Blog
0
Angeln auf dem Ranziger See, Foto: TV-SOS
Angeln auf dem Ranziger See, Foto: TV-SOS
Online-Buchung


Ranziger See (Angelsee)

Angelgewässer
0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Der Ranziger See liegt direkt an der gleichnamigen Ortschaft in der brandenburgischen Gemeinde Tauche. Umgeben von Kiefern liegt der 32 Hektar große See mit seinen naturnahen Uferbereichen in direkter Nachbarschaft zum Leißnitzsee und der von dort in nördliche Richtung fließenden Spree. Der Ranziger See ist bis zu 18 Meter tief und weist eine ausgezeichnete Wasserqualiät auf. Die Sichttiefe beträgt bis zu zwei Meter. Das klare Wasser lockt im Sommer Badegäste an den See, die am Wasserufer die freien Uferstellen nutzen.
  • Fischarten: Aal, Hecht, Wels, Karpfen, Schlei
  • Größe: 32ha, Tiefe: 18m
  • Pächter / Betreiber: Herr Lutz Rußig
  • Angelkartenverkauf :
    • Märkisches Seecamp Ranzig: Hauptstraße 21a, 15848 Tauche OT Ranzig, Tel. 033675 59033


Hier liegt auch der Campingplatz „Märkisches Seekamp“, wo Sie als Angler Gastkarten lösen und Ruderboote ausleihen können. Die übrigen Uferbereiche sind schwer zugänglich und auf weiten Strecken von Schilf gesäumt. In der nördlichen Spitze befindet sich eine kleine Verlandungszone. Die wichtigsten Fischarten sind Karpfen, Hecht, Barsch und Weißfisch. Aber auch Aal, Wels und Zander kommen im Ranziger See vor. Aufgrund des klaren Wassers sollte das Angelgerät etwas feiner ausfallen, damit die Fische keinen Verdacht schöpfen.
weiterleseneinklappen
  • Ranziger See, Foto: Tourismusverband Seenland Oder-Spree e. V./Ellen Rußig
  • Welsangeln, Foto: Florian Läufer
  • Sonnenuntergang am Wasser, Foto: Florian Läufer
Besonders bei Hecht- und Karpfenanglern ist der Ranziger See beliebt. Wer mit Kunstköder angelt, setzt bestenfalls auf natürliche Dekore, um die Augenjäger Hecht und Barsch hinters Licht zu führen. Statt Stahl- sollten zum Hechtangeln unauffällige Fluorocarbonvorfächer mit etwa 0,9 Millimeter Durchmesser gegen die messerscharfen Hechtzähne eingesetzt werden. Und auch Karpfenangler kehren erfolgreicher heim, wenn die Montagen von den Fischen nicht so schnell wahrgenommen werden können. Wer sich der Herausforderung Wels stellen möchte, nutzt die Abend- und Nachtstunden. Auf Köderfisch und Wurmbündel wurden hier schon einige Welse gefangen.​
weiterleseneinklappen
Der Ranziger See liegt direkt an der gleichnamigen Ortschaft in der brandenburgischen Gemeinde Tauche. Umgeben von Kiefern liegt der 32 Hektar große See mit seinen naturnahen Uferbereichen in direkter Nachbarschaft zum Leißnitzsee und der von dort in nördliche Richtung fließenden Spree. Der Ranziger See ist bis zu 18 Meter tief und weist eine ausgezeichnete Wasserqualiät auf. Die Sichttiefe beträgt bis zu zwei Meter. Das klare Wasser lockt im Sommer Badegäste an den See, die am Wasserufer die freien Uferstellen nutzen.
  • Fischarten: Aal, Hecht, Wels, Karpfen, Schlei
  • Größe: 32ha, Tiefe: 18m
  • Pächter / Betreiber: Herr Lutz Rußig
  • Angelkartenverkauf :
    • Märkisches Seecamp Ranzig: Hauptstraße 21a, 15848 Tauche OT Ranzig, Tel. 033675 59033


Hier liegt auch der Campingplatz „Märkisches Seekamp“, wo Sie als Angler Gastkarten lösen und Ruderboote ausleihen können. Die übrigen Uferbereiche sind schwer zugänglich und auf weiten Strecken von Schilf gesäumt. In der nördlichen Spitze befindet sich eine kleine Verlandungszone. Die wichtigsten Fischarten sind Karpfen, Hecht, Barsch und Weißfisch. Aber auch Aal, Wels und Zander kommen im Ranziger See vor. Aufgrund des klaren Wassers sollte das Angelgerät etwas feiner ausfallen, damit die Fische keinen Verdacht schöpfen.
weiterleseneinklappen
  • Ranziger See, Foto: Tourismusverband Seenland Oder-Spree e. V./Ellen Rußig
  • Welsangeln, Foto: Florian Läufer
  • Sonnenuntergang am Wasser, Foto: Florian Läufer
Besonders bei Hecht- und Karpfenanglern ist der Ranziger See beliebt. Wer mit Kunstköder angelt, setzt bestenfalls auf natürliche Dekore, um die Augenjäger Hecht und Barsch hinters Licht zu führen. Statt Stahl- sollten zum Hechtangeln unauffällige Fluorocarbonvorfächer mit etwa 0,9 Millimeter Durchmesser gegen die messerscharfen Hechtzähne eingesetzt werden. Und auch Karpfenangler kehren erfolgreicher heim, wenn die Montagen von den Fischen nicht so schnell wahrgenommen werden können. Wer sich der Herausforderung Wels stellen möchte, nutzt die Abend- und Nachtstunden. Auf Köderfisch und Wurmbündel wurden hier schon einige Welse gefangen.​
weiterleseneinklappen

Anreiseplaner

Ranziger See

15848 Tauche OT Ranzig

Wetter Heute, 13. 11.

3 7
Den ganzen Tag lang stark bewölkt.

  • Donnerstag
    2 7
  • Freitag
    3 13

Prospekte

Touristinfo

Tourismusverband Seenland Oder-Spree e.V.

Ulmenstraße 15
15526 Bad Saarow

Tel.: 033631-868100
Fax: 033631-868102

Wetter Heute, 13. 11.

3 7
Den ganzen Tag lang stark bewölkt.

  • Donnerstag
    2 7
  • Freitag
    3 13

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

Diese Seite mit Freunden teilen:
Diese Seite mit Freunden teilen:

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg