Blog
0

Auf den Spuren der Eiszeit

Länge: 70 km
0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
Länge: 70 km
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Wer an einem schönen und warmen Tag zu einer längeren Radtour aufbricht, verschwendet höchstwahrscheinlich keinen Gedanken an die letzte Eiszeit. Doch gerade die Region zwischen Erkner, Hangelsberg, Trebus und Fürstenwalde ist heute von vielen Seen, Wäldern und der Spree in ihrem Aussehen geprägt durch die letzte Eiszeit. 
aufklappeneinklappen
  • Genezareth-Kirche in Erkner, Foto: Seenland Oder-Spree/Florian Läufer
  • Gerhart-Hauptmann Museum Erkner, Foto: Seenland Oder-Spree/Florian Läufer
  • Fürstenwalde Spree, Foto: Seenland Oder-Spree/Florian Läufer
  • Dämeritzsee Erkner, Foto: TMB Fotoarchiv/Steffen Lehmann
  • Dom Fürstenwalde, Foto: Seenland Oder-Spree/Florian Läufer
  • Spree bei Fürstenwalde, Foto: Seenland Oder-Spree/Florian Läufer
  • Auf den Spuren der Eiszeit, Foto: Seenland Oder-Spree/Florian Läufer
  • Werlsee, Foto: Seenland Oder-Spree/Florian Läufer
  • Radfahren, Brücke, Foto Florian Läufer
Die Tour startet in Erkner. Das Gestein, das hier am Wegesrand oder im Boden liegt, hat einen langen Weg aus Skandinavien zurückgelegt. Mit den Gletschern kamen die Steine aus Norwegen und Schweden bis in die hiesigen Gefilde. Mehr darüber erfahren Sie im Städtischen Museum in Fürstenwalde/Spree, welches die umfangreichste eiszeitlichste Gesteins-Sammlung Europas beherbergt. Mehr große Steine finden Sie im Gesteinsgarten im Bürgerpark am Dom St. Marien.

Zwischen Fürstenwalde und Erkner zeigt sich die Spree von ihrer schönsten Seite. Der Fluss schlängelt sich in vielen Kurven in Richtung Berlin. Immer wieder gibt es kleine Stellen, die einen großartigen Blick auf die Spree erlauben. Eine Rast sollten Sie unbedingt am wunderbar gelegenen Biwakplatz in Mönchswinkel einlegen. Einmal die Füße in die langsam vorbeifließende Spree halten und dann geht es weiter. Wer möchte, kann hier sogar eine Nacht im Freien verbringen.

Länge: 72 Km

Start / Ziel: S-Bahnhof Erkner (alternatives Tourende: Fürstenwalde/Spree - 32km)

Verlauf: Erkner, Grünheide, Kagel, Fürstenwalde, Hangelsberg, Mönchswinkel, Hartmannsdorf, Erkner

Logo / Wegstreckenzeichen: keine Angaben

Anreise / Abreise:
  • Bahn: ab Berlin Hazuptbahnhof mit dem RE1 (Frankfurt/Oder) nach Erkner (ca. 30 Minuten)
  • PKW: ab Berlin über die B1 und A10 nach Erkner (ca. 1 h)

Sehens- / Wissenswertes:

  • Erkner: Gerhart Hauptmann-Museum, Genezareth-Kirche, Heimatmuseum
  • Grünheide: Dauerausstellung Robert-Havemann-Klubhaus, Peetzsee, Werlsee, Kletterwald
  • Kagel: Museum „Alte Schule“
  • Mönchwinkel: Heimatmuseum
  • Fürstenwalde: Dom, Heimattiergarten und Städtisches Museum, Gesteinsgarten, Brauereimuseum, Kunstgalerie

Kombinationsmöglichkeiten:

  • Euroroute R1
  • Oder-Spree-Tour
  • Oderbruchbahn-Radweg
  • Rund um Berlin
  • Spreeradweg
  • Tour Brandenburg

