0
  • Radfahrer bei Lychen ,
        
    

        Foto: TMB-Fotoarchiv/TV Lychen/Paul Hahn Radfahrer bei Lychen , Foto: TMB-Fotoarchiv/TV Lychen/Paul Hahn
    Auf dem Uckermärker Radrundweg

    Egal ob als Tages- oder Mehrtagestour: auf diesem Radweg gehen Sie auf eine 200 km lange Entdeckungsreise durch den Nordosten Brandenburgs.

    Egal ob als Tages- oder Mehrtagestour: auf diesem Radweg gehen Sie auf eine 200 km lange Entdeckungsreise durch den Nordosten Brandenburgs.
    Ort: Templin
Online-Buchung


Landpartie auf dem Uckermärkischen Radrundweg Die Hügel hinauf und hinab

Durch die Uckermark mit dem Rad? Aber sicher, auf dem Uckermärkischen Radrundweg! Egal ob Tages- oder Mehrtagestour, auf diesem Radweg gehen Sie auf Entdeckungsreise durch den Nordosten Brandenburgs. Stille und Nostalgie liegen in dieser dünn besiedelten Hügellandschaft dicht beieinander.

weiterlesen einklappen

Altstädte, die sich fein gemacht haben

Beginnen Sie Ihre Rundreise durch die Uckermark am besten in einer der größeren Städte. Templin und Angermünde überraschen mit liebevoll sanierten historischen Stadtkernen, die zur Besichtigung einladen, bevor es auf Tour geht. Templin verfügt noch über eine Stadtmauer, die die Altstadt fast vollständig umrundet. Angermünde liegt idyllisch am Mündesee. Auch Schwedt an der Oder als Tor zum Nationalpark Unteres Odertal oder Prenzlau mit seinem weithin sichtbaren Turm der Marienkirche und seiner reizvollen Lage am Unteruckersee bieten sich als Ausgangspunkte an.

weiterlesen einklappen
Marktplatz in Angermünde Marktplatz in Angermünde, Foto: TMB-Fotoarchiv/Tilo Grellmann

Gut angebunden

Alle vier Städte sind an das Regionalbahnnetz Brandenburgs mindestens zweistündlich angebunden, Templin, Schwedt und Angermünde sogar stündlich, auch an den Wochenenden. Wenn Sie Ihr Rad nicht in der Bahn mitnehmen möchten, empfiehlt sich die Ausleihe bei einem Radvermieter vor Ort.

weiterlesen einklappen
Fachwerkhäuser in der Templiner Innenstadt Fachwerkhäuser in der Templiner Innenstadt, Foto: TMB-Fotoarchiv/Böttcher+Tiensch

Im Rhythmus der Landschaft

Und schon kann es losgehen. Tempo und Trubel der Hauptstadt sind hier, etwa anderthalb Stunden nordöstlich Berlins weit weg. Den landschaftlichen Rhythmus gibt das Auf und Ab der Hügel vor. Hier hat die letzte Eiszeit vor zigtausend Jahren mächtig Hand angelegt. Das kitzelt gelegentlich untrainierte Waden und fordert etwas Kondition.

weiterlesen einklappen
Mohnfeld in der Uckermark Mohnfeld in der Uckermark, Foto: Campingplatz am Oberuckersee

Nostalgie und Geschmack

Unterwegs passieren Sie immer wieder nostalgische Dörfer, in denen die Zeit stehen geblieben zu sein scheint. In Gutshöfen und Hofläden ist für Ihr leibliches Wohl gesorgt und Sie werden sich manche Neuentdeckung schmecken lassen, hervorragenden Apfelwein zum Beispiel.

weiterlesen einklappen
Apfelwein Apfelwein, Foto: TMB-Fotoarchiv/Yorck Maecke

So klingt die Stille

In dieser Abgeschiedenheit haben auch drei der 15 Nationalen Naturlandschaften Brandenburgs Ihren Raum: im Naturpark Uckermärkische Seen zwischen Lychen, der Stadt der sieben Seen und Feldberg im Nordwesten können Sie sich vom Sattel ins Kanu schwingen und hören, wie Stille klingt. Der Nationalpark Unteres Odertal zwischen Stolpe und Schwedt ist im Frühjahr und Herbst beliebter Rückzugsort für zehntausende Zugvögel. Und im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin westlich von Angermünde lohnt ein Besuch im UNESCO-Weltnaturerbe Grumsiner Forst

weiterlesen einklappen
Hausboot auf See Hausboot auf See, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Innehalten und den Augenblick genießen

Grandios sind im Frühsommer die goldgelben Kornfelder, die auf den Hügeln bis in den Himmel zu wogen scheinen. Die unzähligen roten Mohn- und blauvioletten Kornblumen darin schaffen ein unvergleichliches Farbenspiel. Dass die Uckermark immer mehr zum Sehnsuchtsort für "Großstadtgewächse" wird und besonders Künstler anzieht, lässt sich hier nachempfinden. Verständlich, wenn Sie plötzlich der Wunsch verspüren, Ihre Träume leben zu wollen. Und dann irgendwann vielleicht einmal sagen: alles begann an einem schönen Sommertag auf dem Uckermärkischen Radrundweg.

weiterlesen einklappen
Mohnfeld in der Uckermark Mohnfeld in der Uckermark, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Video-Inspiration: Klassikgenuss in der Dorfkirche Glambeck am Uckermärkischen Radrundweg

Mehr über Radfahren in Brandenburg erfahren?


Diese Seite mit Freunden teilen:

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

" Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg