Blog
0

Internationales Fledermausmuseum

0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Der Gutshof mit Eiskeller, Stall und Siedlerscheune beherbergt das Internationale Fledermausmuseum Julianenhof des NABU Regionalverbandes Strausberg - Märkische Schweiz e.V..
aufklappeneinklappen
  • Fledermausmuseum Julianenhof, Foto: Florian Läufer
  • Fledermausmuseum Julianenhof, Foto: Florian Läufer
  • Fledermausmuseum Julianenhof
  • Ausstellung Fledermausmuseum
  • Gebäude Fledermausmuseum
  • Museumsgarten Fledermausmuseum
  • Eiskeller
  • Fledermausmuseum Julianenhof, Foto: Florian Läufer
Der historische Eiskeller ist zu besichtigen. Eine Ausstellung erläutert die Geschichte des Eisabbaus. Heute überwintern im einstigen Eiskeller Fledermäuse. Mit einer Raumhöhe von über fünf Meter und einer Grundfläche von fast 40 Quadratmetern gehört er zu den größten Brandenburgs. Hier wurden einst ca. 120 Kubikmeter Eis gelagert, das sich dank der 1,85 Meter starken, mit Luftkammern versehenen Außenmauern bis zu zwei Jahre hielt.
  • Ausstellungen zum Thema Fledermausarten und Fledermausschutz mit Schwerpunkt auf den Fledermausarten Brandenburgs
  • Sammlung von Fledermauskästen als Quartierhilfen
  • Interessantes und Sammelobjekte "rund um die Fledermaus"
  • Museumsgarten zeigt als "Klassenzimmer im Freien" die Vielfalt der Fledertiere auf fünf Kontinenten
  • Beobachtungsstation für die Wochenstube der Großen Bartfledermaus & Co.
  • Naturparkausstellung mit Informationen zum Naturpark Märkische Schweiz
  • Besichtigung des Eiskellers mit Ausstellung zur Geschichte einer alten Kühltechnik
  • Führungen, MitMachAktionen, Basteln und Spielen mit Kindern
  • Kreativwerkstatt und  Ausstellung zur 300jährigen Geschichte des Ortes Julianenhof in der Siedlerscheune "Einst Gutshof - heute Fledermausmuseum"

Kontakt in der Wintersaison - Schließzeit (November-April):

NABU Regionalverband Strausberg-Märkische-Schweiz e.V.

Lindenstr. 26, 15377 Buckow, Tel. 033433 397, E-Mail: ursula.gruetzmacher@gmx.de

Außerhalb der Öffnungszeiten auf Anfrage möglich.

 
aufklappeneinklappen
Der Gutshof mit Eiskeller, Stall und Siedlerscheune beherbergt das Internationale Fledermausmuseum Julianenhof des NABU Regionalverbandes Strausberg - Märkische Schweiz e.V..
aufklappeneinklappen
  • Fledermausmuseum Julianenhof, Foto: Florian Läufer
  • Fledermausmuseum Julianenhof, Foto: Florian Läufer
  • Fledermausmuseum Julianenhof
  • Ausstellung Fledermausmuseum
  • Gebäude Fledermausmuseum
  • Museumsgarten Fledermausmuseum
  • Eiskeller
Der historische Eiskeller ist zu besichtigen. Eine Ausstellung erläutert die Geschichte des Eisabbaus. Heute überwintern im einstigen Eiskeller Fledermäuse. Mit einer Raumhöhe von über fünf Meter und einer Grundfläche von fast 40 Quadratmetern gehört er zu den größten Brandenburgs. Hier wurden einst ca. 120 Kubikmeter Eis gelagert, das sich dank der 1,85 Meter starken, mit Luftkammern versehenen Außenmauern bis zu zwei Jahre hielt.
  • Ausstellungen zum Thema Fledermausarten und Fledermausschutz mit Schwerpunkt auf den Fledermausarten Brandenburgs
  • Sammlung von Fledermauskästen als Quartierhilfen
  • Interessantes und Sammelobjekte "rund um die Fledermaus"
  • Museumsgarten zeigt als "Klassenzimmer im Freien" die Vielfalt der Fledertiere auf fünf Kontinenten
  • Beobachtungsstation für die Wochenstube der Großen Bartfledermaus & Co.
  • Naturparkausstellung mit Informationen zum Naturpark Märkische Schweiz
  • Besichtigung des Eiskellers mit Ausstellung zur Geschichte einer alten Kühltechnik
  • Führungen, MitMachAktionen, Basteln und Spielen mit Kindern
  • Kreativwerkstatt und  Ausstellung zur 300jährigen Geschichte des Ortes Julianenhof in der Siedlerscheune "Einst Gutshof - heute Fledermausmuseum"

Kontakt in der Wintersaison - Schließzeit (November-April):

NABU Regionalverband Strausberg-Märkische-Schweiz e.V.

Lindenstr. 26, 15377 Buckow, Tel. 033433 397, E-Mail: ursula.gruetzmacher@gmx.de

Außerhalb der Öffnungszeiten auf Anfrage möglich.

 
aufklappeneinklappen

Barrierefrei-Informationen

  • Gäste mit Lernschwierigkeiten/ „geistiger Behinderung“
    Kurzbeschreibung
    Kurzbeschreibung:
    • Im Museum, im Eis-Keller und im Garten gibt es viel über Fleder-Mäuse zu lernen
    • Es gibt Führungen in einfacher Sprache. Bitte melden Sie sich vorher an.
    • Gäste mit Lern-Schwierigkeiten waren schon hier. Es hat ihnen gut gefallen.
    • Sie können hier auch Geburts-Tag feiern. Oder spannende Abend-Führungen mitmachen.
    Gut zu wissen
    • Ihnen wird alles in Ruhe erklärt und gezeigt. Sie können Fragen stellen.
    • Brauchen Sie eine Begleit-Person oder eine Unterstützung? Brauchen Sie einen Pflege-Dienst? Ihnen können Empfehlungen gegeben werden.
    Wer hat diese Informationen gesammelt? Und wann?
    • Experten haben geprüft: Sind die Informationen oben richtig?
    • Von wann sind die Informationen? 29.03.2022

  • Gäste mit Mobilitätseinschränkungen
    Kurzbeschreibung
    Kurzbeschreibung:
    • keine ausgewiesenen Behindertenparkplätze vorhanden
    • Zugang Innenbereich: stufenlos
    • Wegebeschaffenheit Außenbereich: vor dem Museum grobes Pflaster, im Hof ebenes Pflaster und Rasen
    • Gästetoilette und Dusche für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen stufenlos erreichbar. Türbreite: 83 cm, Bewegungsfläche vor dem WC: >150 cm x >150 cm, rechts: >150 cm x >150 cm, links: 56 cm x >150 cm, Haltegriffe vorhanden
    Besonderheiten:
    • Die Ausstellung ist in zwei Bereiche aufgeteilt, die durch das Gebäude nur über Stufen miteinander verbunden sind. Jeder Teil ist aber durch eine unterschiedliche Tür von außen stufenlos zugänglich
    • Der Zugang zum Eiskeller im Garten erfolgt über Betonplatten, das Gebäude-Innere samt Ausstellung ist jedoch nur über eine Treppe zugänglich (Handläufe an beiden Seiten vorhanden)
    • Die Schautafeln der Ausstellungen sind z.T. recht hoch angebracht, die "Bat-Box" ist aus einer sitzenden Position nicht nutzbar

