Sonnenbad am Schwielowsee © TMB-Fotoarchiv/Paul Hahn
Karte schließen
0331 2004747Reiseexperten
Wir im Social Web
  YouTubeBlog  
0 Herzchen
0 Bewertung(en) | Bewertung abgeben

Kontakt

Pfarrerin Johanna Martina Rief

14778 Beetzseeheide OT Ketzür
033838-40226

Dorfkirche Ketzür

Die Kirche in Ketzür gehört durch die Eigenart und Seltenheit ihrer ursprünglichen Anlage und späteren Umwandlungsformen sowie auch durch die sehr wertvollen Ausstattungsstücke zu den anziehendsten Gotteshäusern des Landkreises Havelland. Sie ist Im Kern ein siebeneckiger Backsteinbau des 13. Jahrhunderts. 1599 wurde im Osten die Grablege der Brösickes angesetzt und reich ausgestattet.
Unstrittiger Höhepunkt ist das Epitaph (1611-13) von Christoph Dehne aus Magdeburg (Marmor, Alabaster und Sandstein): Die Familie des Heino von Brösicke wird vollplastisch betend vor einem Szenario, das die ganze Heilsgeschichte darstellt, abgebildet.
Der Altaraufbau aus Holz vom Jahre 1600 zeigt  Darstellungen von Jüngstem Gericht und vom heiligem Abendmahl. 16 kleine Wappen erinnern an die Familie von Brösicke und ihre Ahnen. Die barock bemalte Holzbalkendecke im Kirchenschiff und die Patronatsloge wurden ca. 1690 hergestellt.
Besichtigung möglich. Anmeldung und Schlüssel siehe Aushang oder über das Pfarramt Päwesin (Hauptstraße 39, 14778   Beetzsee OT Brielow, Tel. 033838 40226).
Die Kirche in Ketzür gehört durch die Eigenart und Seltenheit ihrer ursprünglichen Anlage und späteren Umwandlungsformen sowie auch durch die sehr wertvollen Ausstattungsstücke zu den anziehendsten Gotteshäusern des Landkreises Havelland. Sie ist Im Kern ein siebeneckiger Backsteinbau des 13. Jahrhunderts. 1599 wurde im Osten die Grablege der Brösickes angesetzt und reich ausgestattet.
Unstrittiger Höhepunkt ist das Epitaph (1611-13) von Christoph Dehne aus Magdeburg (Marmor, Alabaster und Sandstein): Die Familie des Heino von Brösicke wird vollplastisch betend vor einem Szenario, das die ganze Heilsgeschichte darstellt, abgebildet.
Der Altaraufbau aus Holz vom Jahre 1600 zeigt  Darstellungen von Jüngstem Gericht und vom heiligem Abendmahl. 16 kleine Wappen erinnern an die Familie von Brösicke und ihre Ahnen. Die barock bemalte Holzbalkendecke im Kirchenschiff und die Patronatsloge wurden ca. 1690 hergestellt.
Besichtigung möglich. Anmeldung und Schlüssel siehe Aushang oder über das Pfarramt Päwesin (Hauptstraße 39, 14778   Beetzsee OT Brielow, Tel. 033838 40226).
Mit freundlicher Unterstützung von:
Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.
Weitere touristische Angebote vor Ort
Bewertungen / Kommentare
Bewertung dieses Artikels: 0 Herzchen () | 0 Bewertung(en)

1. Dieses Angebot bewerten

2. Kommentar zu diesem

Angebot schreiben

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht oder gewerblich genutzt!

zurücknach oben
Brandenburg A-ZPotsdamHavellandDahme-SeenlandFlämingPrignitzNiederlausitzLausitzer SeenlandSpreewaldRuppiner SeenlandSeenland Oder-SpreeBarnimer LandElbe-Elster-LandBerlinWerder (Havel)Fontanestadt NeuruppinNeuzelleFörderbrücke F 60 - LichterfeldStadtführungenAusflugsschifffahrtRadeln im HavellandRadeln im FlämingRadeln in der PrignitzSenftenbergRadeln im SpreewaldKahnfahrten SpreewaldRadeln im Ruppiner SeenlandKanuRadeln im Seenland Oder-SpreeRadeln im Barnimer Land
x
x