Wegebeschaffenheit / Streckenausbau: keine Angaben

Karten / Literatur: Fahrrad- und Erlebniskarte im Maßstab 1:100.000 für das Seenland Oder-Spree (Landkreise Märkisch-Oderland, Oder-Spree und Stadt Frankfurt (Oder)), Pietruska Verlag, 4. Auflage, ISBN: 978-3-945138-01-4, 6,90 Euro
aufklappeneinklappen
Wer an einem schönen und warmen Tag zu einer längeren Radtour aufbricht, verschwendet höchstwahrscheinlich keinen Gedanken an die letzte Eiszeit. Doch gerade die Region zwischen Erkner, Hangelsberg, Trebus und Fürstenwalde ist heute von vielen Seen, Wäldern und der Spree in ihrem Aussehen geprägt durch die letzte Eiszeit. 
aufklappeneinklappen
  • Genezareth-Kirche in Erkner, Foto: Seenland Oder-Spree/Florian Läufer
  • Gerhart-Hauptmann Museum Erkner, Foto: Seenland Oder-Spree/Florian Läufer
  • Fürstenwalde Spree, Foto: Seenland Oder-Spree/Florian Läufer
  • Dämeritzsee Erkner, Foto: TMB Fotoarchiv/Steffen Lehmann
  • Dom Fürstenwalde, Foto: Seenland Oder-Spree/Florian Läufer
  • Spree bei Fürstenwalde, Foto: Seenland Oder-Spree/Florian Läufer
  • Auf den Spuren der Eiszeit, Foto: Seenland Oder-Spree/Florian Läufer
  • Werlsee, Foto: Seenland Oder-Spree/Florian Läufer
Die Tour startet in Erkner. Das Gestein, das hier am Wegesrand oder im Boden liegt, hat einen langen Weg aus Skandinavien zurückgelegt. Mit den Gletschern kamen die Steine aus Norwegen und Schweden bis in die hiesigen Gefilde. Mehr darüber erfahren Sie im Städtischen Museum in Fürstenwalde/Spree, welches die umfangreichste eiszeitlichste Gesteins-Sammlung Europas beherbergt. Mehr große Steine finden Sie im Gesteinsgarten im Bürgerpark am Dom St. Marien.

Zwischen Fürstenwalde und Erkner zeigt sich die Spree von ihrer schönsten Seite. Der Fluss schlängelt sich in vielen Kurven in Richtung Berlin. Immer wieder gibt es kleine Stellen, die einen großartigen Blick auf die Spree erlauben. Eine Rast sollten Sie unbedingt am wunderbar gelegenen Biwakplatz in Mönchswinkel einlegen. Einmal die Füße in die langsam vorbeifließende Spree halten und dann geht es weiter. Wer möchte, kann hier sogar eine Nacht im Freien verbringen.

Länge: 72 Km

Start / Ziel: S-Bahnhof Erkner (alternatives Tourende: Fürstenwalde/Spree - 32km)

Verlauf: Erkner, Grünheide, Kagel, Fürstenwalde, Hangelsberg, Mönchswinkel, Hartmannsdorf, Erkner

Logo / Wegstreckenzeichen: keine Angaben

Anreise / Abreise:
  • Bahn: ab Berlin Hazuptbahnhof mit dem RE1 (Frankfurt/Oder) nach Erkner (ca. 30 Minuten)
  • PKW: ab Berlin über die B1 und A10 nach Erkner (ca. 1 h)

Sehens- / Wissenswertes:

  • Erkner: Gerhart Hauptmann-Museum, Genezareth-Kirche, Heimatmuseum
  • Grünheide: Dauerausstellung Robert-Havemann-Klubhaus, Peetzsee, Werlsee, Kletterwald
  • Kagel: Museum „Alte Schule“
  • Mönchwinkel: Heimatmuseum
  • Fürstenwalde: Dom, Heimattiergarten und Städtisches Museum, Gesteinsgarten, Brauereimuseum, Kunstgalerie

Kombinationsmöglichkeiten:

  • Euroroute R1
  • Oder-Spree-Tour
  • Oderbruchbahn-Radweg
  • Rund um Berlin
  • Spreeradweg
  • Tour Brandenburg

Wegebeschaffenheit / Streckenausbau: keine Angaben

Karten / Literatur: Fahrrad- und Erlebniskarte im Maßstab 1:100.000 für das Seenland Oder-Spree (Landkreise Märkisch-Oderland, Oder-Spree und Stadt Frankfurt (Oder)), Pietruska Verlag, 4. Auflage, ISBN: 978-3-945138-01-4, 6,90 Euro
aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

Fürstenwalder Straße 34

15537 Erkner

Wetter Heute, 7. 5.

4 9
Regen bis abends.

  • Samstag
    2 15
  • Sonntag
    9 25

Prospekte

Touristinfo

Tourismusverband Seenland Oder-Spree e.V.

Ulmenstraße 15
15526 Bad Saarow

Tel.: 033631-868100
Fax: 033631-868102

Wetter Heute, 7. 5.

4 9
Regen bis abends.

  • Samstag
    2 15
  • Sonntag
    9 25

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 03312004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-13 Uhr und am 31.10. 10-13 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.