     
    PKW-Stellplätze
    Kommentar:
    • es sind ausreichend Parkplätze auf dem Gelände vorhanden, jedoch nicht als Behindertenparkplatz ausgewiesen
    • bei Bedarf können Gäste mit Mobilitätseinschränkungen direkt vor dem Museum parken (so lässt sich ein Großteil der mit Kopfstein gepflasterten Fläche vermeiden)
    Zugang und Wege Außenbereich
    • stufenlose Wegeführung möglich
    Wegebeschaffenheit:
    • Das Gelände vor dem Museum ist mit grobem Pflaster befestigt
    • Der Fledermausgarten hinter dem Museum ist z.T. eben gepflastert, z.T. besteht er aus Wiese. Vom Gebäude-Inneren ist er nur über 1 kleine Stufe zugänglich, alternativ kann man stufenlos um das Museum herumfahren und durch ein Gartentor hindurchfahren
    • Die meisten Infotafeln im Garten sind nur über Rasenflächen erreichbar
    • Der Zugang zum Eiskeller erfolgt über Betonplatten, das Gebäude-Innere samt Ausstellung ist jedoch nur über eine Treppe zugänglich
    Kommentar:
    Sitzmöglichkeiten im Garten vorhanden
    Zugang und Wege Innenbereich
    • Zugang stufenlos
    • Durchgangsbreite der Eingangstür: 91 cm
    • Durchgangsbreite der schmalsten aller sonstigen zu nutzenden Flure und Durchgänge: 81 cm
    Kommentar:
    • Die Ausstellung ist in zwei Bereiche aufgeteilt, die durch das Gebäude nur über Stufen miteinander verbunden sind. Jeder Teil ist aber durch eine unterschiedliche Tür von außen stufenlos zugänglich (Haupteingang 91 cm, hinterer Eingang 81 cm)
    • Beim Seiteneingang ist eine Türschwelle von knapp 3 cm zu überwinden
    • Das Gelände vor dem Museum ist mit grobem Pflaster befestigt
    Gästetoilette
    • Durchgangsbreite der Tür zum Sanitärraum: 93 cm
    • Tür schlägt nicht in den Sanitärraum auf
    • Länge der Bewegungsfläche vor dem Waschtisch: >150 cm
    • Breite der Bewegungsfläche vor dem Waschtisch: >150 cm
    • Tiefe der Unterfahrbarkeit des Waschtischs (in Höhe von 67 cm): 12 cm
    • Oberkante des Waschtischs (Armauflagefläche) vom Fußboden aus: 80 cm
    • im Sitzen und Stehen einsehbarer Spiegel über dem Waschtisch
    • Länge der Bewegungsfläche vor dem WC-Becken: >150 cm
    • Breite der Bewegungsfläche vor dem WC-Becken: >150 cm
    • Länge der Bewegungsfläche rechts neben dem WC-Becken: >150 cm
    • Breite der Bewegungsfläche rechts neben dem WC-Becken: >150 cm
    • Länge der Bewegungsfläche links neben dem WC-Becken: 56 cm
    • Breite der Bewegungsfläche links neben dem WC-Becken: >150 cm
    • Haltegriffe neben dem WC rechts und links vorhanden
    • Höhe (Oberkante) der Haltegriffe: 86 cm
    • Hinausragen der Haltegriffe über die WC-Beckenvorderkante: 14 cm
    • Abstand der Haltegriffe voneinander: 70 cm
    • Beide Haltegriffe hochklappbar und im hochgeklappten Zustand arretierbar
    • Sitzhöhe des WC-Beckens (Oberkante WC-Brille): 70 cm
    • Notruf vorhanden
    Kommentar:
    • Die Gästetoilette befindet sich im hinteren Gebäudeteil
    • im gleichen Raum ist eine Duschmöglichkeit vorhanden (s. "Dusche")
    Dusche / Sanitärräume / Umkleide
    • Mit einem Rollstuhl stufenlos befahrbare Dusche
    • Länge der Bewegungsfläche der Dusche: >150 cm
    • Breite der Bewegungsfläche der Dusche: 144 cm
    • Höhe der Haltegriffe der Dusche vom Fußboden aus: 86 cm
    • Höhe der Duscharmatur (aus einer Sitzposition seitlich erreichbar): 110 cm
    • Notruf vorhanden
    Kommentar:
    Die Dusche befindet sich im gleichen Raum wie das Gäste-WC
    Erhebung der Daten
    • Bei den hier dargestellten Daten handelt es sich um geprüfte Daten
    • Datum der Datenerhebung: 29.03.2022
    • Erheber (Institution): TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH

Anreiseplaner

Julianenhof 16 b

15377 Märkische Höhe

Wetter Heute, 3. 10.

10 17
Den ganzen Tag lang überwiegend bewölkt.

  • Dienstag
    9 17
  • Mittwoch
    8 19

Prospekte

Touristinfo

Tourismusverband Seenland Oder-Spree e.V.

Ulmenstraße 15
15526 Bad Saarow

Tel.: 033631-868100
Fax: 033631-868102

Wetter Heute, 3. 10.

10 17
Den ganzen Tag lang überwiegend bewölkt.

  • Dienstag
    9 17
  • Mittwoch
    8 19

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 03312004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-13 Uhr und am 31.10. 10-13 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.