Blog
0

Die Auferweckung des Lazarus von Johann Christoph Friedrich Bach (1732-1795)

Klassisches Konzert / Oper
Klassisches Konzert / Oper
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension

Johann Christoph Friedrich, der sogenannte »Bückeburger« Bach, führte durch sein Wirken am Hofe ab 1749 die Bückeburger Hofkapelle zu großem Ansehen. Als 1771 Johann Gottfried Herder als Hofprediger und Konsistorialrat nach Bückeburg kam, entstand eine Zeit fruchtbarer Zusammenarbeit und Freundschaft zwischen dem Dichter und dem Komponisten. Aus ihrem gemeinsamen Schaffen stammen u.a. die Oratorien »Die Kindheit Jesu« (2021 in Zepernick aufgeführt) und »Die Auferweckung des Lazarus«. Dieses Werk im Stil der „Empfindsamkeit“ setzt eindrücklich die Dialoge zwischen Martha, Maria und Jesus in den Fokus, welche durch Choräle (man hört quasi den Lehrer und Vater J.S.Bach) und Chöre miteinander verwoben sind. Dazu Arien und ein wunderschönes Duett zwischen Lazarus und Maria. In der Sankt-Annen-Kirche wird das Werk in historischer Aufführungspraxis erklingen.

Sopran: Irene Kurka, Alt: Yvonne Friedli
Tenor: Stefan Gähler, Bass: Martin Wistinghausen
Neues Barockorchester Berlin
aufklappeneinklappen

Johann Christoph Friedrich, der sogenannte »Bückeburger« Bach, führte durch sein Wirken am Hofe ab 1749 die Bückeburger Hofkapelle zu großem Ansehen. Als 1771 Johann Gottfried Herder als Hofprediger und Konsistorialrat nach Bückeburg kam, entstand eine Zeit fruchtbarer Zusammenarbeit und Freundschaft zwischen dem Dichter und dem Komponisten. Aus ihrem gemeinsamen Schaffen stammen u.a. die Oratorien »Die Kindheit Jesu« (2021 in Zepernick aufgeführt) und »Die Auferweckung des Lazarus«. Dieses Werk im Stil der „Empfindsamkeit“ setzt eindrücklich die Dialoge zwischen Martha, Maria und Jesus in den Fokus, welche durch Choräle (man hört quasi den Lehrer und Vater J.S.Bach) und Chöre miteinander verwoben sind. Dazu Arien und ein wunderschönes Duett zwischen Lazarus und Maria. In der Sankt-Annen-Kirche wird das Werk in historischer Aufführungspraxis erklingen.

Sopran: Irene Kurka, Alt: Yvonne Friedli
Tenor: Stefan Gähler, Bass: Martin Wistinghausen
Neues Barockorchester Berlin
aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

Schönower Strasse 76

16341 Panketal OT Zepernick

Wetter Heute, 5. 10.

9 19
Den ganzen Tag lang stark bewölkt.

  • Donnerstag
    9 18
  • Freitag
    5 18

Prospekte

Touristinfo

WITO Barnim GmbH

Alfred-Nobel-Str. 1
16225 Eberswalde

Tel.: 03334-59100
Fax: 03334-59222

Wetter Heute, 5. 10.

9 19
Den ganzen Tag lang stark bewölkt.

  • Donnerstag
    9 18
  • Freitag
    5 18

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 03312004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-13 Uhr und am 31.10. 10-13 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.