Flössen in der Uckermark, Foto: TMB-Fotoarchiv / Hendrik Silbermann
Karte schließen
0331 2004747Reiseexperten
Wir im Social Web
  YouTubeBlog  
0 Herzchen
0 Bewertung(en) | Bewertung abgeben

Kontakt

Stadtpark
Grabowstraße
17291 Prenzlau
Seepark
Seeweg
17291 Prenzlau
Stadtinformation Prenzlau
03984-833952
03984-833954

Unterkünfte vor Ort

See- und Stadtpark Prenzlau

Was Prenzlau nach der Landesgartenschau 2013 geblieben ist? Die grüne Wonne!

Die Stadt, mit dem altehrwürdigen Dominikanerkloster, heute das Kulturzentrum und Museum beherbergend; mit der den Bürgerstolz ausdrückenden und sich über alles erhebenden Marienkirche, die in ihrer Pracht eines der schönsten Zeugnisse nordostdeutscher Backsteingotik darstellt; mit dem einladenden Unteruckersee, der zu Bootspartien, Schwimmausflügen, Kanufahrten oder einfach zum Entspannen einlädt, hat viele Facetten.

Sie ist modern rund um ihren neuen Marktberg, versprüht kleinstädtisches Flair vergangener Zeit, wenn man über das Kopfsteinpflaster am Sternberg spaziert. Sie ist im phantasievoll angelegten Seepark mit seinen Themengärten ebenso wie im Stadtpark mit dem beeindruckenden Baumbestand eine grüne Oase. Am Nordufer wirkt sie fast ein wenig maritim und sobald man vor die Tore der Stadt kommt, ist man entweder verzaubert von der wunderschönen uckermärkischen Hügellandschaft oder fühlt sich eingeladen zur Wanderung durch die Wälder der Region.

Vom Frühling bis in den Herbst hinein vor allem werden all die schönen Ecken der Stadt immer wieder „bespielt“ und laden zu Veranstaltungen ein. Zum Kultursommer im Dominikanerkloster mit Ausstellungen, Theateraufführungen und Konzerten unter der Friedgartenlinde beispielsweise oder zum großen Open-Air-Picknick in den Seepark, zum Stadtfest und zur Kulinarischen Meile auf den Marktberg und in die Innenstadt und zum Fischerfest ans Nordufer. 

Sowohl Stadt- als auch Seepark sind täglich bis Einbruch der Dunkelheit frei zugänglich und kostenfrei. Zu Veranstaltungen auf der Freilichtbühne hat der Seepark gesonderte Öffnungszeiten. Diese können Sie dann www.prenzlau.eu entnehmen.
Was Prenzlau nach der Landesgartenschau 2013 geblieben ist? Die grüne Wonne!

Die Stadt, mit dem altehrwürdigen Dominikanerkloster, heute das Kulturzentrum und Museum beherbergend; mit der den Bürgerstolz ausdrückenden und sich über alles erhebenden Marienkirche, die in ihrer Pracht eines der schönsten Zeugnisse nordostdeutscher Backsteingotik darstellt; mit dem einladenden Unteruckersee, der zu Bootspartien, Schwimmausflügen, Kanufahrten oder einfach zum Entspannen einlädt, hat viele Facetten.

Sie ist modern rund um ihren neuen Marktberg, versprüht kleinstädtisches Flair vergangener Zeit, wenn man über das Kopfsteinpflaster am Sternberg spaziert. Sie ist im phantasievoll angelegten Seepark mit seinen Themengärten ebenso wie im Stadtpark mit dem beeindruckenden Baumbestand eine grüne Oase. Am Nordufer wirkt sie fast ein wenig maritim und sobald man vor die Tore der Stadt kommt, ist man entweder verzaubert von der wunderschönen uckermärkischen Hügellandschaft oder fühlt sich eingeladen zur Wanderung durch die Wälder der Region.

Vom Frühling bis in den Herbst hinein vor allem werden all die schönen Ecken der Stadt immer wieder „bespielt“ und laden zu Veranstaltungen ein. Zum Kultursommer im Dominikanerkloster mit Ausstellungen, Theateraufführungen und Konzerten unter der Friedgartenlinde beispielsweise oder zum großen Open-Air-Picknick in den Seepark, zum Stadtfest und zur Kulinarischen Meile auf den Marktberg und in die Innenstadt und zum Fischerfest ans Nordufer. 

Sowohl Stadt- als auch Seepark sind täglich bis Einbruch der Dunkelheit frei zugänglich und kostenfrei. Zu Veranstaltungen auf der Freilichtbühne hat der Seepark gesonderte Öffnungszeiten. Diese können Sie dann www.prenzlau.eu entnehmen.

Öffnungszeiten

Montag 08:00 - 19:00 Uhr
Dienstag 08:00 - 19:00 Uhr
Mittwoch 08:00 - 19:00 Uhr
Donnerstag 08:00 - 19:00 Uhr
Freitag 08:00 - 19:00 Uhr
Samstag 08:00 - 19:00 Uhr
Sonntag 08:00 - 19:00 Uhr
Mit freundlicher Unterstützung von:
Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.
Weitere touristische Angebote vor Ort
Bewertungen / Kommentare
Bewertung dieses Artikels: 0 Herzchen () | 0 Bewertung(en)

1. Dieses Angebot bewerten

2. Kommentar zu diesem

Angebot schreiben

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht oder gewerblich genutzt!

zurücknach oben
Brandenburg A-ZPotsdamHavellandDahme-SeenlandFlämingPrignitzNiederlausitzLausitzer SeenlandSpreewaldRuppiner SeenlandSeenland Oder-SpreeBarnimer LandElbe-Elster-LandBerlinWerder (Havel)LinumNeuzelleFörderbrücke F 60 - LichterfeldStadtführungenAusflugsschifffahrtRadeln im HavellandRadeln im FlämingRadeln in der NiederlausitzSenftenbergSprembergRadeln im SpreewaldKahnfahrten SpreewaldKanuRadeln im Seenland Oder-SpreeRadeln im Barnimer Land
x
x