• Sicht von der Brandenburger Havel, Foto: TMB-Fotoarchiv/Yorck Maecke

    Brandenburger Köpfe: Birgit Fischer und Henry Maske

    Unzählige Weltmeister und Olympiasieger sind in der Mark zu Hause. Wie die erfolgreichste Olympionikin, Birgit Fischer, die auf den Brandenburger Havelseen trainiert. Oder "Gentleman" Henry Maske.

    Unzählige Weltmeister und Olympiasieger sind in der Mark zu Hause. Wie die erfolgreichste Olympionikin, Birgit Fischer, die auf den Brandenburger Havelseen trainiert. Oder "Gentleman" Henry Maske.

Online-Buchung



Zwei Sportler in Höchstform
Kanutin Birgit Fischer und Boxer Henry Maske

Birgit Fischer und Henry Maske haben jede Menge Gold und Silber nach Brandenburg geholt. Ganze 22 km lang erstreckt sich die Beetzsee-Kette nördlich von Brandenburg an der Havel, die durch ihre abwechslungsreiche Uferlandschaft aus Auen, Mooren, Feldern und kleinen Wäldchen besticht. Kein Wunder, dass Birgit Fischer den Wassersport liebt.

weiterleseneinklappen

Früher Gold, heute Entscheunigung im Paddelboot

Die ehemalige Kanutin wurde 1962 hier geboren und ist mit acht Gold- und vier Silbermedaillen die erfolgreichste deutsche Olympionikin überhaupt. Ihre erste Goldmedaille holte sie 1980 in Moskau im Einer-Kajak über 500 Meter, die letzte 2004 in Athen. 

weiterleseneinklappen
Havel in Brandenburg an der Havel Havel in Brandenburg an der Havel, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Havelseen-Romantik mit dem Kanu oder Floß

Heute lebt Birgit Fischer hier in Bollmannsruh am Beetzsee und leitet u.a. die Paddelschule kanuFisch. Wenn Birgit Fischer heute im Kanu unterwegs ist, hat sie immer ihre Kamera dabei. Ihre Fotografien hat sie schon in mehreren Ausstellungen gezeigt.

Wer sich für das Kanufahren begeistert, sollte einen Abstecher nach Brandenburg an der Havel machen. Romantische Hausflöße vermietet die Pension Havelfloß im Zentrum der Stadt an der Jahrtausendbrücke. Die roten Kajüten der schwimmenden Ferienhäuser erinnern an schwedische Holzhäuser. Gemächlich übers Wasser tuckernd die Brandenburger Havelseen erkunden, ist Entschleunigung pur.

weiterleseneinklappen
Birgit Fischer Birgit Fischer, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Box-Training und Reformation

Der ehemalige Box-Weltmeister Henry Maske wurde 1964 in Treuenbrietzen geboren. Mit dem Boxen begann er schon als Sechsjähriger in Jüterbog. Jüterbogs historischer Stadtkern gleicht einer mittelalterlichen Filmkulisse. Kein Wunder, dass das Ensemble aus 500 Jahre altem Franziskanerkloster, Zinnaer Tor, Fachwerkhäusern, Nikolaikirche und Wehrtürmen ins europäische Welterbe aufgenommen wurde. Jüterbog ist bequem mit der Bahn zu erreichen. Übrigens: 2017 wird hier 500 Jahre Luther und die Reformation gefeiert.

weiterleseneinklappen
Die Türme der Nikolaikirche in Jüterbog Die Türme der Nikolaikirche in Jüterbog, Foto: TMB-Fotoarchiv/Anja Bruckbauer

"Gentleman" und Sportler des Jahres

Nachdem Henry Maske Anfang der 1980er Jahre zunächst in der DDR als Amateurboxer große Erfolge feierte, gelang ihm 1988 der Olympiasieg in Seoul im Mittelgewicht. Ab 1990 boxte er dann in der Profiliga. Nicht zuletzt wegen seiner besonnenen Art war der deutsche Profiboxer, genannt auch "der Gentleman", beim Publikum sehr beliebt. Der Medienrummel in den 1990er Jahren machte ihn zu einer der Leitfiguren des wiedervereinigten Deutschlands, 1993 zum ersten ostdeutschen "Sportler des Jahres".

weiterleseneinklappen

Lust auf Ausflüge mit weiteren spannenden Entdeckungen?


Reiseexperten