHandler
      ->handleRequest#302 // TYPO3\CMS\Frontend\Page\PageGenerator::renderContent#
      216 // TYPO3\CMS\Frontend\ContentObject\ContentObjectRenderer->cObjGet#210 /
      / TYPO3\CMS\Frontend\ContentObject\ContentObjectRenderer->cObjGetSingle#805
      // TYPO3\CMS\Frontend\ContentObject\ContentObjectRenderer->render#859 // TYP
      O3\CMS\Frontend\ContentObject\FluidTemplateContentObject->render#943 // TYPO
      3\CMS\Frontend\ContentObject\FluidTemplateContentObject->renderFluidView#102
       // TYPO3\CMS\Fluid\View\AbstractTemplateView->render#300 // FluidCache_Stan
      dalone_layout_Page_3140cddf5e7b4d3134604669b34e73ca7635928c->render#189 // T
      YPO3\CMS\Fluid\ViewHelpers\RenderViewHelper::renderStatic#549 // TYPO3\CMS\F
      luid\View\AbstractTemplateView->renderSection#121 // TYPO3\CMS\Fluid\Core\Pa
      rser\SyntaxTree\ViewHelperNode->evaluate#247 // TYPO3\CMS\Fluid\Core\ViewHel
      per\AbstractViewHelper->initializeArgumentsAndRender#137 // TYPO3\CMS\Fluid\
      Core\ViewHelper\AbstractViewHelper->callRenderMethod#249 // call_user_func_a
      rray#268 // TYPO3\CMS\Fluid\ViewHelpers\SectionViewHelper->render# // TYPO3\
      CMS\Fluid\Core\ViewHelper\AbstractViewHelper->renderChildren#100 // TYPO3\CM
      S\Fluid\Core\Parser\SyntaxTree\AbstractNode->evaluateChildNodes#312 // TYPO3
      \CMS\Fluid\Core\Parser\SyntaxTree\ViewHelperNode->evaluate#48 // TYPO3\CMS\F
      luid\Core\ViewHelper\AbstractViewHelper->initializeArgumentsAndRender#137 //
       TYPO3\CMS\Fluid\Core\ViewHelper\AbstractViewHelper->callRenderMethod#249 //
       call_user_func_array#268 // Pixelpoint\PpDl\ViewHelpers\Poi\IsAccomodationF
      romUrlViewHelper->render# // TYPO3\CMS\Fluid\Core\ViewHelper\AbstractConditi
      onViewHelper->renderElseChild#42 // TYPO3\CMS\Fluid\Core\Parser\SyntaxTree\V
      iewHelperNode->evaluate#159 // TYPO3\CMS\Fluid\Core\ViewHelper\AbstractViewH
      elper->initializeArgumentsAndRender#137 // TYPO3\CMS\Fluid\Core\ViewHelper\A
      bstractViewHelper->callR...
' (6775 chars)
Der Natur so nah - von Coschen an die Neissemuendung, Seenland Oder-Spree, Coschen
Blog
0

Der Natur so nah - von Coschen an die Neissemuendung

Länge: 19 km
0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
Länge: 19 km
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Start- und Endpunkt: Bahnhof in Coschen
Länge: 19 km
Dauer: ca. 2h reine Fahrzeit mit dem Rad
Anreise: RE 1 aus Berlin bzw. Cottbus, Guben
Beschaffenheit der Wege:
  • bis nach Kosarzyn Radweg neben der Straße (überwiegend asphaltiert)
  • weitere Routenführung auf geeigneten Straßen (gering bzw. mäßig frequentierte Straßen)

Sehenswürdigkeiten:
aufklappeneinklappen
  • Grenzbrücke, Coschen, Polen, Neissewelle, Foto: Florian Läufer, Lizenz: Tourismusverband Seenland Oder-Spree
  • Neissemündung, Ratzdorf, Kreuz der Begegnung, Foto: Florian Läufer, Lizenz: Tourismusverband Seenland Oder-Spree
  • Neissemündung, Grenzfluss, Natur, Coschen, Polen, Foto: Florian Läufer, Lizenz: Tourismusverband Seenland Oder-Spree
  • Neissemuendung, Ratzdorf, Grenzfluss, Coschen, Polen, Foto: Florian Läufer, Lizenz: Tourismusverband Seenland Oder-Spree
  • Brücke Neissewelle, Coschen, Polen, Foto: Florian Läufer, Lizenz: Tourismusverband Seenland Oder-Spree
  • Neißewelle (Grenzbrücke zwischen Coschen und Żytowań)
  • Kreuz der Begegnung / Neißemündung
  • Boracksee
  • Fakultativ bei der Verlängerung der Tour bis nach Kłopot die Fähre in Połęcko


Die im Jahre 2014 freigegebene Brücke Neißewelle über die Lausitzer Neiße zwischen Coschen und Żytowań erleichtert den Wanderern und Radtouristen die Erkundung des östlichen Ufers der Lausitzer Neiße, wo sich das Landschafts-Naturschutzgebiet Krzesiński Park Krajobrazowy befindet. Auf eine Fläche von 8.546 Hektar, von denen knapp über 4.700 Hektar im nördlichen Teil des Parks liegen, dominieren im südlichen Teil die Auenwälder und Überschwemmungswiesen, mit den typischen Pflanzen- und Tierarten, zu denen etwa 150 Vogelarten, Eidechsen, Schlangen und 33 Arten von Säugetieren, unter anderem Biber und Fledermäuse gehören. Zu den Besuchern des Parks gehören überwiegend Naturliebhaber oder Individualtouristen, die nach Abenteuer suchen. So ein Abenteuer könnte die Suche nach dem Weg an die Landzunge zwischen dem Zusammenfluss der Oder und der Neiße sein, wo das Kreuz der Begegnung, das nach dem Oder-Hochwasser 1997 aufgestellt wurde, steht. Es symbolisiert die gegenseitige Bereitschaft der Bewohner der beiden Uferseiten sich unter anderem für den Schutz der natürlichen Flusslandschaften zu engagieren. Es regt auch zum Nachdenken an und hilft dabei, ein Gefühl für die uralte Landschaft zu entwickeln.

Auf der Reise nach Kosarzyn und weiter an den Boracksee (Jezioro Borek) bzw. weiter mit der Fähre nach Połęcko kann als Ausgangspunkt sowohl Coschen wie auch die Doppelstadt Guben/Gubin gewählt werden. Die geringe Entfernung und die Streckenführung bis an den Boracksee (Jezioro Borek) laden auch untrainierte und junge Radler ein. Für den ersten Stop kann die Brücke gewählt werden. Von der Neißewelle bittet sich der erste Blick auf den Fluss, der unweit nördlich der Brücke in die Oder münden wird. Von dort sind es nur zwei Kilometer bis zum Boracksee. Mit seine Erholungsmöglichkeiten und der Gastronomie ist er ein Anlaufpunkt für Sommerausflüge und Badefreuden aus der Region.
aufklappeneinklappen
Start- und Endpunkt: Bahnhof in Coschen
Länge: 19 km
Dauer: ca. 2h reine Fahrzeit mit dem Rad
Anreise: RE 1 aus Berlin bzw. Cottbus, Guben
Beschaffenheit der Wege:
  • bis nach Kosarzyn Radweg neben der Straße (überwiegend asphaltiert)
  • weitere Routenführung auf geeigneten Straßen (gering bzw. mäßig frequentierte Straßen)

Sehenswürdigkeiten:
aufklappeneinklappen
  • Grenzbrücke, Coschen, Polen, Neissewelle, Foto: Florian Läufer, Lizenz: Tourismusverband Seenland Oder-Spree
  • Neissemündung, Ratzdorf, Kreuz der Begegnung, Foto: Florian Läufer, Lizenz: Tourismusverband Seenland Oder-Spree
  • Neissemündung, Grenzfluss, Natur, Coschen, Polen, Foto: Florian Läufer, Lizenz: Tourismusverband Seenland Oder-Spree
  • Neissemuendung, Ratzdorf, Grenzfluss, Coschen, Polen, Foto: Florian Läufer, Lizenz: Tourismusverband Seenland Oder-Spree
  • Neißewelle (Grenzbrücke zwischen Coschen und Żytowań)
  • Kreuz der Begegnung / Neißemündung
  • Boracksee
  • Fakultativ bei der Verlängerung der Tour bis nach Kłopot die Fähre in Połęcko


Die im Jahre 2014 freigegebene Brücke Neißewelle über die Lausitzer Neiße zwischen Coschen und Żytowań erleichtert den Wanderern und Radtouristen die Erkundung des östlichen Ufers der Lausitzer Neiße, wo sich das Landschafts-Naturschutzgebiet Krzesiński Park Krajobrazowy befindet. Auf eine Fläche von 8.546 Hektar, von denen knapp über 4.700 Hektar im nördlichen Teil des Parks liegen, dominieren im südlichen Teil die Auenwälder und Überschwemmungswiesen, mit den typischen Pflanzen- und Tierarten, zu denen etwa 150 Vogelarten, Eidechsen, Schlangen und 33 Arten von Säugetieren, unter anderem Biber und Fledermäuse gehören. Zu den Besuchern des Parks gehören überwiegend Naturliebhaber oder Individualtouristen, die nach Abenteuer suchen. So ein Abenteuer könnte die Suche nach dem Weg an die Landzunge zwischen dem Zusammenfluss der Oder und der Neiße sein, wo das Kreuz der Begegnung, das nach dem Oder-Hochwasser 1997 aufgestellt wurde, steht. Es symbolisiert die gegenseitige Bereitschaft der Bewohner der beiden Uferseiten sich unter anderem für den Schutz der natürlichen Flusslandschaften zu engagieren. Es regt auch zum Nachdenken an und hilft dabei, ein Gefühl für die uralte Landschaft zu entwickeln.

Auf der Reise nach Kosarzyn und weiter an den Boracksee (Jezioro Borek) bzw. weiter mit der Fähre nach Połęcko kann als Ausgangspunkt sowohl Coschen wie auch die Doppelstadt Guben/Gubin gewählt werden. Die geringe Entfernung und die Streckenführung bis an den Boracksee (Jezioro Borek) laden auch untrainierte und junge Radler ein. Für den ersten Stop kann die Brücke gewählt werden. Von der Neißewelle bittet sich der erste Blick auf den Fluss, der unweit nördlich der Brücke in die Oder münden wird. Von dort sind es nur zwei Kilometer bis zum Boracksee. Mit seine Erholungsmöglichkeiten und der Gastronomie ist er ein Anlaufpunkt für Sommerausflüge und Badefreuden aus der Region.
aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

Hauptstraße 21

15898 Coschen

Wetter Heute, 19. 9.

7 16
Den ganzen Tag lang überwiegend bewölkt.

  • Montag
    7 17
  • Dienstag
    6 17

Prospekte

Touristinfo

Tourismusverband Seenland Oder-Spree e.V.

Ulmenstraße 15
15526 Bad Saarow

Tel.: 033631-868100
Fax: 033631-868102

Wetter Heute, 19. 9.

7 16
Den ganzen Tag lang überwiegend bewölkt.

  • Montag
    7 17
  • Dienstag
    6 17

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 03312004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-13 Uhr und am 31.10. 10-13 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.