Am Alten Rhin northbound of Neuruppin © TMB-Fotoarchiv/Wieck
Karte schließen
0331 2004747Reiseexperten
Wir im Social Web
  YouTubeBlog  
0 Herzchen
0 Bewertung(en) | Bewertung abgeben

Kontakt


Ziegelei 10
16792 Zehdenick OT Mildenberg
03307-310410
03307-310411

Unterkünfte vor Ort

Ziegeleipark Mildenberg

Erde, Luft, Feuer und Wasser sind Gastgeber in Mildenberg. Es handelt sich um ein riesiges Gelände, das man zu Fuß, mit der Bahn oder per Fahrrad erkunden kann: die Ringöfen, die historischen Werkstätten, die Baggerausstellung, die Maschinenziegelei. Das erlebnisorientierte Museum präsentiert einen anschaulichen Abriss über die Ziegelei- und Technikgeschichte des ehemals größten Ziegeleibetriebes in Europa.

Der große Hoffmannsche Ringofen von 1859 war noch bis 1990 in Betrieb. Heute kann man den ovalen Ofen von innen besichtigen, ebenso wie die Häfen, wo die fertigen Steine einst verladen wurden. Hier gibt es eine eigene Marina, eine Badestelle und einen Bootsanleger.

Für Familien und Kinder ist die Anlage geradezu ideal zur Aktiverholung. Ein Fahrrad- und Kanuverleih, eine Kinderspielwiese, für Regentage das Kino im Kesselhaus.

Und ein ganz besonderes technisches Denkmal gibt es auch noch zu besichtigen: Die Mildenberger Dampfmaschine. Ihr wahres Alter verrät sie nicht, fest steht nur, dass sie in den frühen 1950er Jahren hierher kam und seitdem als zuverlässiger Stromerzeuger diente. Bei 125 Umdrehungen in der Minute wurden 325 PS über Flachriemen auf das 4,60 Meter große Schwungrad geleitet. Glücklicherweise blieb die Maschine nach ihrer Stillegung erhalten und kann heute als ein frühes Beispiel der Kraft-Wärme-Kopplung bei Führungen besichtigt werden.

Extras:
behindertengerechter Zugang, Museumsshop
Erde, Luft, Feuer und Wasser sind Gastgeber in Mildenberg. Es handelt sich um ein riesiges Gelände, das man zu Fuß, mit der Bahn oder per Fahrrad erkunden kann: die Ringöfen, die historischen Werkstätten, die Baggerausstellung, die Maschinenziegelei. Das erlebnisorientierte Museum präsentiert einen anschaulichen Abriss über die Ziegelei- und Technikgeschichte des ehemals größten Ziegeleibetriebes in Europa.

Der große Hoffmannsche Ringofen von 1859 war noch bis 1990 in Betrieb. Heute kann man den ovalen Ofen von innen besichtigen, ebenso wie die Häfen, wo die fertigen Steine einst verladen wurden. Hier gibt es eine eigene Marina, eine Badestelle und einen Bootsanleger.

Für Familien und Kinder ist die Anlage geradezu ideal zur Aktiverholung. Ein Fahrrad- und Kanuverleih, eine Kinderspielwiese, für Regentage das Kino im Kesselhaus.

Und ein ganz besonderes technisches Denkmal gibt es auch noch zu besichtigen: Die Mildenberger Dampfmaschine. Ihr wahres Alter verrät sie nicht, fest steht nur, dass sie in den frühen 1950er Jahren hierher kam und seitdem als zuverlässiger Stromerzeuger diente. Bei 125 Umdrehungen in der Minute wurden 325 PS über Flachriemen auf das 4,60 Meter große Schwungrad geleitet. Glücklicherweise blieb die Maschine nach ihrer Stillegung erhalten und kann heute als ein frühes Beispiel der Kraft-Wärme-Kopplung bei Führungen besichtigt werden.

Extras:
behindertengerechter Zugang, Museumsshop

Preise

Erwachsene
Preis in EUR 8,00
Kinder (4 bis 14 Jahre)
Preis in EUR 4,00

Öffnungszeiten

Für den Zeitraum: 19.03.2016 - 31.10.2016
Montag 10:00 - 18:00 Uhr
Dienstag 10:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch 10:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag 10:00 - 18:00 Uhr
Freitag 10:00 - 18:00 Uhr
Samstag 10:00 - 18:00 Uhr
Sonntag 10:00 - 18:00 Uhr
Die Öffnungszeiten ändern sich ab dem 01.11.2016.
Mit freundlicher Unterstützung von:
Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.
Weitere touristische Angebote vor Ort
Bewertungen / Kommentare
Bewertung dieses Artikels: 0 Herzchen () | 0 Bewertung(en)

1. Dieses Angebot bewerten

2. Kommentar zu diesem

Angebot schreiben

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht oder gewerblich genutzt!

zurücknach oben
Brandenburg A-ZPotsdamHavellandDahme-SeenlandFlämingPrignitzNiederlausitzLausitzer SeenlandSpreewaldRuppiner SeenlandSeenland Oder-SpreeBarnimer LandElbe-Elster-LandBerlinWerder (Havel)Fontanestadt NeuruppinNeuzelleFörderbrücke F 60 - LichterfeldStadtführungenAusflugsschifffahrtRadeln im HavellandRadeln im FlämingSenftenbergSprembergRadeln im SpreewaldKahnfahrten SpreewaldRadeln im Ruppiner SeenlandKanuRadeln im Seenland Oder-SpreeRadeln im Barnimer Land
x
x