Blankensee im Fläming © TMB-Fotoarchiv/ Hoffmann
Karte schließen
0331 2004747Reiseexperten
Wir im Social Web
  YouTubeBlog  

Kontakt

Fremdenverkehrsverein "Niemegker-Land" e.V.
Zur Burg 49
14823 Rabenstein/Fläming OT Raben
033848-60221
033848-60230

Unterkünfte vor Ort

Burg Rabenstein - Hoch über dem Naturpark Fläming

Die Burg Rabenstein gehört zu den schönsten Burgen in Brandenburg. Im 13. Jahrhundert wurde die Anlage auf dem 153 Meter hohen "Steilen Hagen" das erste Mal erwähnt. Die Burg galt lange Zeit als uneinnehmbar. Zur Burganlage gehören eine Kapelle, ein Rittersaal und die Folterkammer. Im Burgvorhof befinden sich der Brunnen, die Scheune und das Backhaus. Der 30 Meter hohe Bergfried bietet eine einmalige Aussicht über den Hohen Fläming. Jedes Jahr zu Ostern findet auf Burg Rabenstein ein mittelalterliches Burgspektakel statt.
Die Burg Rabenstein gehört zu den schönsten Burgen in Brandenburg. Im 13. Jahrhundert wurde die Anlage auf dem 153 Meter hohen "Steilen Hagen" das erste Mal erwähnt. Die Burg galt lange Zeit als uneinnehmbar. Zur Burganlage gehören eine Kapelle, ein Rittersaal und die Folterkammer. Im Burgvorhof befinden sich der Brunnen, die Scheune und das Backhaus. Der 30 Meter hohe Bergfried bietet eine einmalige Aussicht über den Hohen Fläming. Jedes Jahr zu Ostern findet auf Burg Rabenstein ein mittelalterliches Burgspektakel statt.
Mit freundlicher Unterstützung von:
Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.
Weitere touristische Angebote vor Ort
Bewertungen / Kommentare
Bewertung dieses Artikels: 2,83 Herzchen (2.83) | 6 Bewertung(en)
6 Kommentar(e)
22.06.2016 um 18:51 Uhr, anonyme Bewertung ohne Kommentar:

29.03.2016 um 16:34 Uhr, Taifun schrieb:

Meine Erfahrung zählt hier alleinig vom Osterritterturnier auf Burg Rabenstein. die Burg alleinig ist an sich schön anzusehen, doch der Neubau bzw. moderner Anbau hinterlässt einen blöden Beigeschmack. Das Fest auf der Burg ist für sich alleine schön inszeniert, wären da nicht die überteuerten Attraktionen die zum Eintritt von 12€ extra kosten, bei allem wird die Hand aufgehalten und das nicht zu knapp, selbst der Klomann und das im Wortwörtlichen sinne, sehr unnötig. Nicht mal der Turm war in den 12€ mit drin, Frechheit. Leben und leben lassen. Leider sind die Zahlreichen Besucher sehr gewillt es zu bezahlen, was es aus seitens der Betreiber profitabel. Der Falkenier verlangt zu seiner 30 Minuten Show 6€, ist erst mal legitim. Wenn er allerdings mit dem Argument kommt "Ich muss 2000€ im Jahr Pacht bezahlen" volles Haus hat (knapp 70 Leute waren es) und allgemein auch immer offen hat, fehlt mir da ein wenig die Begründung.......Immerhin möchte er im Jahr 2016 auch noch eine Gebühr von 2,50€ wenn man von seinen Viechern ein Foto macht. Irgendwann reicht es auch!!!! Naja einen Lichtblick gab es doch, dass Parken war umsonst. Vielleicht aber auch nur für Motorradfahrer, ich weiß es nicht :D Nicht nachvollziehbar ist es dann auch warum die Betreiber durchweg eine Fresse ziehen bis zum Boden. Arbeiten am Feiertag???? Falschen Job ausgesucht würde ich mal sagen. Der Bogenmacher sitzt stumm da, guckt blöd und reibt sein Holz. Der Schmied kriegt den Mund nicht auf, erzählt nichts und guckt grimmig. Die Teenager am Grill, im Look eines Punks gucken einen mit Verachtung an. Die Kantinenfrau will für 2 Kaffee mit Becherpfand 10€ haben, nach Beanstandung wird nur gegrient. (Nicht selbstgemahlen, hatte grad schön Jacobs Krönung aufgefüllt) Das kann es echt nicht sein. Vielleicht soll es auch diesen „besonderen“ Zeitgeist wiederspiegeln, wenn man den Eindruck bekommt, dass die, die da wirklich verdienen sehr arrogant herumstehen und nur nett aussehen in voller Montur. Für mich völlig unverständlich warum die Brandenburger das mitmachen. Ich kann nur sagen, Deutschland hat auch andere Burgen zu bieten.

11.01.2016 um 16:19 Uhr, anonyme Bewertung ohne Kommentar:

alle Kommentare anzeigen

1. Dieses Angebot bewerten

2. Kommentar zu diesem

Angebot schreiben

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht oder gewerblich genutzt!

zurücknach oben
Brandenburg A-ZPotsdamHavellandDahme-SeenlandFlämingPrignitzNiederlausitzLausitzer SeenlandSpreewaldRuppiner SeenlandSeenland Oder-SpreeBarnimer LandElbe-Elster-LandBerlinWerder (Havel)Fontanestadt NeuruppinNeuzelleFörderbrücke F 60 - LichterfeldStadtführungenAusflugsschifffahrtRadeln im HavellandRadeln im FlämingRadeln in der PrignitzSenftenbergSprembergRadeln im SpreewaldKahnfahrten SpreewaldKanuRadeln im Seenland Oder-SpreeRadeln im Barnimer Land
x
x