• Gedeckter Tisch im Garten, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
    Ort: Lychen

Online-Buchung



mein.lychen: Ankommen und bleiben wollen
Das erste Bed & Breakfast in der Uckermark

01. Juli 2016 von Steffen Lehmann

Ankommen, entspannen, bleiben wollen. Das ist das Motto von Friedrich und Konrad Niemann: Die Brüder sind viel in der Welt herumgekommen. Der eine als Hoteldirektor, der andere als Jurist. In Lychen haben sie jetzt ihr kleines Bed & Breakfast mein.lychen eröffnet - und sich einen lange gehegten Traum erfüllt.

weiterleseneinklappen
Durch eine Kanutour wurden die Brüder Niemann auf das Haus aufmerksam. Jetzt ermöglichen sie ihren Gästen von dort aus eigene Paddeltouren zu unternehmen. Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Den Traum von einem Landhaus hatte Friedrich Niemann schon lange. Dass er sich ausgerechnet in der Uckermark erfüllt, hat viel mit dem sprichwörtlichen Zufall zu tun. Denn bei dem weit in der Welt herum gekommenen Hotelmanager hätte es auch fast jeder andere Ort sein können. Stattdessen ist es Lychen geworden, die Stadt der vielen Seen, die sich die Brüder für ihr Bed & Breakfast mein.lychen ausgesucht haben.

Die Uckermark besuchen Friedrich und Konrad Niemann schon seit vielen Jahren. Viele Male sind sie an dem Haus vorbeigepaddelt. Während der Pfingst-Kanutour vor zwei Jahren sehen sie, dass das Haus zu verkaufen ist. Kurz entschlossen schauen die Brüder es sich an und ein knappes Jahr später beginnen sie mit den Umbauarbeiten.

weiterleseneinklappen
mein.lychen soll nicht nur fremde Unterkunft für Touristen bedeuten, sondern auch, sich fern der Heimat zuhause fühlen zu können. Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Sieben Zimmer, eine Reise um die Welt

Die Brüder haben das Haus an der Berliner Straße nach ihrem Geschmack eingerichtet. "So, wie wir es mögen", sagt Friedrich Niemann. Viele der Möbel und Accessoires stammen aus dem elterlichen Haus. Und das birgt noch so viele Schätze, dass reiche noch für drei weitere Häuser, erzählt Friedrich Riemann. Den Namen mein.lychen haben sie mit Bedacht gewählt. Die Gäste sollen nicht das Gefühl haben, zu Gast zu sein, sondern zu Hause.

Die Namen der vier Zimmer und zwei Studios sind Erinnerungen an Orte, an denen Friedrich und Konrad Niemann in den vergangenen Jahrzehnten gelebt und gearbeitet haben. Die Brüder hätten sie der Einfachheit halber nach den Seen rund um Lychen benennen können. Entschieden haben sie sich für Orte, die in ihrem Leben eine wichtige Rolle gespielt haben: Indien, Schweiz, Amerika, Afrika, Mitteldeutschland und Transsilvanien.

weiterleseneinklappen
Jeder Raum scheint einem Motto zu unterliegen. Das Jagdzimmer scheint sich Anleihen bei exklusiven Clubs zu nehmen. Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Erste-Hilfe-Schrank mit einer Flasche Wein

Einen Butler und Room Service gibt es dennoch nicht im mein.lychen. Auch keinen Fernseher. Dafür aber einen Erste-Hilfe-Schrank in dem sich eine Überraschung verbirgt: eine Flasche Wein aus der Region dessen Namen das jeweilige Zimmer trägt.

Die Bibliothek wird Bücherfans unter den Gästen mehr als erfreuen. Die Bücherwand reicht vom Boden bis zur Decke. In der Mitte der Bibliothek steht der große Esstisch, an dem morgens das Frühstück serviert wird. Das Jagdzimmer hat Clubatmosphäre: ein mit Holz getäfelter raum, ein Schwedenofen sowie Sessel und Sofas. Lesen, entspannen, Kaffee trinken! Hinter dem haus erstreckt sich ein großer Garten. Ein neu angelegter Weg führt durch den Garten. Es gibt kleine Ecken, in die man sich zurückziehen kann, um ein Buch zu lesen oder einfach zu träumen oder in den Himmel zu schauen.

weiterleseneinklappen
In der Bibliothek wird gemeinsam gefrühstückt. Auch das mag das Gefühl des Daheimseins noch unterstreichen. Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Hinter dem Haus schlängelt sich der Köppensbeek entlang, ein kleines Fließ zwischen Nesselpfuhl und dem Stadtsee sowie Großer Lychensee. Und wo gibt es das sonst schon: mit dem eigenen Kanu anlegen und schon steht man fast in seinem Zimmer!? Von der eigenen Anlegestelle des mein.lychen können die Gäste zu ihren Expeditionen in die Lychener Wasserlandschaft aufbrechen oder abends einfach der Natur lauschen.

Von ihrem mein.lychen hat der Hotelmann eine ganz genaue Vorstellung: "Natur, Entspannung und Erholung, guter Service, traumhaft schlafen und mit Genuss frühstücken sind für uns kein Luxus sondern Selbstverständnis", sagt Friedrich Niemann. Das mein.lychen ist mehr als eine Pension, anders als eine Ferienwohnung und schon fast wie kleines Hotel!

weiterleseneinklappen
Der Garten hinter dem Haus bietet genügend Platz, um die Natur gemeinsam zu genießen, oder sich ungestört zurückziehen zu können. Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Informationen

Adresse: mein.lychen, Berliner Straße 43, 17279 Lychen

Telefon: 0171-8966423

Email: info@meinlychen.de

Internet: www.meinlychen.de

weiterleseneinklappen

Mehr über das mein.lychen und Lychen-Empfehlungen


Reiseexperten