• Altstädtisches Rathaus in Brandenburg/Havel, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

    Historische Stadtkerne in Brandenburg

    Die Geschichte des Landes Brandenburg zum Anfassen bieten die 31 Städte mit historischen Stadtkernen. Wie beispielsweise Brandenburg an der Havel, dessen Dom die "Wiege des Landes" darstellt.

    Die Geschichte des Landes Brandenburg zum Anfassen bieten die 31 Städte mit historischen Stadtkernen. Wie beispielsweise Brandenburg an der Havel, dessen Dom die "Wiege des Landes" darstellt.

Online-Buchung



Brandenburgs historische Stadtkerne
Auf Zeitreise durch 31 Städte

Sie sind alle im Kern einzigartig. Von A wie Altlandsberg bis Z wie Ziesar. Insgesamt gibt es 31 Orte mit historischen Stadtkernen zu erkunden, denn Brandenburgs wechselvolle Geschichte spiegelt sich in imposanten Kirchen, Klöstern und Burgen wider. Und diese zu entdecken ist wie eine Zeitreise in die Vergangenheit. Ob nach Brandenburg an der Havel, der ältesten Stadt der Mark, die dem Land seinen Namen gab, über Jüterbog, wo mit dem Ablasshandel die Reformation eingeleitet worden war, bis hin zu Wittstock an der Dosse, in der Deutschlands einzige vollständig erhaltene Stadtmauer aus Backsteinen steht.

19 der 31 Städte sind sogar nur etwa eine Autostunde von Berlin entfernt, die meisten Städte sind darüber hinaus auch mit Bussen und Bahnen erreichbar. Manche, wie beispielsweise Werder an der Havel, sogar per Schiff. Denn in der Hauptstadt der Obstblüte befindet sich die historische Innenstadt auf einer Insel.

weiterleseneinklappen

Geschichte zum Greifen nah

In all diesen Städten ist die Geschichte zum Greifen nah. In Form von Schlössern, Rathäusern, Marktplätzen und Kirchen sowie Stadtmauern mit ihren Toren und Gassen – sie alle sind liebevoll restauriert und lassen somit die vergangene Kultur wieder lebendig werden. Und jede Altstadt besitzt ihre ganz eigene Besonderheit, die entdeckt werden will. Manche sind von Bürgern und Handwerkern, andere von preußischen Kurfürsten und Königen und weitere von holländischen sowie hugenottischen Einwanderern geprägt worden. Diese Einflüsse sind bis heute sichtbar. Gleichzeitig haben sich diese Orte in den vergangenen Jahren zu attraktiven Städten zum Wohnen, Leben und Arbeiten entwickelt.

weiterleseneinklappen
St. Marienkirche St. Marienkirche, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Kulinarische Genüsse

Zu jedem Ausflug, inklusive Stadtführung, gehört ebenso eine genussvolle Einkehr. Auch dies ist in historischem Altstadtflair möglich, ob in Brauhäusern, Schmieden oder alten Remisen. Nach dem Motto "Iss mal im Denkmal" hat die Arbeitsgemeinschaft Städte mit historischen Stadtkernen des Landes Brandenburg eine Reihe von Restaurants aus den insgesamt 31 Mitgliedsstädten zusammengestellt, z. B. das Hotel Seehof Rheinsberg, das in einem ehemaligen Ackerbürgerhaus von 1750 untergebracht ist. Die Küche des kleinen, aber feinen Hotels wurde bereits mehrfach ausgezeichnet und bietet Ihnen kulinarische Genüsse am prasselnden Kaminfeuer und im sonnigen Wintergarten, "Weinschmeckereien" oder ein zünftiges Rittermahl im einzig erhaltenen historischen Eiskeller der Region. 

weiterleseneinklappen
Hotel Seehof Rheinsberg Hotel Seehof Rheinsberg, Foto: Florian Busch

Auf sechs Radrouten historische Stadtkerne im ganzen Land erkunden

Wer jedoch die historischen Stadtkerne Brandenburgs kennen lernen und gleichzeitig etwas für die Fitness tun möchte, kann Stadthistorie auch mit dem Fahrrad erleben. Auf insgesamt sechs Radrouten, die die historischen Stadtkerne im ganzen Land miteinander verbinden, eröffnen sich ganz neue Blickwinkel, spontane Zwischenstopps sind möglich und garantieren somit ein abwechslungsreiches Pedalvergnügen ob als ambitionierte Mehrtagestour am Stück oder ganz gemütlich von einem Ort zum nächsten.

weiterleseneinklappen
Wegweiser Wegweiser , Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Video-Inspiration: Mit dem Rad historische Stadtkerne erleben

Möchten Sie mehr über die historischen Stadtkerne erfahren?


Reiseexperten