• Wohnmobile im Wald, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Online-Buchung



Mit dem Wohnmobil durch Brandenburg - beliebte Ziele
Wohnwagen und Wohnmobile in Brandenburg mieten...

Verschlafene Seen, idyllische Radwege und lebendige Kulturgeschichte: Brandenburg ist die perfekte Destination für alle, die sich nach einer Auszeit im Grünen sehnen und diese mit ein wenig Kultur veredeln möchten. Mit Wohnmobil und Fahrrad können Sie den grünen Gürtel um Berlin innerhalb weniger Tage erkunden und verweilen, wo immer es Ihnen gefällt. Wer hätte gedacht, dass sich wenige Kilometer außerhalb der deutschen Hauptstadt ein kleines Paradies für Caravanfans befindet? Ganz gleich, ob Sie nach Abgeschiedenheit und idyllischen Landschaften, Badespaß in den zahlreichen Seen des Havellandes oder nach einer Reise durch die Kulturgeschichte Brandenburgs verlangen: Die 160 Campingplätze der Region bieten für jeden Geschmack etwas und locken sowohl einheimische als auch internationale Touristen. Die beliebtesten Wohnmobil-Ziele in Brandenburg haben wir uns für Sie einmal genauer angeschaut.

weiterleseneinklappen

Kultur und Geschichte bei Potsdam, Werder & Beelitz

Der Campingplatz Riegelspitze ist in dem idyllischen Erholungsort Werder gelegen und bietet seinen Besuchern durch die Nähe zur Stadt Brandenburg eine optimale Mischung aus Natur- und Kulturgenuss. Frischluft-Freunde können sich auf ausgedehnten Fahrradtouren an den Schönheiten des Havellandes erfreuen, an einem der zahlreichen blauen Seen picknicken oder sportlichen Ambitionen frönen. Die „Insel im Fluss“, wie Werder auch genannt wird, wartet mit einer idyllischen Altstadt, zahlreichen Wassersport-Angeboten und dem berühmten Baumblütenfest auf, das jedes Jahr um den 1. Mai herum stattfindet. Weitere Highlights des Erholungsortes sind.

  • das Obstbaummuseum, 
  • die direkt am Hafen gelegene Fischräucherei „Arielle“ samt Restaurant, 
  • das Motorradmuseum und 
  • der sog. „Wachtelberg“, das nördlichste Weingut Deutschlands.

Wenn Ihnen die Anfahrt vom Campingplatz Riegelspitze zu weit ist, können Sie sich auch für den Stellplatz „Unter den Linden“ entscheiden, der nahe der Werder Altstadt direkt am Wasser gelegen ist. Von hier aus sind auch die Potsdamer Sehenswürdigkeiten nur noch eine Fahrradtour entfernt: Die ehemalige preußische Residenzstadt mit ihren zahlreichen Park- und Schlossanlagen zählt seit 1990 zum UNESCO-Weltkulturerbe und zeichnet sich durch eine sehr junge und internationale Atmosphäre aus. Hier sollten Sie auf jeden Fall einen Besuch planen im:

  • Filmstudio Babelsberg, 
  • dem Schloss Sanssouci und der dazugehörigen Orangerie, 
  • dem Schloss Cecilienhof und 
  • dem sog. Holländer-Viertel.

Ein besonderes Highlight für Gruselfreunde und Urban Explorers ist die Ruine der Lungenheilanstalt Beelitz-Heilstätten, deren 60 Gebäude sich über eine Fläche von fast 200 Hektar erstrecken. Die ehemalige Vorzeige-Tuberkuloseklinik wurde 1898 erbaut und liegt seit den 1990er Jahren brach. Während sich Besucher bis vor wenigen Jahren noch durch verfallene Gebäude tasten und mit überwucherten Wegen kämpfen mussten, ist das historische Areal heute durch einen Baumkronenpfad in 23 Metern Höhe erschlossen.

weiterleseneinklappen
Schloss Cecilienhof Schloss Cecilienhof, Foto: TMB/Jan Hoffmann

Die Seele baumeln lassen im Naturpark Westhavelland

Für alle, die sich in ihrem Urlaub in erster Linie Ruhe und Erholung wünschen, bietet sich der Campingplatz Buntspecht an. Dieser ist direkt am Ufer des Ferchesarer-Hohennauener Sees gelegen. Der moderne 4-Sterne-Platz verfügt über eine Bootsvermietung, einen eigenen Sandstrand und ausgedehnte Laub- und Nadelwälder, die das Wanderherz höherschlagen lassen. Hier kommen auch Familien mit Kindern auf ihre Kosten, da der Campingpark für die kleinen Urlauber Überraschungen wie eine Goldwaschanlage und ein gestrandetes Piratenschiff bereithält – dies jedoch so geschickt separiert ist, dass die großen Gäste nicht in ihrer Erholung gestört werden. In unmittelbarer Umgebung finden Sie Sehenswertes wie

  • das Bienenmuseum Möthlow, 
  • das Otto-Lilienthal-Museum und 
  • der Straußenhof in Großderschau.
weiterleseneinklappen
Im Naturpark Westhavelland Im Naturpark Westhavelland, Foto: TMB-Fotoarchiv/Thomas Rathay

Natur pur im Biosphärenreservat Spreewald

Der Spreewald ist vielen nur durch die gleichnamigen Gurken bekannt. Dass es sich hierbei jedoch um ein in Mitteleuropa einzigartiges, UNESCO-geschütztes Reservat handelt, wissen die meisten nicht. Der Spreewald befindet sich rund 100 km südöstlich von Berlin und ist ein parkartiges, von zahlreichen kleineren und größeren Spree-Bächen durchzogenes Areal, das u.a. Lebensraum für bedrohte und andernorts bereits ausgestorbene Tier- und Pflanzenarten bietet. In unmittelbarer Nähe des Spreewaldes befindet sich der Platz „Spreewald Camping“, der mit Stellplätzen direkt am Wasser und Plänen zu einer großzügigen Flussbadestelle lockt. Im Spreewald selbst können Sie u.a. den 260 km langen „Gurkenweg“ erkunden, der vor allem bei Radfahrern sehr beliebt ist. Ebenfalls in unmittelbarer Nähe des Campingareals gelegen ist das verschlafene Städtchen Lübben, das ein breites Freizeitangebot für Groß und Klein bietet – inklusive Kahnfahrten und Nachtwanderungen.

Das Land Brandenburg gehört zu jenen Urlaubszielen, die tatsächlich eine gewisse Mobilität voraussetzen: Nur, wer sein Bett immer dabei hat, kann sich von den Schönheiten links und rechts des Weges inspirieren lassen und spontan entscheiden, noch ein oder zwei Tage länger in der Gegend zu bleiben. Falls Sie noch nicht selbst unter die Wohnwagen-Besitzer gegangen sind, dieses Lebensgefühl aber gerne einmal auskosten möchten, können Sie sich unter www.erento.com über Ihre Möglichkeiten informieren.

weiterleseneinklappen
Reiseexperten