Radfahrer in Werder (Havel) zur Baumblüte © TMB-Fotoarchiv/Yorck Maecke
Karte schließen
0331 2004747Reiseexperten
Wir im Social Web
  YouTubeBlog  

Kontakt

Tourismusverband Spreewald
Lindenstraße 1
03226 Vetschau/Spreewald OT Raddusch
035433-72299
035433-72228

Unterkünfte vor Ort

Gurkenradweg

Den Spreewald kosten
...immer der Gurke nach! Denn die "Rad fahrende Gurke" weist auf der 260 km langen Radstrecke quer durch den Spreewald den Weg. Die Tour führt durch den Unter- und Oberspreewald nach Cottbus und ins Peitzer Land. Vorbei an malerischen Fließen und traditionellen Gurken- und Gemüsefeldern entlang, die dem Weg seinen Namen gaben. Ein Hauch Geschichte wird in den Museen der Spreewaldorte, z.B. dem Gurkenmuseum in Lübbenau OT Lehde, erlebbar. Ein besonderes Highlight ist der Besuch einer Gurkeneinlegerei (auf Anmeldung) mit Gurkenverkostung.

Wegstreckenzeichen
Mit dem Logo der "Rad fahrenden Gurke" ist der "Gurkenradweg" überall bestens ausgeschildert.

Wegebeschaffenheit
Die Tour führt überwiegend auf asphaltierten Wegen, entlang auf naturbelassenen und geschlemmten Oberflächen, vereinzelt auf Feld-, Schotter und Plattenwegen. Ab und zu müssen spreewaldtypische Brücken überwunden werden.

Tourenverlauf
Lübben (Spreewald) - Straupitz - Burg (Spreewald) - Dissen - Peitz - Cottbus - Werben - Burg (Spreewald) - Vetschau - Raddusch - Leipe - Lübbenau/Spreewald - Lübben (Spreewald) - Niewitz - Golßen - Krausnick - Groß Wasserburg - Leibsch - Groß Leuthen - Schlepzig - Lübben (Spreewald)

Länge: ca. 260 Kilometer
Dauer: ca. 7 Tage

Die Tour kann in mehreren Etappen, individuell oder als geführte Tour geplant werden.

Direkte Bahnanbindungen bestehen in Cottbus, Lübben, Lübbenau und Raddusch.

Kartenempfehlungen
  • Radwanderkarte "Gurkenradweg im Spreewald", 1:50.000, BVA Bielefelder Verlag, ISBN 3-87073-269-5, 9,95 Euro
  • Flyer "Der Gurkenradweg", Tourismusverband Spreewald, kostenfreier Download
  • Weitere Empfehlungen unter www.spreewald.de
Den Spreewald kosten
...immer der Gurke nach! Denn die "Rad fahrende Gurke" weist auf der 260 km langen Radstrecke quer durch den Spreewald den Weg. Die Tour führt durch den Unter- und Oberspreewald nach Cottbus und ins Peitzer Land. Vorbei an malerischen Fließen und traditionellen Gurken- und Gemüsefeldern entlang, die dem Weg seinen Namen gaben. Ein Hauch Geschichte wird in den Museen der Spreewaldorte, z.B. dem Gurkenmuseum in Lübbenau OT Lehde, erlebbar. Ein besonderes Highlight ist der Besuch einer Gurkeneinlegerei (auf Anmeldung) mit Gurkenverkostung.

Wegstreckenzeichen
Mit dem Logo der "Rad fahrenden Gurke" ist der "Gurkenradweg" überall bestens ausgeschildert.

Wegebeschaffenheit
Die Tour führt überwiegend auf asphaltierten Wegen, entlang auf naturbelassenen und geschlemmten Oberflächen, vereinzelt auf Feld-, Schotter und Plattenwegen. Ab und zu müssen spreewaldtypische Brücken überwunden werden.

Tourenverlauf
Lübben (Spreewald) - Straupitz - Burg (Spreewald) - Dissen - Peitz - Cottbus - Werben - Burg (Spreewald) - Vetschau - Raddusch - Leipe - Lübbenau/Spreewald - Lübben (Spreewald) - Niewitz - Golßen - Krausnick - Groß Wasserburg - Leibsch - Groß Leuthen - Schlepzig - Lübben (Spreewald)

Länge: ca. 260 Kilometer
Dauer: ca. 7 Tage

Die Tour kann in mehreren Etappen, individuell oder als geführte Tour geplant werden.

Direkte Bahnanbindungen bestehen in Cottbus, Lübben, Lübbenau und Raddusch.

Kartenempfehlungen
  • Radwanderkarte "Gurkenradweg im Spreewald", 1:50.000, BVA Bielefelder Verlag, ISBN 3-87073-269-5, 9,95 Euro
  • Flyer "Der Gurkenradweg", Tourismusverband Spreewald, kostenfreier Download
  • Weitere Empfehlungen unter www.spreewald.de
Mit freundlicher Unterstützung von:
Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.
Bewertungen / Kommentare
Bewertung dieses Artikels: 2,42 Herzchen (2.42) | 12 Bewertung(en)
12 Kommentar(e)
31.05.2016 um 12:47 Uhr, Golz schrieb:

Die Beschilderung des Radwegs ist völlig unzureichend. Unklar ist warum Schilder nicht auf der rechten Fahrbahnseite stehen. Weiterhin ist die farbliche Gestaltung nicht optimal. Richtungsangaben fehlen völlig.

15.05.2016 um 14:29 Uhr, Rosemarie schrieb:

Ich hatte mir eine Unterkunft in Lübben gesucht und von da aus Fahrten auf dem Gurkenradweg gemacht. Der Beschilderungs-Zustand hat sich offenbar verbessert. Nur einmal...auf dem Weg von Lübben nach Straupitz gab es an einem Abzweig keine Beschilderung. Glücklicherweise ist die Schinkelkirche von Straupitz weithin zu sehen... Was ich allerdings auf meinen Touren vermisst habe, sind Rastplätze und Schutzhütten...nicht mal eine Bank zum Verschnaufen...oder zum Genießen der schönen Landschaft...

25.03.2016 um 13:59 Uhr, anonyme Bewertung ohne Kommentar:

alle Kommentare anzeigen

1. Dieses Angebot bewerten

2. Kommentar zu diesem

Angebot schreiben

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht oder gewerblich genutzt!

Touristische Angebote am Gurkenradweg
zurücknach oben
FamilienKinder & JugendlicheBarrierefrei unterwegsRadfahrenWandernWasserSport & AktivWellness & KurNaturKulturPreußisches ArkadienDrehorteStädteEssen & TrinkenFamilienpass66 Seen-WanderwegKanuMotor- & HausbootAusflugsschifffahrtUnterkunft am WasserBadenBadestellenWellnessangeboteThermenErlebnisbäderZoosSchlösser & ParksKirchen, Klöster & BurgenRestauranttippsAb-Hof-Verkauf
x
x