Blog
0

Flaeming-Skate „Rundkurs 6“

Länge: 49 km
0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
Länge: 49 km
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Auf Skates durch die Natur im Süden Brandenburgs cruisen – kilometerlang über feinstem Asphalt skaten – das ist im Fläming möglich. Auf dem Rundkurs 6 (RK6) der Flaeming-Skate sind Skate-Freunde und Familien mit Kindern bestens aufgehoben. Unterwegs warten in Dörfern geschichtsträchtige Orte wie der Schlosspark Wiepersdorf, dem einstigen Wohnsitz von Bettina und Achim von Arnim.
aufklappeneinklappen
  • Kleiner Stop in Fröhden an der Dorfkirche, Foto: J. Marzecki
  • Schlosspark Wiepersdorf, Foto: Steffen Lehmann, Lizenz: TMB-Fotoarchiv
  • Schlosspark Wiepersdorf, Foto: Steffen Lehmann, Lizenz: TMB-Fotoarchiv
  • Schlosspark Wiepersdorf, Foto: Steffen Lehmann, Lizenz: TMB-Fotoarchiv
  • Schloss Wiepersdorf, Foto: Steffen Lehmann, Lizenz: TMB-Fotoarchiv
  • Hinweis zur nächsten offenen Kirche an der Strecke, Foto: J. Marzecki
  • Schloss Wahlsdorf, Foto: E. Ewald
  • Flaeming-Skate, Foto: Yorck Maecke, Lizenz: TMB-Fotoarchiv
Länge: 49 km

Start / Ziel: Bahnhof Oehna

Logo / Wegstreckenzeichen: blaue Markierung RK 6 auf dem Asphalt

Anreise / Abreise:
  • ÖPNV: ab Berlin Hauptbahnhof mit Regionalexpress RE3 bis Bahnhof Oehna, Anfahrt zum RK6 über den RK2
  • PKW: von Berlin über die Autobahn A10 (Stadtring) bis Kreuz Ludwigsfelde Ost, weiter über die Bundestraße B101 bis Oehna

Verlauf: Langenlipsdorf, Körbitz, Welsickendorf, Wiepersdorf, Hohenseefeld, Niebendorf-Heinsdorf, Wahlsdorf, Schlenzer, Fröhden, Hohengörsdorf

Wegbeschreibung: Vom Bahnhof Oehna geht es zunächst bis nach Langenlipsdorf, um den Rundkurs RK6 zu erreichen. Wie ihr großer Bruder, der RK1, ist diese 49-Kilometer-Route durchgängig drei Meter breit und mit feinstem Asphalt überzogen. Entgegen des Uhrzeigersinns verläuft die Tour zunächst nach Welsickendorf. Anschließend wird Wiepersdorf erreicht. Sehenswert sind hier das Schloss sowie der dazugehörige Park in Wiepersdorf. Dabei handelt es sich um den ehemaligen Wohnsitz von Bettina und Achim von Arnim, dem bedeutenden Dichterpaar der Romantik. Nach 1946 wurde das Schloss als Arbeits- und Erholungsstätte für Künstlerinnen und Künstler genutzt. Namhafte Schriftstellerinnen und Schriftsteller der DDR waren hier zu Gast, unter ihnen Anna Seghers, Christa Wolf und Arnold Zweig. Mit der Wiedereröffnung von Schloss Wiepersdorf als Künstlerhaus wurde 1992 an die literarische Tradition angeknüpft.

Der dazugehörige Schlosspark rund um Schloss Wiepersdorf steht genau wie das Schloss selbst unter Denkmalschutz. Mit seiner Orangerie, den Sandsteinfiguren und Statuen aus der griechisch-römischen Sagenwelt und sowie den großen Vasen, die der Maler und Schlossherr Achim von Arnim-Bärwalde von seinen Italienreisen mitbrachte, verströmt die Parkanlage auch heute noch ein südliches Flair.

Im Schlosspark selbst können sich Besucherinnen und Besucher auf einen interaktiven Rundgang begeben. An jeder der insgesamt zehn Stationen befindet sich eine Tafel mit einem QR-Code. Nach dem Scannen des Codes per Smartphone ertönen drei bis sechs Minuten lange Geschichten, die das jeweilige Objekt näher erläutern. Alle Texte sind auch zum Mit- oder Nachlesen verfügbar. Darüber hinaus bietet jede Station die Möglichkeit, das Gehörte oder Gelesene mit Hilfe von Expertenaussagen zu vertiefen. Der rund zwei Kilometer lange Rundgang zu allen Stationen dauert etwa eine Stunde.

Der RK6 insgesamt bietet lange und gerade Abschnitte, insbesondere auf dem Abschnitt zwischen Welsickendorf und Hohenseefeld. Etwas anspruchsvoller sind die Steigungen und Gefälle zwischen Langenlipsdorf und Körbitz sowie bei Wahlsdorf. Hier kommt es auf Fahrpraxis und die entsprechende Sicherheitsausrüstung an.

In den Dörfern können Skaterinnen und Skater in rustikalen Dorfkneipen oder schattigen Biergärten Pause machen. In Körbitz gibt es direkt am Rundkurs sogar einen kleinen Campingplatz. Das Landleben entdecken kann man am besten, wenn man frisches Obst und Gemüse beim Bauern kauft, am idyllischen Dorfteich rastet oder bei einem der zahlreichen Dorffeste im Sommer mitfeiert. Es lohnt sich außerdem ein Abstecher auf dem Radweg S6, S7 nach Dahme, um sich im dortigen Freibad zu erfrischen. Naturfreunde sollten zudem einen Abstecher ins nahegelegenen Naherholungsgebiet Körbaer Teich oder bis zur Damm-Mühle in Wildau-Wentdorf machen.

Wegebeschaffenheit / Streckenausbau: Belag sehr gut, feinster Asphalt, die Wartung und Pflege der Strecken gehört zu den steten Aufgaben in der Flaeming-Skate-Region. So kann es immer mal zu kurzzeitigen Einschränkungen auf Teilabschnitten einzelner Strecken kommen. Aktuelle Informationen gibt es auf der Flaeming-Skate-Website.

Schwierigkeit: einfach bis schwierig

Besonderheiten: Steigungen und Gefälle bei Schlenzer, zwischen Körbitz und Langenlipsdorf sowie Niebendorf-Heinsdorf und Wahlsdorf

Kombinationsmöglichkeiten:

  • S6 und S7 Hohenseefeld-Dahme-Wildau-Wentdorf
  • S8 bis Körbaer Teich (Abzweig Dahme)
  • S13 bis Prensdorf

Sehenswertes:

  • Schloss und Park in Wiepersdorf
  • Bockwindmühle Wahlsdorf
  • Flugplatz Reinsdorf

aufklappeneinklappen
Auf Skates durch die Natur im Süden Brandenburgs cruisen – kilometerlang über feinstem Asphalt skaten – das ist im Fläming möglich. Auf dem Rundkurs 6 (RK6) der Flaeming-Skate sind Skate-Freunde und Familien mit Kindern bestens aufgehoben. Unterwegs warten in Dörfern geschichtsträchtige Orte wie der Schlosspark Wiepersdorf, dem einstigen Wohnsitz von Bettina und Achim von Arnim.
aufklappeneinklappen
  • Kleiner Stop in Fröhden an der Dorfkirche, Foto: J. Marzecki
  • Schlosspark Wiepersdorf, Foto: Steffen Lehmann, Lizenz: TMB-Fotoarchiv
  • Schlosspark Wiepersdorf, Foto: Steffen Lehmann, Lizenz: TMB-Fotoarchiv
  • Schlosspark Wiepersdorf, Foto: Steffen Lehmann, Lizenz: TMB-Fotoarchiv
  • Schloss Wiepersdorf, Foto: Steffen Lehmann, Lizenz: TMB-Fotoarchiv
  • Hinweis zur nächsten offenen Kirche an der Strecke, Foto: J. Marzecki
  • Schloss Wahlsdorf, Foto: E. Ewald
Länge: 49 km

Start / Ziel: Bahnhof Oehna

Logo / Wegstreckenzeichen: blaue Markierung RK 6 auf dem Asphalt

Anreise / Abreise:
  • ÖPNV: ab Berlin Hauptbahnhof mit Regionalexpress RE3 bis Bahnhof Oehna, Anfahrt zum RK6 über den RK2
  • PKW: von Berlin über die Autobahn A10 (Stadtring) bis Kreuz Ludwigsfelde Ost, weiter über die Bundestraße B101 bis Oehna

Verlauf: Langenlipsdorf, Körbitz, Welsickendorf, Wiepersdorf, Hohenseefeld, Niebendorf-Heinsdorf, Wahlsdorf, Schlenzer, Fröhden, Hohengörsdorf

Wegbeschreibung: Vom Bahnhof Oehna geht es zunächst bis nach Langenlipsdorf, um den Rundkurs RK6 zu erreichen. Wie ihr großer Bruder, der RK1, ist diese 49-Kilometer-Route durchgängig drei Meter breit und mit feinstem Asphalt überzogen. Entgegen des Uhrzeigersinns verläuft die Tour zunächst nach Welsickendorf. Anschließend wird Wiepersdorf erreicht. Sehenswert sind hier das Schloss sowie der dazugehörige Park in Wiepersdorf. Dabei handelt es sich um den ehemaligen Wohnsitz von Bettina und Achim von Arnim, dem bedeutenden Dichterpaar der Romantik. Nach 1946 wurde das Schloss als Arbeits- und Erholungsstätte für Künstlerinnen und Künstler genutzt. Namhafte Schriftstellerinnen und Schriftsteller der DDR waren hier zu Gast, unter ihnen Anna Seghers, Christa Wolf und Arnold Zweig. Mit der Wiedereröffnung von Schloss Wiepersdorf als Künstlerhaus wurde 1992 an die literarische Tradition angeknüpft.

Der dazugehörige Schlosspark rund um Schloss Wiepersdorf steht genau wie das Schloss selbst unter Denkmalschutz. Mit seiner Orangerie, den Sandsteinfiguren und Statuen aus der griechisch-römischen Sagenwelt und sowie den großen Vasen, die der Maler und Schlossherr Achim von Arnim-Bärwalde von seinen Italienreisen mitbrachte, verströmt die Parkanlage auch heute noch ein südliches Flair.

Im Schlosspark selbst können sich Besucherinnen und Besucher auf einen interaktiven Rundgang begeben. An jeder der insgesamt zehn Stationen befindet sich eine Tafel mit einem QR-Code. Nach dem Scannen des Codes per Smartphone ertönen drei bis sechs Minuten lange Geschichten, die das jeweilige Objekt näher erläutern. Alle Texte sind auch zum Mit- oder Nachlesen verfügbar. Darüber hinaus bietet jede Station die Möglichkeit, das Gehörte oder Gelesene mit Hilfe von Expertenaussagen zu vertiefen. Der rund zwei Kilometer lange Rundgang zu allen Stationen dauert etwa eine Stunde.

Der RK6 insgesamt bietet lange und gerade Abschnitte, insbesondere auf dem Abschnitt zwischen Welsickendorf und Hohenseefeld. Etwas anspruchsvoller sind die Steigungen und Gefälle zwischen Langenlipsdorf und Körbitz sowie bei Wahlsdorf. Hier kommt es auf Fahrpraxis und die entsprechende Sicherheitsausrüstung an.

In den Dörfern können Skaterinnen und Skater in rustikalen Dorfkneipen oder schattigen Biergärten Pause machen. In Körbitz gibt es direkt am Rundkurs sogar einen kleinen Campingplatz. Das Landleben entdecken kann man am besten, wenn man frisches Obst und Gemüse beim Bauern kauft, am idyllischen Dorfteich rastet oder bei einem der zahlreichen Dorffeste im Sommer mitfeiert. Es lohnt sich außerdem ein Abstecher auf dem Radweg S6, S7 nach Dahme, um sich im dortigen Freibad zu erfrischen. Naturfreunde sollten zudem einen Abstecher ins nahegelegenen Naherholungsgebiet Körbaer Teich oder bis zur Damm-Mühle in Wildau-Wentdorf machen.

Wegebeschaffenheit / Streckenausbau: Belag sehr gut, feinster Asphalt, die Wartung und Pflege der Strecken gehört zu den steten Aufgaben in der Flaeming-Skate-Region. So kann es immer mal zu kurzzeitigen Einschränkungen auf Teilabschnitten einzelner Strecken kommen. Aktuelle Informationen gibt es auf der Flaeming-Skate-Website.

Schwierigkeit: einfach bis schwierig

Besonderheiten: Steigungen und Gefälle bei Schlenzer, zwischen Körbitz und Langenlipsdorf sowie Niebendorf-Heinsdorf und Wahlsdorf

Kombinationsmöglichkeiten:

  • S6 und S7 Hohenseefeld-Dahme-Wildau-Wentdorf
  • S8 bis Körbaer Teich (Abzweig Dahme)
  • S13 bis Prensdorf

Sehenswertes:

  • Schloss und Park in Wiepersdorf
  • Bockwindmühle Wahlsdorf
  • Flugplatz Reinsdorf

aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

Bahnhofsstraße 9

14913 Niedergörsdorf OT Oehna

Wetter Heute, 29. 1.

-4 3
Frische Brise in der Nacht.

  • Montag
    -1 6
  • Dienstag
    2 6

Prospekte

Touristinfo

Tourismusverband Fläming e.V.

Zum Bahnhof 9
14547 Beelitz

Tel.: 033204-62870
Fax: 033204-618761

Wetter Heute, 29. 1.

-4 3
Frische Brise in der Nacht.

  • Montag
    -1 6
  • Dienstag
    2 6

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 0331 2004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-13 Uhr und am 31.10. 10-13 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.