0
  • Floß auf der Neiße, Foto: Parijia GmbH Floß auf der Neiße, Foto: Parijia GmbH

    Kulturlandschaft im Wandel

    Die Niederlausitz im Süden Brandenburgs ist die sonnenreichste Region des Landes. Die ehemalige Bergbauregion ist nicht nur ein Radfahr-Eldorado, sondern bietet auch vielfältige Wassersportangebote.

    Die Niederlausitz im Süden Brandenburgs ist die sonnenreichste Region des Landes. Die ehemalige Bergbauregion ist nicht nur ein Radfahr-Eldorado, sondern bietet auch vielfältige Wassersportangebote.
    Ort: Forst (Lausitz)

Online-Buchung



Sonne, Parks und Pferdestärken Was Sie in der Niederlausitz erleben können

Von der Sonne verwöhnt: In der Niederlausitz befinden Sie sich meistens auf der Sonnenseite. Verglichen mit den übrigen Regionen Brandenburgs scheint die Sonne hier am häufigsten. Eine Region also, die wie gemacht ist zum Radfahren, Baden und für Aktivitäten auf dem Wasser. 

weiterleseneinklappen

Soll es rote Rosen regnen?

Sie lieben Rosen? Dann auf in die Rosenstadt Forst! Über 900 Rosensorten können auf dem 17 ha großen historischen Parkgelände des Ostdeutschen Rosengartens bewundert werden. Der Park gehört mit drei weiteren imposanten Parklandschaften zum Europäischen Parkverbund Lausitz. Skulpturen, Amphoren, Pergolenhöfe und romantische Wasserspiele schaffen ein einzigartiges Gartenkunstwerk, das 2009 zu "Deutschlands schönstem Park" gekürt wurde. Er entstand bereits vor über 100 Jahren als Rosen- und Gartenbauausstellung anlässlich des 25. Krönungsjubiläums Kaiser Wilhelm des II. 

weiterleseneinklappen
Ostdeutscher Rosengarten Ostdeutscher Rosengarten, Foto: Stadt Forst (Lausitz)/Annette Schild

Fashion aus Forst und Guben

Forst galt in früheren Zeiten auch als das "Deutsche Manchester". Hier erlebte die Textilindustrie und die Tuchproduktion ihre Blüte. Diesem wichtigen Kapitel der Industriegeschichte lässt sich im Brandenburgischen Textilmuseum nachspüren. Die Textilindustrie prägte einst auch das einige Kilometer nördlich gelegene Guben. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Stadt geteilt. Heute ist die deutsch-polnische Doppelstadt zu beiden Seiten der Neiße ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge mit dem Rad oder Kanu in die Region. 

weiterleseneinklappen
Stadt- und Industriemuseum Guben Stadt- und Industriemuseum Guben, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Mit dem Rad übers flache Land

Die Museen, Schlösser, Parklandschaften der Niederlausitz können Sie auch ganz entspannt auf einer Mehrtagestour auf dem 500 Kilometer langen Fürst-Pückler-Radweg erleben, der als Rundweg durch die ganze Region führt. Eine Zeitreise in die Bergbaugeschichte ist eine Radtour auf der Niederlausitzer Bergbautour. Weite Ausblicke in die Grenzregion zu Polen erleben Sie auf dem Oder-Neiße-Radweg. Die Lausitzer Neiße lädt dazu ein, das Fahrrad mit dem Paddelboot zu tauschen. In diesem naturbelassenen Revier sind Kanuten ganz unter sich. 

weiterleseneinklappen
Radfahrer auf dem Oder-Neiße-Radweg Radfahrer auf dem Oder-Neiße-Radweg, Foto: TMB-Fotoarchiv/Carsten Rasmus

Und es dröhnen die Motoren…

Und auch das ist die Lausitz: eine Region, die die Herzen von Motorsportfans höher schlagen lässt. Ihnen ist der Lausitzring längst ein Begriff. Der EuroSpeedway Lausitz ist eine der modernsten und dauerhaft befahrenen Rennstrecken Deutschlands. Und nur hier gibt es das einzige funktionsfähige Hochgeschwindigkeitsoval in Kontinentaleuropa. 

weiterleseneinklappen
Lausitzring Lausitzring, Foto: EuroSpeedway Verwaltungs GmbH

Mehr über die Niederlausitz erfahren?


Reiseexperten