Blog
0

1870/71: Krieg(e), Kaiserproklamation, Wahlrecht

Lesung / Vortrag
Lesung / Vortrag
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension

Wegmarken Potsdamer Demokratie
aufklappeneinklappen
  • Reichstagsgebäude, Foto: ArtTower
  • OTL Dr. Harald Potempa, Foto: ZMSBw
"Einigkeit und Recht und Freiheit“ heißt es in unserer Hymne. Die staatliche Einheit schufen die drei Kriege von 1864 gegen Dänemark, 1866 gegen Österreich und 1870/71 gegen Frankreich. Am 18. Januar 1871 wurde König Wilhelm I. von Preußen in der heutigen Partnerstadt Versailles zum Deutschen Kaiser proklamiert.

Die Verfassung des neuen Reiches schuf ein damals sehr modernes Wahlrecht, garantierte Recht und eine Reihe von Freiheiten. War es denn ein Nationalstaat? Wie war es mit dem Wahlrecht tatsächlich bestellt? Wie demokratisch war das Reich? Diesen und anderen Fragen geht Oberstleutnant Dr. Harald F. Potempa, Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr (ZMSBw), im Vortrag nach.

Die Teilnehmerzahl für den Vortrag ist begrenzt!
Eine Anmeldung ist erforderlich.
aufklappeneinklappen

Wegmarken Potsdamer Demokratie
aufklappeneinklappen
  • Reichstagsgebäude, Foto: ArtTower
  • OTL Dr. Harald Potempa, Foto: ZMSBw
"Einigkeit und Recht und Freiheit“ heißt es in unserer Hymne. Die staatliche Einheit schufen die drei Kriege von 1864 gegen Dänemark, 1866 gegen Österreich und 1870/71 gegen Frankreich. Am 18. Januar 1871 wurde König Wilhelm I. von Preußen in der heutigen Partnerstadt Versailles zum Deutschen Kaiser proklamiert.

Die Verfassung des neuen Reiches schuf ein damals sehr modernes Wahlrecht, garantierte Recht und eine Reihe von Freiheiten. War es denn ein Nationalstaat? Wie war es mit dem Wahlrecht tatsächlich bestellt? Wie demokratisch war das Reich? Diesen und anderen Fragen geht Oberstleutnant Dr. Harald F. Potempa, Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr (ZMSBw), im Vortrag nach.

Die Teilnehmerzahl für den Vortrag ist begrenzt!
Eine Anmeldung ist erforderlich.
aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

Am Kanal 47

14467 Potsdam

Wetter Heute, 19. 9.

6 21
Den ganzen Tag lang stark bewölkt.

  • Sonntag
    8 24
  • Montag
    8 26

Prospekte

Touristinfo

Potsdam Marketing und Service GmbH

Humboldtstraße 1-2
14467 Potsdam

Tel.: 0331-27558899
Fax: 0331-2755858

Wetter Heute, 19. 9.

6 21
Den ganzen Tag lang stark bewölkt.

  • Sonntag
    8 24
  • Montag
    8 26

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 03312004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-18 Uhr und am 31.10. 10-15 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.