Blog
0

Wanderung durch die Bucksche Schweiz

Länge: 17 km
0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
Länge: 17 km
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Sandsteingebirge im Lausitzer Seenland? Nicht ganz, aber fast.
aufklappeneinklappen
  • Kirche Hosena, Foto: Katja Wersch, Lizenz: Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V.
  • Entlang der Wanderung, Foto: Katja Wersch, Lizenz: Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V.
  • Aussichtsturm am Senftenberger See, Foto: Kathrin Winkler, Lizenz: Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V.
  • Ausblick vom Aussichtsturm am Senftenberger See, Foto: Katja Wersch, Lizenz: Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V.
  • Herbstimpressionen im Wald, Foto: Katja Wersch, Lizenz: Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V.
  • Rastplatz in Peickwitz, Foto: Katja Wersch, Lizenz: Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V.
  • Sandsteinfelsen in der Buckschen Schweiz, Foto: Katja Wersch, Lizenz: Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V.
  • Schloss Hohenbocka, Foto: Katja Wersch, Lizenz: Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V.
  • Wanderung durch eine Allee im Herbst, Foto: Katja Wersch, Lizenz: Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V.
  • Wanderung durch die Bucksche Schweiz im Herbst bei Sonnenschein, Foto: Katja Wersch, Lizenz: Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V.
Für ein ganzes Gebirge reichen die „Felsen aus Glas“ in Hohenbocka nicht, trotzdem stellen sie eine absolute Einzigartigkeit in der von flachen Kiefernwäldern geprägten Lausitzer Seenlandschaft dar, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten!

Der rund 18 Kilometer lange Rundwanderweg mit Zwischenstopp in der Buckschen Schweiz, an den besagen Felsen, startet in Hosena am Bahnhof. Parallel zu den Gleisen wird zur Ortsmitte gegangen. Nach der Überquerung der Bahnlinie steht man vor der Kirche in Hosena, ab hier beginnt die Ausschilderung. Vorbei an der Friesenpferdezucht überquert man wieder Gleise. Von hier aus wird nun der Ausschilderung zum Aussichtsturm Senftenberger See gefolgt, der einen weiten Blick über die Region Senftenberg beschert. Vom Senftenberger See aus geht es nun nach Peickwitz. Am Ortsausgang Peickwitz findet man einen sehr schönen Rastplatz. Von hier bis zur Überquerung der L581 ist kein separater Wanderweg ausgewiesen, so dass hier auf der Straße gegangen werden muss. Nun nähert sich das Highlight des Wanderweges: Die zwei bis drei Meter hohen Felsen aus erhärtetem Glassand, welche eine gute Möglichkeit bieten, um kurz zu verschnaufen oder zu picknicken. Über den Possenberg zurück, folgt man nun dem roten Balken auf weißem vorbei am Märchenschloss in Hohenbocka ist es nicht mehr weit bis Hosena.

Länge: 17 km
Dauer: ca. 5,5 Stunden

Start/Ziel: Parkplatz am Bahnhof Hosena

Streckenverlauf: Hosena -  Aussichtsturm am Senftenberger See - Peickwitz - Felsen aus Glas / Sandsteinfelsen - Possenberg - Hohenbocka - Schloss Hohenbocka - Hosena

Logo/ Wegestreckenzeichen: gelber Balken auf weißem Grund, roter Balken auf weißem Grund

Anreise/Abreise:
  • Anfahrt mit dem Zug:
    • RE15 Dresden Hbf - Großenhain - Ruhland - Hosena
    • RE 18 Dresden - Großenhain - Ruhland, S4 Ruhland - Hosena
    • RB24 Cottbus - Ruhland, weiter mit S4 nach Hosena
    • RE3 Berlin - Falkenberg, weiter mit S4 nach Hosena
    • RB64 Görlitz - Hoyerswerda, weiter mit S4 nach Hosena

  • Anfahrt mit dem Auto:
    • von Berlin über die A113 und A13 Abfahrt 17-Ruhland nehmen und anschließend Ausschilderung nach Hosena folgen
    • von Dresden über die A4 und A13 Abfahrt 17-Ruhland nehmen und anschließend Ausschilderung nach Hosena folgen


Wegebeschaffenheit/Streckenausbau: die Hälfte des Weges ist befestigter Weg oder loser Untergrund, die andere Hälfteasphaltierte Straße

Kombinationsmöglichkeiten: Wanderung Vier-Teiche-Tour ab Gleise hinter Ortsausgang Hosena (gelber Strich auf weißem Grund)

Sehenswertes:

  • Kirche von Hosena
  • Friesenpferdezucht
  • Aussichtsturm am Senftenberger See
  • Sandsteinfelsen
  • Possenberg (Aussichtsturm ist wegen Einsturzgefahr geschlossen)
  • Schloss und Park Hohenbocka
  • Reiterhof und Café Kastanienhof Hohenbocka

Gastronomie: Peickwitzer Hütte, Café im Kastanienhof, Imbisswagen am Aussichtsturm Senftenberger See (alle haben saisonale Öffnungszeiten)


    Karten/ Literatur:

    • Wander und Radwanderkarte 1:50.000, Lausitzer Seenland, Herausgeber: Sachsen Kartographie, 2020, ISBN: 978-3-86843-021-9
    • Broschüre „Wanderungen zwischen Spreewald, Lausitzer Seenland und Kmehlener Bergen“, Herausgeber: Landkreis OberspreewaldLausitz, 2018

    aufklappeneinklappen
    Sandsteingebirge im Lausitzer Seenland? Nicht ganz, aber fast.
    aufklappeneinklappen
    • Kirche Hosena, Foto: Katja Wersch, Lizenz: Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V.
    • Entlang der Wanderung, Foto: Katja Wersch, Lizenz: Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V.
    • Aussichtsturm am Senftenberger See, Foto: Kathrin Winkler, Lizenz: Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V.
    • Ausblick vom Aussichtsturm am Senftenberger See, Foto: Katja Wersch, Lizenz: Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V.
    • Herbstimpressionen im Wald, Foto: Katja Wersch, Lizenz: Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V.
    • Rastplatz in Peickwitz, Foto: Katja Wersch, Lizenz: Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V.
    • Sandsteinfelsen in der Buckschen Schweiz, Foto: Katja Wersch, Lizenz: Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V.
    • Schloss Hohenbocka, Foto: Katja Wersch, Lizenz: Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V.
    • Wanderung durch eine Allee im Herbst, Foto: Katja Wersch, Lizenz: Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V.
    Für ein ganzes Gebirge reichen die „Felsen aus Glas“ in Hohenbocka nicht, trotzdem stellen sie eine absolute Einzigartigkeit in der von flachen Kiefernwäldern geprägten Lausitzer Seenlandschaft dar, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten!

    Der rund 18 Kilometer lange Rundwanderweg mit Zwischenstopp in der Buckschen Schweiz, an den besagen Felsen, startet in Hosena am Bahnhof. Parallel zu den Gleisen wird zur Ortsmitte gegangen. Nach der Überquerung der Bahnlinie steht man vor der Kirche in Hosena, ab hier beginnt die Ausschilderung. Vorbei an der Friesenpferdezucht überquert man wieder Gleise. Von hier aus wird nun der Ausschilderung zum Aussichtsturm Senftenberger See gefolgt, der einen weiten Blick über die Region Senftenberg beschert. Vom Senftenberger See aus geht es nun nach Peickwitz. Am Ortsausgang Peickwitz findet man einen sehr schönen Rastplatz. Von hier bis zur Überquerung der L581 ist kein separater Wanderweg ausgewiesen, so dass hier auf der Straße gegangen werden muss. Nun nähert sich das Highlight des Wanderweges: Die zwei bis drei Meter hohen Felsen aus erhärtetem Glassand, welche eine gute Möglichkeit bieten, um kurz zu verschnaufen oder zu picknicken. Über den Possenberg zurück, folgt man nun dem roten Balken auf weißem vorbei am Märchenschloss in Hohenbocka ist es nicht mehr weit bis Hosena.

    Länge: 17 km
    Dauer: ca. 5,5 Stunden

    Start/Ziel: Parkplatz am Bahnhof Hosena

    Streckenverlauf: Hosena -  Aussichtsturm am Senftenberger See - Peickwitz - Felsen aus Glas / Sandsteinfelsen - Possenberg - Hohenbocka - Schloss Hohenbocka - Hosena

    Logo/ Wegestreckenzeichen: gelber Balken auf weißem Grund, roter Balken auf weißem Grund

    Anreise/Abreise:
    • Anfahrt mit dem Zug:
      • RE15 Dresden Hbf - Großenhain - Ruhland - Hosena
      • RE 18 Dresden - Großenhain - Ruhland, S4 Ruhland - Hosena
      • RB24 Cottbus - Ruhland, weiter mit S4 nach Hosena
      • RE3 Berlin - Falkenberg, weiter mit S4 nach Hosena
      • RB64 Görlitz - Hoyerswerda, weiter mit S4 nach Hosena

    • Anfahrt mit dem Auto:
      • von Berlin über die A113 und A13 Abfahrt 17-Ruhland nehmen und anschließend Ausschilderung nach Hosena folgen
      • von Dresden über die A4 und A13 Abfahrt 17-Ruhland nehmen und anschließend Ausschilderung nach Hosena folgen


    Wegebeschaffenheit/Streckenausbau: die Hälfte des Weges ist befestigter Weg oder loser Untergrund, die andere Hälfteasphaltierte Straße

    Kombinationsmöglichkeiten: Wanderung Vier-Teiche-Tour ab Gleise hinter Ortsausgang Hosena (gelber Strich auf weißem Grund)

    Sehenswertes:

    • Kirche von Hosena
    • Friesenpferdezucht
    • Aussichtsturm am Senftenberger See
    • Sandsteinfelsen
    • Possenberg (Aussichtsturm ist wegen Einsturzgefahr geschlossen)
    • Schloss und Park Hohenbocka
    • Reiterhof und Café Kastanienhof Hohenbocka

    Gastronomie: Peickwitzer Hütte, Café im Kastanienhof, Imbisswagen am Aussichtsturm Senftenberger See (alle haben saisonale Öffnungszeiten)


      Karten/ Literatur:

      • Wander und Radwanderkarte 1:50.000, Lausitzer Seenland, Herausgeber: Sachsen Kartographie, 2020, ISBN: 978-3-86843-021-9
      • Broschüre „Wanderungen zwischen Spreewald, Lausitzer Seenland und Kmehlener Bergen“, Herausgeber: Landkreis OberspreewaldLausitz, 2018

      aufklappeneinklappen

      Anreiseplaner

      01996 Hosena

      Wetter Heute, 31. 1.

      1 5
      Nachmittags leichter Regen möglich.

      • Mittwoch
        2 5
      • Donnerstag
        3 6

      Prospekte

      Touristinfo

      Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V.

      Am Stadthafen 2
      01968 Senftenberg

      Tel.: 03573-725300-0
      Fax: 03573-725300-9

      Wetter Heute, 31. 1.

      1 5
      Nachmittags leichter Regen möglich.

      • Mittwoch
        2 5
      • Donnerstag
        3 6

      Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

      (+49) 0331 2004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-13 Uhr und am 31.10. 10-13 Uhr.

      Vielen Dank für Ihre Anfrage!

      Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

      Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden.

      Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

      Die Anfrage war nicht erfolgreich!

      Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

      Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

      Online-Buchung


      Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

      Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

      Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.